(Anzeige)

(Anzeige)
Freitag, 15. Oktober 2010 (10:01 Uhr)


Die Buchbranche im Fokus der Medien

Gemeinsam gegen Google

Die Medien berichten über die neue Allianz der IT-Branche: Facebook und Microsoft wollen im Kampf um Onlinewerbemarktanteile künftig zusammenarbeiten – gegen den Suchmaschinen-Riesen Google. Die Trefferlisten der Microsoft-Suchmaschine Bing sollen künftig mit Informationen aus dem Facebook-Netzwerk angereichert werden, berichtet die „Financial Times Deutschland“.

Die Kombination von Suche und Onlinenetzwerk dürfe nach Meinung von Analysten Zukunft haben, einen sprunghaften Anstieg bei Microsofts Suchgeschäft sei aber nicht zu erwarten.

Das Bündnis könnte Bewegung in die Onlinewelt bringen, heißt es weiter: Gartner-Analyst Ray Valdes mache gar eine neue Verwerfungslinie zwischen Facebook und Google aus. „Der Kampf um die Zukunft des Internets hat begonnen, und da geht es nicht um Suchmaschinen, sondern um Onlinenetzwerke.“

„Financial Times Deutschland“ (S. 7); weitere Meldungen: „FAZ“ (S. 17), „Handelsblatt“ (S. 20), „SZ“ (S. 21), tagesspiegel.de, welt.de

 

VERLAGE

Random House: Die Bertelsmann-Tochter schluckt den Hörverlag. Das gab die Verlagsgruppe am Mittwoch bekannt. Hörverlag-Verlegerin Claudia Baumhöver wird weiterhin die Leitung des Unternehmens verantworten.
„SZ“ (S. 11), „FAZ“ (S. 31)

 

BÜCHER & AUTOREN

Giovanni di Lorenzo, Axel Hacke: Ein Gespräch mit den Autoren von „Wofür stehst Du?“ (Kiepenheuer & Witsch).
„FAZ“ (S. 35)

Hans Magnus Enzensberger: Beim „Festival im Waldviertel“ (Österreich) am 22. und 23. Oktober wird das Werk des Dichters vorgestellt.
diepresse.com

Ken Follett: Interview mit dem britischen Bestseller-Autor.
focus.de

Jonathan Franzen: Der amerikanische Bestseller-Autor stellt seinen neuen Roman „Freiheit“ in Hamburg vor.
welt.de

Melinda Nadj Abonji: Im Verkauf des Romans „Tauben fliegen auf“ der Buchpreisgewinnerin liegt der klassische Buchhandel vor Amazon – der große Online-Händler hat das Programm des kleinen Salzburger Verlags Jung und Jung schlichtweg nicht vorrätig.
„FAZ“ (S. 32)

Mario Vargas Llosa: Der Literaturnobelpreisträger schildert, wie er in New York „die Nachricht meines Lebens“ erhielt.
„FAZ“ (S. 31)

 

ONLINE

AOL: Das Unternehmen will mit Finanzinvestoren den Internetpionier Yahoo übernehmen. Yahoo rüstet sich gegen den neuen Übernahmeversuch.
„SZ“ (S. 21), „FAZ“ (S. 17), „FTD“ (S. 8), „Handelsblatt“ (S. 20), tagesspiegel.de, welt.de

Google: Durch Online-Werbung steigerte der Internet-Konzern seinen Gewinn im dritten Quartal um fast ein Drittel.
zeit.de

 

MEDIEN & MÄRKTE

IT-Markt: Die neuen Tablet-PCs beeinflussen das Geschäft mit echten PCs und Notebooks negativ. Der „Hype“ um Geräte wie das iPad habe dazu geführt, dass Verbraucher den Kauf eines Laptops noch einmal prüften.
„FAZ“ (S. 17)

Medienmarkt: Die türkische Mediengruppe Dogan bereitet eigenen Verkauf vor. RTL, News Corp. und Time Warner sind interessiert.
„FAZ“ (S. 18)

Musikmarkt: Die Deutsche Grammophon (DG), das größte Plattenlabel der Welt für klassische Musik, zieht von Hamburg nach Berlin. Die bislang 45 Mitarbeiter sollen in Zukunft in der Zentrale des Mutterkonzerns Universal Music arbeiten.
„FAZ“ (S. 17), tagesspiegel.de, welt.de



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de