(Anzeige)

(Anzeige)

Doppel-Spitze in München

Das Verlagshaus GeraNova Bruckmann holt eine Verlagsleiterin von Weltbild für die Tochter Christian Verlag: Maren Richter übernimmt Anfang Mai 2014 die verlegerische Geschäftsführung und entlastet Clemens Hahn. mehr...

Tulpe soll an der Isar blühen

München lockt nicht nur den Freiburger Herder-Verlag, auch Tulipan zieht's an die Isar. Der Kinderbuchverlag hat Berlin verlassen. Und wie bei Herder ergeben sich personelle Veränderungen. mehr...

Umzug mit Abgängen

Verlagsumzüge provozieren gewollt oder nicht Personalabgänge. Auch der für den 1. Juli geplante Teilumzug des Verlags Herder von Freiburg nach München verläuft nicht reibungslos und sorgt fürs Ausscheiden von Führungskräften: Ein herber Verlust dürfte vor allem der Abschied von Burkhard Menke sein. mehr...

Aachen sortiert sich neu

Die Mayersche hat ihre zentrale Einkaufsabteilung erneut umstrukturiert: Die Verantwortung für Einkauf und Verkauf wurde an Andrea Weiß übertragen. Sie hatte bereits im September 2013 die strategische Leitung des Einkaufs von Dirk Bauerdick übernommen. mehr...

Eine Führungsebene wegrationalisiert

Der Umbau des Bildungsriesen Cornelsen hat jetzt auch auf der Führungsebene Konsequenzen: Die Geschäftsführung der Bildungsholding wird mit den Cornelsen Schulverlagen zusammengelegt. Damit entfällt eine Führungsebene, und die Geschäftsführung berichtet direkt an den Verwaltungsrat. Vier der zehn Geschäftsführer scheiden aus. mehr...

Vereint in einer Struktur

Egmont sortiert sich neu: Nach der Zentralisierung des Managements sollen weitere Synergien geschaffen werden. Das Lizenzgeschäft (auch für Buch-Charaktere) wird künftig bei Egmont Ehapa in Berlin gebündelt, die Kölner Verlagsgesellschaft soll sich auf den Kernbereich Buch konzentrieren. mehr...

Bei der Ratgebertochter gefischt

Wechsel im Vorstand der Hamburger Ganske Verlagsgruppe: Finanzchef Peter Notz (59) verlässt das Unternehmen Ende Oktober – ein Jahr, nachdem er nach Unternehmensangaben seinen Vertrag gekündigt hat. Auf ihn folgt Christian Kopp (44), zurzeit noch Kaufmännischer Geschäftsführer des Ratgeberverlages Gräfe und Unzer. mehr...

Vertrieb unter neuer Aufsicht

In der Chefetage der Cornelsen Schulverlage kündigt sich nach dem Weggang von Martin Hüppe und Hartmuth Brill und der im vergangenen Jahr erfolgten Erweiterung der Geschäftsführung ein weiterer Wechsel an: Im Sommer wird Patrick Neiss (Foto) Vertriebsgeschäftsführer. Er folgt Wolf-Rüdiger Feldmann. mehr...

Zurück in der Buchbranche

Jörg Meier steuert künftig das Digitalgeschäft bei Fischer. Der bisherige Chef des Online-Marketing bei der „FAZ“ tritt zum 1. April als Verlagsleiter Digital an. mehr...

Digitalien statt Begonien

AKEP-Sprecher Steffen Meier verlässt den Stuttgarter Fachverlag Eugen Ulmer: Der 48-Jährige heuert beim Dortmunder E-Book-Spezialisten Readbox an – als Leiter Produktinnovation und -marketing. Seine Position bei Ulmer übernimmt Katja Splichal. mehr...

Wechsel ins Backend der Verlage

Im Februar wurde bekannt, dass Klaus-Peter Stegen bei der Unternehmensberatung TGMC in die zweite Reihe tritt. Jetzt ist klar, wo der frühere Oetinger-Chef anheuert: Der 56-Jährige wechselt in die Geschäftsführung von Klopotek. mehr...

Ein Zeitungsmann übernimmt

Mit 65 Jahren verabschiedet sich Hans-Dieter Möller Ende Februar von der Westermann-Spitze. Der neue Geschäftsführer kommt aus dem Pressebereich. mehr...

Ein Opfer, das sich gut verkauft

Er hat es wieder geschafft: Thilo Sarrazin steigt mit seinem neuen Buch „Der Tugendterror“ weit oben in der SPIEGEL-Bestsellerliste ein. Doch an den Erfolg der Vorgänger kann sein neues Werk über Meinungsfreiheit noch nicht anknüpfen. mehr...

Wechsel zum Fachbuchhandel

Über 23 Jahre war er bei Hugendubel, zum 1. Juni sucht Torsten Brunn eine neue Mission innerhalb der Schweitzer Fachinformationen. Maximilian Hugendubel übernimmt Brunns Aufgaben. mehr...

Vorgänger rückt nach

Nach knapp sieben Monaten verlässt KNV-Vertriebsleiter Bernd Eigendorf (Foto) Ende März 2014 das Unternehmen. Sein Weggang erfolge im gegenseitigen Einvernehmen mit der Geschäftsleitung, heißt es aus Stuttgart. Sein Nachfolger ist gleichzeitig sein Vorgänger. mehr...

Mit dem Dreiklang aus der Krise

Die Nachfolge für Tom Erben und René Strien steht fest: Gunnar Cynybulk und Reinhard Rohn übernehmen die verlegerische Leitung des Aufbau Verlags. Damit hat Eigentümer Matthias Koch eine interne Lösung favorisiert. Das Führungsduo macht auch schon erste programmatische Ansagen. mehr...

Rotierendes Ratgeber-Karussell

Das Führungskräfte-Karussell beim Ratgeberverlag Gräfe und Unzer kommt nicht zur Ruhe. Aus dem 2012 neu eingesetzten Trio scheidet nach eineinhalb Jahren der Marketing- und Vertriebschef Till Wahnbaeck aus. mehr...

Popliteratur in neuer Hand

Wie es beim Aufbau-Verlag nach dem Ausscheiden von Tom Erben und René Strien weitergeht, soll erst Ende der Woche bekanntgegeben werden. Zumindest für den Schwester-Verlag Metrolit hat der Aufbau-Eigentümer Matthias Koch schon die Nachfolge verraten. mehr...

Neuer Digital-Stratege in Stuttgart

Ende 2012 verließ er die Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice, um sich auf seine Aufgaben als oberster IT-Chef von Holtzbrinck zu konzentrieren. Doch jetzt verabschiedet sich Johann Kempe komplett aus der Verlagsgruppe. Sein Nachfolger kommt von einem PC-Hersteller. mehr...

Unterhaltung statt Lehre

Zum Jahreswechsel hat der österreichische Kinderbuchverlag G&G die Verlage Ueberreuter Kinder- und Jugendbuch und Annette Betz gekauft, jetzt holt sich Inhaber Georg Glöckler einen neuen Verlagsleiter an die Seite: Der Schulbuchexperte Martin Hüppe soll ab Februar das operative Geschäft der Verlage verantworten. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de