cialis on line pricing in canada
cialis mail order usa
buy cheapest cialis
generic viagra faq
discount bulk viagra
us discount viagra overnight delivery
overnight delivery of cialis
pfizer viagra 100mg canada
pharmacy viagra
cialis mail order usa
cialis wholesale prices
(Anzeige)

(Anzeige)
Online
Freitag, 07. Dezember 2012 (07:47 Uhr)


Kobo, Amazon, Google kämpfen um brasilianischen E-Book-Markt

Digitales Duell in Südamerika

Wenn innerhalb weniger Tage drei große Internet-Unternehmen mit einem E-Book-Shop in einem Land an den Start gehen, ist eindeutig, wo derzeit die Musik spielt: Brasilien gehört zu den interessantesten E-Book-Märkten der Welt. 

Nachdem der kanadische E-Book-Spezialist Kobo schon Ende November ein E-Book- und E-Reader-Angebot in Kooperation mit dem Filialisten Livraria Cultura startete (integriert im Webshop und in 14 Filialen, s. Foto), zogen in dieser Woche Wettbewerber nach:

  • Am Mittwoch erfolgte der Launch des Google Play-Stores.
  • Am Donnerstag schaltete die weltgrößte E-Commerce-Firma amazon.com.br frei, wo bisher nur E-Books (laut Amazon 1,4 Mio Titel), aber keine Kindle-Reader verkauft werden. Auch das Selfpublishing-Angebot KDP soll lokalisiert werden.

Dass Brasilien zu den interessantesten E-Book-Märkten zählt, hatte zuletzt Bowker hervorgehoben. Die Marktforscher erklärten im Juni, dass 18% der erwachsenen Brasilianer mit Internet-Zugang schon E-Books gekauft haben. Auf die Frage, welche Länder einmal die USA als größten E-Book-Markt überholen könnten, antwortete der damalige Bowker-Manager  Kelly Gallagher im Interview mit buchreport.de: „Wenn ich eine Wette abschließen müsste, würde ich auf Indien setzen, gefolgt von Brasilien.“



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de