MVB verkauft Livendo

Ab dem 1. September führt die Frankfurter Werkgemeinschaft (FWG) den Geschäftsbereich Livendo von der Börsenvereins-Tochter MVB weiter und integriert ihn in die Consors-Betriebe WfbM. Die MVB will sich verstärkt auf redaktionelle und digitale Geschäftsmodelle konzentrieren. mehr...

Team für internationale Lobbyarbeit

Eine neue Stabsstelle innerhalb des Börsenvereins mit Jessica Sänger an der Spitze soll die Interessen der Branche auf internationalem Parkett vertreten.   mehr...

Relativ entspannte Preisbindungstreuhänder

Die Buchpreisbindung befinde sich „in guter Verfassung“, schreiben die Preisbindungstreuhänder der Verlage, Dieter Wallenfels und Christian Russ. Die Gesetzesnovelle hat manchen Schwachpunkt im Preisbindungsgesetz beseitigt. Aber auch der 61. Arbeitsbericht enthält Warnungen und Mahnungen. Dabei geht es auch um überzogene Rabattforderung marktstarker Händler. mehr...

Was geht bei den Vermittlungsprovisionen?

Am Donnerstag (21. Juli) geht es vor dem Bundesgerichtshof um Vermittlungsprovisionen bei Buchkäufen. Der Börsenverein hatte gegen das Amazon-Affiliate-Programm geklagt und vorm Kammergericht Berlin verloren. Vom BGH wird ein Grundsatzurteil erwartet.  mehr...

„Haarsträubend miserable Datenqualität“

In der Debatte um die Zukunft des MVB-Portals Buchhandel.de meldet sich jetzt der Sprecherkreis der Interessengemeinschaft Unabhängiges Sortiment (IGUS) zu Wort. In einem Appell an den Vorstand des Börsenvereins fordern die Buchhändler ein besseres Konzept für den Fall, dass der Betrieb des defizitären Shopsystems in seiner bisherigen Form eingestellt wird.  mehr...

Anstoß zu Debatten

Wenn am 23. August die Longlist für den Deutschen Buchpreis veröffentlicht wird, holt der Börsenverein wieder Buchblogger an Bord: Sechs Literaturblogs stellen als „Die Buchpreisblogger“ die 20 nominierten Titel des Deutschen Buchpreises vor. mehr...

Druck zeigt Wirkung

Die rückwirkende Erhöhung der Gebühren für das von der Börsenvereins-Wirtschaftstochter MVB betriebene Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) hat Verlage verärgert. Die Proteste zeigen Wirkung. MVB-Geschäftsführer Ronald Schild rudert ein Stück zurück. Die Anhebung der Titelmeldegebühren wird für das laufende Jahr ausgesetzt und greift erst ab 2017. mehr...

„Überschaubarer Flurschaden“

Steht der der MVB-Shop buchhandel.de vor dem Aus? Die verbandseigene Plattform für den Bücherkauf schreibt hohe rote Zahlen, über die Fortführung wurde auf den Buchtagen diskutiert. Buchhandlungen wehren sich gegen eine Abschaltung, SPIEGEL ONLINE hat die Entfernung des Shoplinks aufgrund mangelnder Resonanz angekündigt. Auf lesen.net hat Johannes Haupt buchhandel.de unter die Lupe genommen. mehr...

Wahl ohne Qual

Der Buchhändler Heinrich Riethmüller (Osiander) wird dem Börsenverein in einer zweiten dreijährigen Amtszeit vorstehen. Neu im Verbandsvorstand sind zwei Managerinnen aus großen Publikumsverlagsgruppen. mehr...

Abschalten oder weiter daran glauben?

Bewährungschance bis zum Ende des Jahres oder besser rasch abschalten? In der Hauptversammlung des Börsenvereins wurde heftig über die Zukunft des MVB-Portals Buchhandel.de diskutiert. Tenor vieler Redebeiträge: Die Plattform ist nicht zu halten. Auch Vorsteher Heinrich Riethmüller räumte ein, dass Buchhandel.de nicht kundengerecht sei. mehr...

Für Verständigung und Austausch

Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat die Journalistin und Publizistin Carolin Emcke (Foto: Andreas Labes) zur diesjährigen Trägerin des Friedenspreises gewählt. Die Preisverleihung findet zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse am Sonntag, 23. Oktober, in der Paulskirche in Frankfurt statt. Die Auszeichnung des Börsenvereins wird seit 1950 vergeben und ist mit 25.000 Euro dotiert. mehr...


Wert ist digital nicht mehr greifbar

Der Börsenverein hat seine Buchtage in diesem Jahr unter das interpretationsbreite Motto „Das Wort und sein Wert“ gestellt. Daran haben sich in Leipzig Germanistik-Professor Roland Reuß und Schriftstellerin Nina George abgearbeitet (Foto). mehr...

„Kaltschnäuzig und rechtlich problematisch“

Das Ansinnen der Börsenverein-Wirtschaftstochter MVB, die Titelgebühren für das VLB zu erhöhen, kommt bei den Verlagen nicht gut an. MVB-Chef Ronald Schild entschuldigt sich wegen „schlechter Kommunikation“, braucht aber das Geld. mehr...

Anhaltend defizitär

Der auf dem VLB aufsetzende Online-Buchhandelsshop Buchhandel.de schreibt hohe rote Zahlen. Buchhandlungen wehren sich gegen die Abschaltung und sollen jetzt einen Sanierungsbeitrag leisten. mehr...

Verleger ohne Grenzen

Die Federation of  European Publishers (FEP) hat auf ihrer Generalversammlung ein neues Präsidium gewählt. Neuer Präsident ist der portugiesische Verleger Henrique Mota (Principia). Er folgt auf den Franzosen Pierre Dutilleul (Verlagsgruppe Editis). mehr...

Plattform ohne große Resonanz

Das 2014 von der Börsenvereins-Wirtschaftstochter MVB an den Start geschobene Shopsystem Buchhandel.de ist nicht nur branchenintern umstritten: SPIEGEL ONLINE (SPON) hat dem Börsenverein jetzt mitgeteilt, dass der Buchhandel.de-Shoplink wegen mangelnder Resonanz wieder entfernt wird. mehr...

Wohin steuert der Verband?

„Das Wort und sein Wert“ – unter diesem Motto stehen die Buchtage des Börsenvereins, die nach 10 Jahren in Berlin heute und am morgigen Freitag als Übergangslösung mit reduziertem Programm in Leipzig stattfinden. Vorsteher Heinrich Riethmüller (Foto: Mike Minehan), geschäftsführender Gesellschafter der Tübinger Buchhandlung Osiander, steht an der Spitze eines Verbandes, der weiter mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen hat. mehr...

Ermüden die Weckrufe?

Braucht die Buchbranche noch Vordenker, die mit Memento-mori-Unterton die digitale Transformation durchdeklinieren? Die vor den Folgen der Disruption warnen? Im Anschluss an das Akep-Treffen, bei dem Tim Cole (Foto) aufrütteln wollte, stellt sich diese Frage einmal mehr. mehr...

Andockstelle für Bits und Buch

In Berlin findet heute das Jahrestreffen des Arbeitskreises Elektronisches Publizieren (AKEP) des Börsenvereins statt. Im Zuge der Verbandsreform hat sich das Gremium in die spartenübergreifende Interessengruppe (IG) Digital transformiert, mit einem dreiköpfigen Team an der Spitze. mehr...

Wechsel ins Museum

Die Pendelei nach Frankfurt geht zu Ende: Die langjährige Börsenvereins-Pressesprecherin Claudia Paul  hat einen neuen Job im Technoseum, dem Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim.

mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de