(Anzeige)

(Anzeige)
Online
Donnerstag, 01. September 2011 (09:09 Uhr)


Sony stellt neuen E-Book-Reader vor, Kooperation mit Pottermore

Auf den Spuren von Apple

Wie im Vorfeld schon durchgesickert war, hat Sony zur IFA in Berlin (hier ein vorausblickernder Artikel mit den wichtigsten Infos für die Buchbranche) einen neuen E-Book-Reader vorgestellt. Der japanische Hersteller feiert diesen als weltweit leichtesten E-Book Reader mit WLAN-Technologie. Auch die Allianz mit „Harry Potter“-Mutter Joanne K. Rowling zeigt bei Sony erste Früchte.

Nach Angaben von Sony wiegt der ab Oktober angebotene Reader PRS-T1 nur 168 Gramm und verfügt über ein 15,2 Zentimeter großen Touchscreen-Display mit E-Ink-Technologie. Beim Kauf seien zwei Bestseller-Kriminal-Romane vorinstalliert („Rotkehlchen“ von Jo Nesbø sowie „Ballaststoff“ von Ella Danz). Weitere Features:

  • zwölf vorinstallierte Wörterbücher, die vom Englischen in die Sprachen Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Holländisch übersetzen und umgekehrt.
  • Zusätzliche Informationen zu einem Wort oder Ausdruck können direkt aus dem Text heraus in Google oder Wikipedia nachgeschlagen werden.
  • Über einen vorinstallierten Browser lassen sich außerdem weitere Dokumente per WLAN aus dem Internet herunterladen.
  • Pro Akkuladung seien 14.000 Seitenumschläge möglich.
  • Der integrierte Speicher mit einer Kapazität von zwei Gigabyte biete bis zu 1200 E-Books Platz, könne aber mit einer separat erhältlichen Micro-SD-Karte auf 32 Gigabyte erweitert werden.
  • Preis: 149 Euro, in den USA 149 Dollar.

Nur in der englischen Pressemitteilung ist zu lesen, dass Sony zusammen mit Joanne K. Rowling ein Spezial-Modell des neuen Readers auf den Markt bringen will, der einen Gutschein zum Download des E-Books zu „Harry Potter and the Sorcerer’s Stone“ enthält. Die Autorin kooperiert bei der Online-Plattform „Pottermore“ mit den Japanern, die nach eigenen Angaben den exklusiven Vertriebskanal der Potter-E-Books kontrollieren.

Mit einem eigenen Store für E-Books tritt Sony außerdem in Wettbewerb zu Amazon   & Co. Der Katalog mit E-Books und Zeitschriften soll noch bis Ende Oktober zunächst in Großbritannien, bis Ende des Jahres auch in Deutschland starten. In Frankreich, Italien und Spanien ist der Start fürs Frühjahr 2012 geplant.

Weitere Premiere: Mit eigenen Tablet-Modellen will Sony an die Erfolge des iPad von Apple anknüpfen: Im September soll das größere Sony Tablet S (Foto unten rechts, 9,4 Zoll, ab 479 Euro) auf den deutschen Markt kommen, das für den mobilen Einsatz konzipierte Sony Tablet P (Foto unten links, 5,5 Zoll, 599 Euro) folgt im November 2011.

Speziell für die Tablets und analog zum E-Book-Store will Sony einen Shop für Filme und TV-Episoden starten.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de