(Anzeige)

(Anzeige)
Montag, 10. Mai 2010 (09:39 Uhr)


Die Buchbranche im Fokus der Medien

Die Stunde der Langfinger

Der „Tagesspiegel“ schickt eine Zwischenbilanz zum Sparkurs bei der Wohlthat’schen Buchhandlung, nachdem die Kette im Herbst einen Großteil der damals bundesweit 140 Stellen, besonders in Berlin und Potsdam, gestrichen hat. Durch die Kündigungen hätten sich die Arbeitsbedingungen deutlich verschärft, zitiert das Blatt Mitarbeiter – häufig seien sie alleine im Laden. Folge: Es werde geklaut wie noch nie zuvor. Vor wenigen Tagen habe die Belegschaft erneut für die Aufnahme von Tarifverhandlungen gestreikt. Stattdessen verschärfe die Gegenseite den Sparkurs: Zum 1. Juni sollen zwei weitere der derzeit noch 14 Berliner Filialen schließen.
tagesspiegel.de



BÜCHER & AUTOREN


Ingeborg Bachmann: Der Geophysiker Heinz Bachmann, Bruder der Autorin, spricht im „Spiegel“-Interview über deren Nachlass und das jetzt bei Suhrkamp publizierte „Kriegstagebuch“.
„Spiegel“ (S. 111).

Johann Peter Hebel: Die „FR“ erinnert zu seinem 250. Geburtstag an den Theologen, Pädagogen und „Erfinder gar wüster Geschichten“.
fr-online.de

Eckart von Hirschhausen: Die „SZ“ berichtet von der Premiere von Eckart von Hirschhausen in der ARD. Es stehe zu befürchten, dass das medizinisch-kabarettistische Halbwissen allerorten triumphiere. Der Autor fühle sich sichtlich wohl in seiner Rolle als hämefreier Anti-Bohlen.
„SZ“ (S. 15)

Miriam Meckel: Die Autorin und Professorin stellt in der „NZZ“ Überlegungen über Journalismus und seine Kernaufgaben an.
nzz.ch

Martin Walser: „Wer kennt Walser?“ lautete der Titel einer Tagung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, bei dem vor dem Hintergrund eines üppigen Primär- und Sekundärwerkes versucht wurde, den politischen und literarischen Part des Autors zu verorten.
„FAZ“ (S. 29)

MEDIEN & MÄRKTE


Musikmarkt: Neben Universal, Warner Music und dem Finanzinvestor KKR interessiert sich jetzt auch Sony Music offiziell für den angeschlagenen Musikkonzern EMI.
„FAZ“ (S. 14)

Onlinehandel: Heute berichtet die „SZ“ über eine Studie des baden-württembergischen Verbraucherministeriums, nach der  39 von 50 untersuchten Onlineshops Mängel beim Verbraucherschutz aufwiesen.
„SZ“ (S. 22)

Einzelhandel I: Der Textildiscounter kik (Tengelmann) führt die 162 Filialen von Woolworth weiter. Der Vermieter Cerberus setzt damit seinen Wunschkäufer durch.
„FTD“ (S. 5), „Handelsblatt“ (S. 24)

Einzelhandel II: Investor Clemens Vedder geht ins Rennen um die Kaufhof-Warenhäuser und will das Geschäft schnell abschließen. Das „Handelsblatt“ stellt den Firmenjäger vor.
„Handelsblatt“ (S. 3/23/55)

Einzelhandel III: Der Handelskonzern Douglas schließt rund 50 Filialien und zieht sich aus mehreren Auslandsmärkten zurück.
„Handelsblatt (S. 24)

Gaming-Markt: Auf der Fachmesse E3 in Los Angeles zeigen sich auch die Verschiebungen in einem sehr dynamischen Markt.
„Handelsblatt“ (S. 28)

 

SZENE


Netzwerk Literaturhäuser: Auf ihrer Versammlung in Leipzig haben die Mitglieder des Netzwerks literaturhaus.net einen neuen Vorstand bestimmt.
„SZ“ (S. 14)

Henri Nannen Preis: Die „SZ“ berichtet von der Vergabe der Preise für die besten journalistischen Leistungen im vergangenen Jahr.
„SZ“ (S. 15)

Verbrannte Bücher: Die Bibliothek der verbrannten Bücher in Augsburg wartet auf ihre Ausstellung, berichtet die „SZ“. Die rund 12.000 Bände sind erst zum Teil erfasst.
„SZ“ (S. 51)

Lyrikpreis Meran: Die „FR“ berichtet von der Vergabe des Meraner Lyrikpreises 2010 und den Preisträgern.
fr-online.de



blog comments powered by Disqus


ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de