(Anzeige)

(Anzeige)
Online
Donnerstag, 27. August 2009 (07:49 Uhr)


Sony und txtr bieten E-Books per Mobilfunk

Die Antwort auf Kindle

Auf den Spuren von Amazon haben in dieser Woche zwei Technologiefirmen neue E-Reader vorgestellt. In der New York Public Library hat Sony gestern das neue Modell Sony Reader Daily Edition (Foto re.) präsentiert, das erste Lesegerät für E-Books der Japaner, das den Download von E-Books per Mobilfunk (3G-Netz) erlaubt. Zum Weihnachtsgeschäft soll der Reader für 399 Dollar (rund 280 Euro) in den USA angeboten werden (hier die Pressemitteilung). Zum Vergleich: Der Kindle 2 von Amazon kostet aktuell nur 299 Dollar.

Für den deutschen Markt interessanter ist die (lange angekündigte) Offensive des Berliner Start Up-Unternehmens txtr, das in Partnerschaft mit E-Plus das eigens entwickelte Lesegerät für Downloads ohne Verkabelung (an den PC) auf den Markt bringen will. Vorteil der Berliner: Sie bieten, wie Sony, aber anders als andere Hardware-Anbieter, eine Gesamtlösung für das Speichern, Veröffentlichen und Austauschen digitaler Texte sowie den Erwerb von Büchern und Dokumenten an.

Kunden sollen dabei im E-Plus Netz  – allerdings das vergleichsweise langsame Edge-Netz – ihre Bücher über den txtr bookstore herunterladen und ihr Lesegerät mit der Plattform txtr.com synchronisieren können, auf der die Nutzer ihre Texte speichern. Dabei soll die Navigation im E-Shop der Berliner sowie die eigentliche Auslieferung der gekauften Dokumente (natürlich nicht die Dokumente an sich) kostenlos sein; für die Synchronisation digitaler Texte Publikationen und Bücher zwischen Plattform und Lesegerät fallen nach einem Test-Monat Gebühren für die Datenübertragung an.

Die genauen Preise für den txtr-Reader und die verschiedenen Preismodelle für Mobilfunkpakete und Abonnements wollen die Berliner auf der Frankfurter Buchmesse bekannt geben.

Update: Heute hat Sony Deutschland mitgeteilt, dass der Anfang August vorgestellte E-Book-Reader PRS-600 („Touch Edition“, hier mehr) ab Mitte Oktober auch in Deutschland verfügbar sein soll. Das Gerät (ohne Mobilfunk-Anschluss) soll 299 Euro kosten; vorinstalliert sind Leseproben u.a. aus den beiden deutschsprachigen Thrillern „Der Täuscher“ von Jeffery Deaver (Blanvalet) und „Qual“ von Stephen King alias Richard Bachman (Heyne).

Weitere Artikel zum Thema:



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de