(Anzeige)

(Anzeige)
Online
Dienstag, 15. Dezember 2009 (08:40 Uhr)


Neues aus der E-Book-Welt

Ausweitung der Amazon-Zone

Täglich könnte man mit den News aus der Schönen Neuen E-Book-Welt ganze Zeitungen füllen. Heute in den Medien: Amazon bietet die Kindle-App fürs iPhone auch in Deutschland an. Barnes & Noble-Reader gehacked, Internet Archive setzt auf Kindle-Format.

Nach einem Artikel auf lesen.net bietet das Internet Archive, die größte Online-Textsammlung der Welt, die meisten Dateien jetzt auch in Amazons proprietärem mobi-Format an.

Der gerade erst auf dem Markt eingeführte E-Reader von Barnes & Noble, der „Nook“, wurde schon gehacked, berichtet Techcrunch.

Die Kindle-Erweiterung fürs iPhone ist nun in 60 Ländern weltweit erhältlich, darunter in Deutschland, meldet Amazon. Leser können also auch ohne Kindle-Lesegerät im US-Store von Amazon Bücher herunterladen und lesen.

Der „Bookseller“ berichtet, dass der US-Wirtschaftsbuchautor Stephen R. Covey (erscheint hierzulande u.a. bei Gabal) die E-Book-Rechte für zwei seiner Bestseller vom Print-Verlag Simon & Schuster zum Digital-Verlag RosettaBooks abgezogen hat; die Titel würden ein Jahr lang exklusiv via Amazon vertrieben.

 



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de