(Anzeige)

(Anzeige)

Fehlanzeige für die Mobilen

Die mobile Nutzung des Internets via Smartphones und Tablets steigt rasant, aber Buchverlage halten sich überwiegend mit entsprechenden Web-Angeboten zurück. Das zeigen zwei Analysen der Internetagentur Wirth & Horn. Mit dem Thema Mobile Publishing beschäftigt sich die nächste Konferenz buchreport 360° im Februar 2015 in Dortmund. mehr...


Modernisierung statt Monetarisierung

Schon beim Verkauf von Weltbild gab es viele Zweifler in der Branche: Wer bindet sich solch einen Koloss ans Bein, aus einer Branche, die nicht gerade als Wachstumsbranche gilt? Doch was bei Weltbild gelang, ist offenbar bei Thalia gescheitert: Advent hat den Verkauf von Thalia abgeblasen. Laut „Manager Magazin“ haben nur „Schnäppchenjäger“ Gebote abgegeben. Update: Stellungnahme von Douglas. mehr...


„Es ist fast immer falsch, die Vergangenheit zu verherrlichen“

Lange Interviews mit Jeff Bezos sind Mangelware. Doch jetzt hat sich der Amazon-Chef vom „Business Insider“ interviewen lassen. Darin äußert sich Bezos zu seiner Vision des Lebens auf anderen Planeten, dem Fire Phone-Flopp, seinem Lieblingsbuch – und den Versäumnissen der Buchbranche. mehr...

„Die Chance ist einfach großartig“

Miriam Behmer ist in diesem Jahr beruflich angekommen – als Geschäftsführerin von Readfy. Im buchreport.de-Jahresrückblick rühmt sie eine ganz persönliche Heldin und ruft für 2015 ein sportliches Ziel aus. mehr...

Von digitalem Versagen und digitalen Chancen

Brandneue Statistiken, erhellende Studien, originelle Gedanken rund ums Medien-Management – was gab es Neues in der vergangenen Woche? pubiz.de sammelt wieder die wichtigsten Links. Diesmal: So ist die digitale „Lage der Nation“ +++ Das muss unter den Weihnachtsbaum +++ Presse und Apps +++ Amazon lässt Kunden Preise herunterhandeln +++ eBookCards-Programm wird eingestellt +++ Chance für profitablen Online-Journalismus mehr...

Enttäuschende Woche

Dem Buchhandel ging es vergangene Woche nicht besser als dem übrigen Einzelhandel. Die optimistische Lesart heißt „Verschnaufpause“. mehr...

Übliche Praxis trotz Gewissensbissen

Drei Viertel der Deutschen testen Ware im Geschäft und bestellen sie dann später online. Das hat eine aktuelle Online-Umfrage des Unternehmens IntelliAd Media ergeben. mehr...

Warum wurde nicht Amazon angeklagt?

Der Agency-Prozess in den USA dauert inzwischen so lange, dass wohl nur noch die Justiziare aus den involvierten Verlagen die einzelnen Etappen genau verfolgen. Und doch hat sich am Montag dieser Woche eine neue Entwicklung abgezeichnet, die auch jenseits der Rechtsabteilungen für Interesse sorgen dürfte: Ein US-Berufungsgericht hat die Offensive der US-Regierung gegen die vermeintliche Konspiration von Buchverlagen und Apple kritisch hinterfragt. mehr...

Drachen und Cowgirls

Nach Ritter Rost im vergangenen Jahr macht sich mit „Der kleine Drache Kokosnuss" ab Donnerstag eine weitere Kinderbuchreihe daran, die Kinoleinwand zu erobern. Außerdem geben Tommy Lee Jones und Hillary Swank in der Westernverfilmung „The Homesman“ ein ungleiches Gespann ab. mehr...

„Das digitale Wir ist kein Phantasma“

Die Digitalverlegerin Christiane Frohmann hat sich 2014 besonders über das positive Feedback zu ihrem Verlagsprojekt „Tausend Tode schreiben“ und die schriftstellerischen Ambitionen ihres Sohnes gefreut. Im kommenden Jahr will sie sich wieder verstärkt selbst dem Schreiben widmen – ohne dabei die Verlagsarbeit zu vernachlässigen. mehr...

Allianz trommelt bundesweit

Die buchhändlerische Verbundgruppe Nordbuch Marketing legt weiter zu: Als neue Mitgliedsunternehmen werden zum 1. Januar das Buchhaus Voss sowie die Buchhandlung Kottmann aufgenommen. mehr...

Grünes Licht für den Software-Weiterverkauf

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat einen Schlusspunkt in dem Rechtsstreit um den Weiterverkauf gebrauchter Software gesetzt. Der Lizenzhändler UsedSoft bekam in letzter Instanz auch in Bezug auf die Volumenlizenzen Recht. Verfahrensgegner Adobe hatte zuvor Revision gegen ein Urteil OLG Frankfurt am Main eingelegt. mehr...


Update ermöglicht Mobile Commerce

Schon auf der Frankfurter Buchmesse hat Umbreit den eigenen Readershop präsentiert, jetzt rollt das Barsortiment den Shop gemeinsam mit Technikpartner Pocketbook aus. Kunden können damit nicht nur, wie bisher, über den Webshop, sondern direkt von den Readern Ebooks einkaufen. mehr...

Von Paris nach Frankfurt

Auf rund 4 Mrd Dollar wird der weltweite Kochbuchmarkt taxiert, mit deutlichen Zuwachsraten insbesondere im asiatischen Raum. – Ein Geschäft, an dem die Frankfurter Buchmesse verstärkt teilhaben will. Ab kommenden Jahr richten die Hessen die „World Cookbook Fair“ aus. mehr...

Blogger gehen vor

Bittere Pille für den digitalaffinen Buchhandel: Das 2011 von Epidu, Umbreit und Ceebo ins Leben gerufene Geschäft mit den eBookCards wird zum Jahreswechsel 2014/15 eingestellt. Und das, obwohl die Ebook-Geschenkkarten nach Auskunft der Partner von Händlern wie Kunden gut angenommen wurden. Die Entscheidung sei aus anderen Gründen gefallen. mehr...


Nadelstiche für den Logistikriesen

Mitten im Weihnachtsgeschäft hat Verdi zu einem dreitägigen Streik an gleich fünf Standorten von Amazon in Deutschland aufgerufen. Die Gewerkschaft hofft darauf, den Versandhändler zu Tarifgesprächen an den Verhandlungstisch zu zwingen. Amazon zeigt sich weiter gelassen. mehr...

Digital- und Analogmarketing kombinieren

Felix Wegener beklagt zu langsame Prozesse in der Branche, begrüßt Nacht- und Nebelaktionen – und wünscht sich, dass zwei Marketing–Welten zusammenwachsen. Der Social Media- und Online Marketing-Experte im Jahresrückblick von buchreport.de. mehr...

„Noch Luft nach oben“

Wenn der HDE von einer „kleinen Verschnaufpause“ spricht, dann stimmt etwas nicht im Weihnachtsgeschäft. Der Einzelhandelsverband rechnet nach einer schwächeren Woche vor dem 3. Advent gleichwohl mit einer großen Zahl an Last-Minute-Käufern. mehr...

Suchen und Finden bleiben die Schwachstellen

Digitale Ausgaben ihrer Veröffentlichungen sind bei Verlagen fast schon Standard. Diese Einschätzung bestätigt die Gesamtauswertung der im August und September gelaufenen buchreport-Umfrage zum Thema „Suche in Fachportalen“ unter etwa 100 Entscheidern und Mitarbeitern aus deutschsprachigen Fachverlagen. Was die Umfrage aber zeigt: Ob Kunden bei einer Online-Suche auf das für sie „wirklich Interessante“ treffen, ist keineswegs gesichert.

mehr...

Zwischen Social Freezing und warmen Erinnerungen

Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat die „Lichtgrenze“ zum Wort des Jahres gewählt. Noch nie gehört? Auch die Jury hatte den Begriff zunächst nicht auf dem Schirm. Gemeint ist die künstlerische Installation, mit der Anfang November an den Fall der Berliner Mauer erinnert wurde. Auf Platz 2: „schwarze Null“. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de