Montag, 26. Juli 2010 (10:12 Uhr)


Bücher heute in den Medien

Ein Verlag auf dem Weg zum Filmstudio

Die „SZ“ berichtet von der Comic-Con in San Diego, der in ihrer Wirkung vielleicht bedeutendsten Veranstaltung der amerikanischen Comic-Szene. Dort hat der Marvel Verlag seine Verfilmung des Comic-Klassikers „Thor“ vorgestellt. Die „SZ“ beschreibt, wie sich ein Verlag zum Filmstudio Marvel Studios mausert und etabliert. Wie der Animationsgigant Pixar aus San Francisco verstehe man sich auch bei Marvel nicht nur als schnöde Filmwerkstatt. Wer hier anheuere, habe Comics als Kind mit der Taschenlampe unter der Bettdecke verschlungen und kenne jede Inkarnation seines favorisierten Superhelden über die Jahrzehnte. Die Entscheidung, die Kinoabenteuer von Comicfiguren ausschließlich intern zu gestalten und zu finanzieren, wurde bei Marvel getroffen, bevor die gesamte Firma Ende August 2009 für vier Milliarden Dollar von der Walt Disney Company erworben wurde. Auch wenn wertvolle Marken wie „Spider-Man“ oder „X-Men“ weiterhin an konkurrierende Studios gebunden blieben, wolle die Firma künftig keinerlei Rechte mehr aus ihrem Comic-Universum veräußern. Zu oft habe man mit ansehen müssen, dass beliebte Figuren wie „Die fantastischen Vier“ lieblos verheizt wurden.
„SZ“ (S. 11)



BÜCHER & AUTOREN


Eva Herman: Einen Tag nach der Katastrophe bei der Duisburger Love Parade hat sich die ehemalige Tagesschau-Sprecherin auf der Internetseite des Kopp-Verlages zu Wort gemeldet und das Unglück als Strafe für ausschweifendes Feiern gedeutet.
taz.de

Jochen Schimmang: Der Oldenburger Schriftsteller erhält den Rheingau Literatur Preis 2010. Der Preis ist mit 10.000 Euro und 111 Flaschen Rheingauer Wein dotiert.
„SZ“ (S. 14)

Frank Schirrmacher: Der Mitherausgeber der „FAZ“ antwortet im Medienteil der heutigen Ausgabe auf einen Brief des ARD-Vorsitzenden Peter Boudgoust, in der dieser die Berichterstattung kritisierte.
„FAZ“ (S. 29), „SZ“ (S. 15), „Spiegel“ (S. 131)


MEDIEN & MÄRKTE


Einzelhandel: Das Vermieterkonsortium Highstreet lenkt im Streit um die Mieten für die Karstadt-Warenhäuser ein und will den Bedingungen des Investors Nicolas Berggruen zu.
„FAZ“ (S. 14), „SZ“ (S. 17), „FTD“ (S. 4), „Handelsblatt“ (S. 21), fr-online.de, tagesspiegel.de, welt.de

Onlinehandel I: Die Internet-Plattform Etsy hat sich auf die Vermarktung von Handarbeit spezialisiert und will die Wirtschaft umkrempeln, in dem sie Mikro-Produzenten unterstützt, damit diese mit Handarbeit ihren Lebensunterhalt verdienen können.
„SZ“ (S. 22)

Onlinehandel II: Nach Kritik von Verbraucherschützern überdenkt Amazon seine Serviceleistungen beim Versand von Lebensmitteln und denkt bereits über Discountprodukte nach.
„FTD“ (S. 6)

SZENE


Literarisches Fest: Die „SZ“ berichtet vom Gartenfest „Kleine Verlage am Großen Wannsee“, wo Newcomer sich im bunten Treiben mit Großverlegern mischten.
„SZ“ (S. 14)

Eisner Awards: Bei den Eisner Awards sind die Oscars der US-Comicszene vergeben worden. Der „Tagesspiegel“ berichtet über die Gewinner, unter denen es einige Neuentdeckungen gibt.
tagesspiegel.de



blog comments powered by Disqus


ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de