(Anzeige)

(Anzeige)

Abo-Angriff auf die Lauscher

Während der US-Anbieter für Bücher-Flatrates Scribd gerade sein Hörbuch-Angebot ausdünnt, stockt der Wettbewerb auf. Deezer nimmt hierzulande tausende Hörbuch-Titel in den Katalog. Damit folgt der Pionier unter den Musik-Streaming-Diensten den Konkurrenten Spotify und Napster, die seit Jahren Hörbücher im Programm haben. mehr...

All-inclusive adé

Scribd verabschiedet sich von seinem All-inclusive-Angebot für Flatrate-Kunden. Nach einem massiven Kahlschlag im Liebesroman-Sortiment sind nun die Hörbücher der US-Online-Bibliothek an der Reihe: Ab September können die Kunden auf etliche Titel nicht mehr ohne Weiteres zugreifen. Das gab Scribd-CEO Trip Adler in einem Blogeintrag bekannt. mehr...

Hilfe und Boykott

Die neuen publishernews sind da. An diesem Donnerstag unter anderem im Themen-Fokus des Newsletters, der die Internetseiten der Medien, Blogs und Social-Media-Kanäle für Fachleute der Verlagsbranche auswertet: Verlags-Homepages, Internetnutzung und E-Book-Suche. mehr...

Lob des Umbaus bei Haufe

Die Freiburger Mediengruppe Haufe trimmt sich seit Jahren konsequent auf die digitale Zukunft. Offenbar mit Erfolg, denn jetzt meldet die Gruppe für das zurückliegende Geschäftsjahr (30.6.) ein fettes Umsatzplus: Die Gruppe erwirtschaftete 292 Mio Euro und damit knapp 10% mehr als im Vorjahreszeitraum (266 Mio Euro). mehr...


Sammeln für Liebhaberobjekte

Die Schwarmfinanzierung von Buchprojekten ist in Einzelfällen inzwischen erprobt, von Verlagen allerdings noch nicht forciert worden. Attraktiv könnte Crowdfunding insbesondere für Titel jenseits des Massenmarktes sein, für die sich eine bestimmte Zielgruppe begeistern kann. Derlei Überlegungen haben den Carlsen Verlag jetzt dazu motiviert, mehr...

Über Adblocker und Dashbuttons

Die neuen publishernews sind da. An diesem Dienstag unter anderem im Themen-Fokus des Newsletters, der die Internetseiten der Medien, Blogs und Social-Media-Kanäle für Fachleute der Verlagsbranche auswertet: die Heidenau-Berichterstattung, zitternde Medienmarken und der Arbeitgeber Amazon. mehr...

Teurer Hoffnungsträger

Wenn alles nach den Plänen des CEO Marc Lore läuft, dürfte Jet dem E-Commerce-Marktführer Amazon in wenigen Jahren ernsthaft Konkurrenz machen. In den vor einem Monat an den Start gegangenen Online-Shop haben Investoren bereits 225 Mio Dollar gesteckt. mehr...

„Beispiellose Macht“

Neuer Autorenaufstand gegen Amazon: Wie US-Medien berichten, hat die Schriftstellergruppe Authors United in einem Brief an das amerikanische Justizministerium gefordert, ein Kartellverfahren gegen Amazon einzuleiten. Der Onlineriese missbrauche seine Monopolmacht, beklagt die von Bestsellerautor Douglas Preston geführte Gruppe. mehr...

„Schaumkronen greller Absurdität“

Clemens Setz zeigt sich in der „Zeit“ geradezu erschüttert von seinem Einblick in die bunte Welt der Fanfiction. Besonders bemerkenswert, in ihrer Bandbreite und Skurrilität geradezu ein „Röntgenbild unseres Zeitalters“, sei die Fanfiction zu Anne Frank.  mehr...

„Größte Gefahr: Aufmerksamkeit der Leser verlieren“

Russ Grandinetti verantwortet bei Amazon das Geschäft mit E-Books. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE erklärt der Manager, an welche neuen Regeln sich die Verlage gewöhnen müssen. buchreport.de bringt einen Auszug. mehr...

Deutsche Verlage obenauf

Die Nutzerdaten des in Seattle ansässigen E-Reading-Spezialisten Bluefire offenbaren ein erstaunliches Ranking: Nicht die Titel US-amerikanischer Verlage werden mit den Apps seiner White-Label-Lösung Bluefire Reader am häufigsten gelesen, sondern die deutscher Verlage. mehr...

Von der Verpackung bis zum Verkauf

Die neuen publishernews sind da. An diesem Dienstag unter anderem im Themen-Fokus des Newsletters, der die Internetseiten der Medien, Blogs und Social-Media-Kanäle für Fachleute der Verlagsbranche auswertet: Smartphones, Content-Marketing und Drohnen. mehr...

Konzern im Kreuzfeuer

Der am vergangenen Wochenende von der „New York Times“ veröffentlichte Artikel über den Arbeitsalltag in der Amazon-Zentrale in Seattle schlägt hohe Wellen. Darin legen zahlreiche ehemalige Mitarbeiter die Mechanismen innerhalb der Amazon-Arbeitswelt offen. Nachdem Chef Jeff Bezos (Foto) Stellung bezogen hat, greifen immer mehr Medien das Thema auf. mehr...

Bücher lassen nach

Der Versandhandel hat sein Wachstum fortgesetzt: Nachdem der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (BEVH) bereits im 1. Quartal ein Plus von 8% gemeldet hat, legten die Händler im 2. Quartal um 11% gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu. mehr...

Freie Wahl für Selfpublisher

Die Kopierschutz-Frage rückt auch bei Selfpublishern auf die Agenda: Der marktführende Dienstleister Books on Demand (BoD) hat sich dazu entschlossen, seine Autoren bei Neuerscheinungen von E-Books frei entscheiden zu lassen, ob und wie sie ihre Titel vor Piraterie schützen wollen. Zudem geht das Unternehmen gegen illegale Kopien auf Piraterie-Websites vor. mehr...

Von Medienhäusern und Markenstärke

Die neuen publishernews sind da. An diesem Donnerstag unter anderem im Themen-Fokus des Newsletters, der die Internetseiten der Medien, Blogs und Social-Media-Kanäle für Fachleute der Verlagsbranche auswertet: Corel, Alphabet und die „Bild“. mehr...

Lernbox fürs Sortiment

Die Lernplattform Sofatutor dringt in den Buchhandel vor: Thalia verkauft ab sofort als exklusiver Buchhandels-Vertriebspartner Lernboxen, die nach Unternehmensangaben „speziell auf die Bedürfnisse der Kunden im Einzelhandel zugeschnitten und nicht auf ein Schulfach beschränkt sind“.  mehr...

Schöne Ebooks - gibt es die wirklich?

„Ein Unfug, ein Beschiß und ein Niedergang“, wetterte ein Buchdesigner über Ebooks, und: „Zur Ästhetik des Ebooks kann ich gar nichts schreiben, denn es gibt sie nicht.“ Bei den Praktikern des elektronischen Lesens sind differenziertere Stimmen zu hören – allen voran bei Robert Goldschmidt. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schönsten deutschsprachigen Ebooks zu finden und auszuzeichnen. mehr...

Erstes Halbjahr im Plus

Der Ebook-Absatz und der mit digitalen Büchern erwirtschaftete Umsatz nehmen weiter zu. Das geht aus den Zahlen des Quartalsberichts von Börsenverein und GfK Entertainment hervor. In den ersten beiden Quartalen 2015 erreichten Ebooks im Publikumsmarkt einen Umsatzanteil von 5,6%. mehr...

Lesefreudige Deutsche

Über die Hälfte der Deutschen hat mehr als 50 Bücher im heimischen Regal stehen. Das ist eine der diversen Erkenntnisse aus dem Buch „Wie wir Deutschen ticken“. Für den Edel-Titel hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov zahlreiche repräsentative Umfragen durchgeführt und die Antworten in rund 555 Grafiken veranschaulicht. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de