(Anzeige)

(Anzeige)

Über Adblocker und Dashbuttons

Die neuen publishernews sind da. An diesem Dienstag unter anderem im Themen-Fokus des Newsletters, der die Internetseiten der Medien, Blogs und Social-Media-Kanäle für Fachleute der Verlagsbranche auswertet: die Heidenau-Berichterstattung, zitternde Medienmarken und der Arbeitgeber Amazon. mehr...

Teurer Hoffnungsträger

Wenn alles nach den Plänen des CEO Marc Lore läuft, dürfte Jet dem E-Commerce-Marktführer Amazon in wenigen Jahren ernsthaft Konkurrenz machen. In den vor einem Monat an den Start gegangenen Online-Shop haben Investoren bereits 225 Mio Dollar gesteckt. mehr...

„Beispiellose Macht“

Neuer Autorenaufstand gegen Amazon: Wie US-Medien berichten, hat die Schriftstellergruppe Authors United in einem Brief an das amerikanische Justizministerium gefordert, ein Kartellverfahren gegen Amazon einzuleiten. Der Onlineriese missbrauche seine Monopolmacht, beklagt die von Bestsellerautor Douglas Preston geführte Gruppe. mehr...

Ein esoterischer Verschwörungsthriller?

SPIEGEL ONLINE nimmt sich jede Woche den wichtigsten Neueinsteiger, Aufsteiger oder den höchstplatzierten Titel der SPIEGEL-Bestsellerliste vor. Diesmal: Peter Høegs Roman „Der Susan-Effekt“. mehr...

Von Märchen und Agenten

Drei Geschichten aus Europas ältester Märchensammlung erzählen in „Das Märchen der Märchen“ (Foto: Concorde Filmverleih) von Sehnsucht, Hoffnung, Leben und Tod. Außerdem läuft ab Donnerstag die Computerspielverfilmung „Hitman: Agent 47“ in den Kinos. mehr...

Dike unter neuem Dach

C.H. Beck investiert auch im Nachbarland in den Bereich der juristischen Fachinformation: Mit der Übernahme der Zürcher Dike Verlag AG sowie der Dike Zeitschriften AG (St. Gallen) baut die Münchner Verlagsgruppe ihr Schweizer Portfolio aus. mehr...

„Schaumkronen greller Absurdität“

Clemens Setz zeigt sich in der „Zeit“ geradezu erschüttert von seinem Einblick in die bunte Welt der Fanfiction. Besonders bemerkenswert, in ihrer Bandbreite und Skurrilität geradezu ein „Röntgenbild unseres Zeitalters“, sei die Fanfiction zu Anne Frank.  mehr...

Bertelsmann will weitere Anteile kaufen

Baut Bertelsmann seinen Einfluss bei Penguin Random House nun aus? Wie das „Manager Magazin“ berichtet, wollen die Gütersloher ihre Anteile am weltgrößten Publikumsverlag aufstocken, wenn im Herbst die Haltefrist für die Anteile ihres Partners, die Mediengruppe Pearson, ausläuft. mehr...

Zoff um Lisbeth

Am kommenden Donnerstag erscheint die Fortsetzung der „Millennium“-Trilogie in 25 Ländern, in Deutschland unter dem Titel „Verschwörung“ bei Heyne. In Schweden tobt ein öffentlicher Streit um das Buch des schwedischen Autors David Lagercrantz: Die Veröffentlichung missachte das Vermächtnis des verstorbenen „Millennium“-Autors Stieg Larsson. mehr...

Nur noch auf halber Fläche

Der Flächenrückbau von Hugendubel geht weiter: Der Buchhandelsfilialist setzt sich in Berlin-Steglitz kleiner. Das 3000 qm große Sortiment wird im Januar geschlossen und das gesamte Gebäude an der Schloßstraße umgebaut. Mitte 2016 wird Hugendubel ins Erdgeschoss der Adresse zurückkehren, dann allerdings nur noch auf 1400 qm. mehr...

Waterstones geht mit Neueröffnungen in die Offensive

Waterstones’ Zahlen für das Ende April zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2014/15 lassen noch auf sich warten, doch so schlecht kann es nicht gelaufen sein. Denn Geschäftsführer James Daunt hat die Ampel auf Grün gestellt und eröffnet wieder neue Buchhandlungen.  mehr...

Inkjet drückt auf die Tube

Inkjet ist ein berührungsloses Druckverfahren, bei dem unterschiedlichste Substrate ohne Umwege direkt auf verschiedenste Materialien gedruckt werden können, neben Papier etwa auf Keramik oder Textil. Der britische Druckberater Sean Smyth beleuchtet in einem Fachartikel für die Druckermesse Drupa den aktuellen Status des Inkjetdruckverfahrens. mehr...

Feuerberg sprüht Funken

„Die Legende des Feuerberges“ ist der letzte Teil von Sarah Larks Neuseeland- bzw. „Feuerblüten“-Trilogie, die bei Bastei Lübbe erschienen ist. Die vorherigen Bände „Die Zeit der Feuerblüten“ und „Der Klang des Muschelhorns“ fanden bereits ein breites Publikum. Alle Romane sind in sich abgeschlossenen, bauen inhaltlich aber dennoch aufeinander auf.  mehr...

„Größte Gefahr: Aufmerksamkeit der Leser verlieren“

Russ Grandinetti verantwortet bei Amazon das Geschäft mit E-Books. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE erklärt der Manager, an welche neuen Regeln sich die Verlage gewöhnen müssen. buchreport.de bringt einen Auszug. mehr...

„Das physische Erlebnis bleibt unverzichtbar“

Roberto Rivellino ist seit Ende 2014 als Generaldirektor von Feltrinelli sowohl für das Verlagsgeschäft als auch für die Buchhandelsaktivitäten des Mailänder Familienunternehmens verantwortlich. Im buchreport-Interview bekennt er sich zur Perspektive des stationären Handels im digitalen Zeitalter. mehr...

Grütters gibt Nominierungen bekannt

614 Buchhandlungen hatten sich für den Deutschen Buchhandlungspreis beworben, der in diesem Jahr erstmals vergeben wird. Jetzt hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters die 108 Sortimenter bekanntgegeben, die von der Jury für die erste Preisverleihung nominiert wurden.  mehr...

„Maze Runner“ soll im Kino punkten

Knallen im Chicken House bald wieder die Korken? Am 24. September kommt  mit „Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste“ die Verfilmung des zweiten Teils der All-Age-Trilogie von James Dashner in die Kinos. Mit den Titeln des dystopischen  Dreierpacks konnten die Hamburger 2014 und in diesem Jahr mehrfach auf der Bestsellerliste punkten. mehr...

Unterwerfung unter Michel Houellebecq

Michel Houellebecq, bekannt für seine provokanten Thesen, hat in der französischen Medienlandschaft für einen Affront gesorgt. Er lehnte ein Gespräch mit der renommierten Tageszeitung „Le Monde“ ab, die dem Schriftsteller aktuell eine sechsteilige Sommerserie widmet, wie Jürg Altwegg in der „FAZ“ berichtet.  mehr...

„Viele Verlagsleitungen haben kapituliert“

Buchverlage blicken bei ihren Online-Aktivitäten viel zu stark auf den Handel, meint Eric Kubitz. Der SEO-Experte und Referent im buchreport.webinar fordert, dass Verlage stärker Autoren und Themen im Netz platzieren – und sich so selbst als Marke profilieren. mehr...

Richter empfiehlt Bertelsmann-Verpächtern Vergleich

Können die Bertelsmann-Verpächter das angekündigte Ende des Buchclubs verhindern? Wohl nicht. Aber die juristische Lage in dem Verfahren um „verpachtete“ Club-Mitglieder ist verzwickt. Das erklärte der Richter in der mündlichen Verhandlung zur Klage der ehemaligen Vertriebspartner gegen die Club-Schließung. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de