Absehbare Klatsche?

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Verlage kein Geld mehr von der VG Wort erhalten sollen. Welche Rolle hat der Börsenverein an dem „fatalen Urteil“ („Zeit“)? Beim Publishers’ Forum wurde deutliche Kritik am Verband laut. mehr...

Finden, binden und begeistern

2015 haben viele Bewerber ihre Ausbildung in der Buchbranche nicht angetreten. Wie reagiert die Branche und wo herrscht Verbesserungsbedarf? Monika Kolb (Foto: nodesign), seit Sommer 2007 Bildungsdirektorin des Börsenvereins und Geschäftsführerin des Mediacampus Frankfurt bezieht im buchreport-Interview Stellung. mehr...

Unruhe im Bibliotheksgeschäft

Die Hochschulrektorenkonferenz verhandelt mit den größten Wissenschaftsverlagen Springer Nature, Wiley und Elsevier über Bundeslizenzen für die Bibliotheken. Kleinere Verlage und der Handel könnten dadurch außen vor bleiben. mehr...

Buchhandel.de kommt auf den Prüfstand

Wohin steuert buchhandel.de? Über die Zukunft des Portals, mit dem der Börsenverein dem unabhängigen Sortiment ein Werkzeug im Abwehrkampf gegen Amazon an die Hand geben will, wurde in der gemeinsamen Sitzung der Fachausschüsse heftig und kontrovers diskutiert. Hintergrund: buchhandel.de dümpelt ohne Aussicht auf Besserung in der Verlustzone.  mehr...

Organisationsstruktur mit kürzeren Wegen

Die mit ihren wirtschaftlichen Aktivitäten in der Branche nicht immer unumstrittene Börsenvereins-Wirtschaftstochter MVB bekommt eine neue Organisationsstruktur. Ziel sei, die eingeleitete Fokussierung auf die Themen Medien, Metadatenmanagement und neue Services durch eine angepasste Arbeitsteilung im Unternehmen weiter voranzutreiben. mehr...

Immer mehr Buchhandels-Azubis geben auf

Der Börsenverein meldet Zahlen zur Ausbildungssituation in der Buchbranche, die eine ambivalente Situation zeigen: Einerseits war im vergangenen Jahr die Anzahl der Azubi-Stellen in Buchhandel, Verlags- und Medienunternehmen in etwa auf Vorjahresniveau. Andererseits hat erstmals eine größere Zahl an Auszubildenden ihr Ausbildungsverhältnis nicht angetreten oder noch in der Probezeit vorzeitig beendet. mehr...

Plattform als Sprungbrett für Start-ups

Die Börsenvereinsgruppe startet zum 1. Juli 2016 das dreimonatige EU-weite Programm Contentshift zur Förderung von Start-ups der Buch- und Medienbranche. Der Accelerator soll Investoren, Gründer und Experten der Branche zusammenbringen, die gemeinsam neue Geschäftsmodelle diskutieren und weiterentwickeln.  mehr...

Feilen an den Metadaten

Wann werden die Schilder auf der Dauerbaustelle Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) abgebaut? Die MVB meldet im aktuellen Statusbericht Fortschritte, aber auch einen Dämpfer bei der Lieferbarkeitsanzeige, einer entscheidenden Angabe, die den Buchhändlern beim Verkaufen helfen soll. Sie ist laut MVB leicht rückläufig. mehr...

Keine Qual der Wahl

Auf halber Strecke der Reform des Börsenvereins wird nicht umgesattelt: Bei den Vorstandswahlen auf den Buchtagen, die nach 10 Jahren in Berlin als Übergangslösung mit reduziertem Programm am 23. und 24. Juni in Leipzig stattfinden, wird es keine großen Veränderungen geben. Vorsteher Heinrich Riethmüller tritt ohne eine Gegenkandidatur für eine zweite Amtszeit an. mehr...

Regionale Sparte stärken und vernetzen

Mit Interessengruppen – kurz IGs – will der Börsenverein einen Punkt seiner Strukturreform umsetzen und Plattformen für den spartenübergreifenden Austausch der Buchbranche schaffen. Das Interesse von Regionalverlagen an der IG Regionalia, die auf der Leipziger Buchmesse gegründet wurde (Foto: buchreport, Hanna Schönberg), war groß. Auf Sortimenterseite war jedoch nur ein Buchhändler anwesend. mehr...

Unterwegs im Namen der schönen Bücher

Während der Leipziger Buchmesse ist Karin Schmidt-Friderichs (Verlag Hermann Schmidt, Mainz) aus ihrem Amt als Vorstandsvorsitzende der Stiftung Buchkunst verabschiedet worden. Ende des Monats übergibt sie dann die Stiftungsarbeit an den Verleger der Frankfurter Verlagsanstalt, Joachim Unseld. mehr...

Buchmarkt spürt Frühjahrs-Impulse und eine „Deutsche Welle“

Der deutsche Buchhandel ist mit einem kleinen Umsatzminus ins Jahr gestartet, aber der Trend zeigt aufwärts. Potenzial besteht vor allem in der Belletristik: In den vergangenen Tagen sind zahlreiche aktuelle Romane von Bestsellerautoren auf den Markt gekommen, die für Impulse sorgen. Neben angelsächsischer Unterhaltung sind derzeit zahlreiche deutschsprachige Autoren gefragt. mehr...

Abschied in Frankfurt

Nach acht Jahren kehrt Michael Vogelbacher der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels den Rücken, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Vogelbacher war zuletzt Leiter der Agentur für Buchmarktstandards sowie Leiter der Abteilung Informationsdienste. Beide werden kommissarisch von MVB-Geschäftsführer Ronald Schild übernommen. mehr...

Auch Daten aus Warenhaus und Bahnhof

Der Baden-Badener Marktforscher Media Control wehrt sich gegen die Abwertung seiner Daten durch den Börsenverein. Die Verbandsplattform Boersenblatt.net hatte kürzlich erstmals seit langer Zeit Media Control-Daten zur Branchenentwicklung vermeldet, nicht ohne die Qualität in Frage zu stellen. Zuvor hatte der Verband bereits seinen eigenen Daten-Dienstleister abqualifiziert. mehr...

Brief mit Sprengkraft

Die Verlage bangen um ihre Beteiligung an den Verwertungserlösen von Verwertungsgesellschaften. Von mehr als 70 Autoren kommt jetzt ein offener Brief mit Sprengkraft. Sie protestieren gegen die Pläne der Bundesregierung, Verleger weiterhin an der Urheberabgabe zu beteiligen und fordern, die Tantieme komplett an die Autoren auszuzahlen. mehr...

Universität Trier wiederholt Ausschreibung

Der Börsenverein und die Universität Trier haben sich in einem Streit über die Zulässigkeit einer Ausschreibung über Aufträge für preisgebundene Bücher und Zeitschriften geeinigt. Die Universität wird nun eine neue Ausschreibung durchführen und auf die beanstandeten Positionen verzichten. mehr...

„Die Juryarbeit ist unbezahlbar“

Die Jury ist formiert: Die Akademie Deutscher Buchpreis hat das Gremium bestimmt, das in den kommenden Monaten die Kandidaten für den besten deutschsprachigen Roman des Jahres bestimmen soll. Heinrich Riethmüller (Foto, Buchhandlung Osiander), Vorsteher des Börsenvereins und Vorsitzender der Akademie, beleuchtet die Auswahl des Gremiums und die Arbeit der Preisrichter. mehr...

Schwund in der Handelssparte

Der Branchenverband Börsenverein hat im vergangenen Jahr 3,6% Mitglieder verloren. Vor allem im Buchhandel schrumpft die Zahl der eingeschriebenen Unternehmen. mehr...

Der umbauende Verband

Auf den Buchtagen im Juni wurden die Weichen gestellt: Mit einem Radikalumbau will der Börsenverein auf die Branchentransformation reagieren und den drohenden Relevanzverlust umschiffen. mehr...

Die missbrauchte Marktmacht

Der Konflikt gärt seit Jahren: Verlage murren über die Konditionen des Onlineriesen Amazon und seiner Tochter Audible. 2015 kommen die Dinge ins Rollen: Das Bundeskartellamt eröffnet ein Verfahren gegen Audible. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de