(Anzeige)

(Anzeige)

Abgefangene Vorreiter

EU-Staaten dürfen nicht im Alleingang die Mehrwertsteuer für E-Books reduzieren. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem Verfahren gegen Frankreich und Luxemburg entschieden. Der Börsenverein und andere Buchbranchenverbände fordern jetzt eine Lösung auf europäischer Ebene. mehr...

E-Books für die Region

Eine Buchhandlung mit eigener digitaler Auslieferung? „Wir verstehen uns als Inhaltsdienstleister in Vernetzung mit unseren Kunden“, erklärt der Mitinhaber der Buchhandlung Transfer im Dortmunder Stadtteil Hörde. mehr...


Warum Verlagsblogs alles andere als retro sind

Schon vor zehn Jahren haben Verlage begonnen, mit Corporate Blogs die Türe zum Kunden kommunikativ zu öffnen. Mit dem Höhenflug von Social Media sind Verlagsblogs ins Hintertreffen geraten. Doch in jüngster Zeit haben Blogs von Verlagen ein Comeback erfahren. In einem Webinar zeigt buchreport, warum Corporate Blogs auch im Zeitalter von Social Media wichtig sind und welche strategischen Funktionen sie bedienen. mehr...

Bühne für die Anklopfer

Zur Leipziger Buchmesse startet buchreport mit einem neuen digitalen Service: dem SPIEGEL Bestseller-Barometer. Der Newsletter, der künftig an jedem Mittwoch verschickt wird, widmet sich den Bestsellern von morgen: Titeln, die zwar auf der nächsten Bestsellerliste noch nicht platziert sind, aber über so viel Nachfragedynamik im Buchhandel verfügen, dass sie voraussichtlich in den kommenden Wochen auf den gedruckten Listen platziert sein werden. mehr...

Online holt auf

2014 haben die Deutschen Waren im Wert von 49 Mrd Euro und Dienstleitungen im Wert von 11 Mrd Euro im Versandhandel gekauft.  Das meldet der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (BEVH). Nach Bekleidung und Unterhaltungselektronik gehören Bücher zur beliebtesten Warengruppe der Online-Käufer. Die ausgewiesenen Zahlen wecken allerdings Zweifel an der Erhebung. mehr...

Verlangsamtes Wachstum

Das Wachstum auf dem deutschen E-Book-Markt hat sich im vergangenen Jahr stark verlangsamt und lag bei gut 8%. Der E-Book-Anteil am Publikumsmarkt betrug zuletzt rund 4%. Das meldet der Börsenverein in Kooperation mit GfK Entertainment. mehr...

»Nichts als Wohlwollen«

Oliver Jungen widmet sich in der „FAZ“ dem Sociel Reading, dem gemeinschaftlichen und durch alle Teilnehmer kommentierten Lesen in Sozialen Netzwerken, und hat dazu den deutschen Marktführer Lovelybooks besucht. Der Autor stellt fest: „Es könnte sein, dass dies zur vorherrschenden Art und Weise wird, Literatur zu konsumieren.“ mehr...


„Wearables“ – abwarten oder aufspringen?

Sind „Wearable Devices“ – am Körper tragbare Kommunikations-Elektronik – eine relevante neue Strömung? Wenn sie ein Trend sind, dann ein Trend mit Ansage. Grund genug für Verlage, sich diesen Trend gründlich auf Integrierbarkeit in ihre Geschäftsmodelle anzusehen – wie der Gräfe und Unzer Verlag es tut. pubiz.de bringt ein Interview mit Dorothee Seeliger und Beate Muschler. mehr...

Anlaufstelle für Webautoren

Nicht nur das klassische Zeitungsfeuilleton macht Bücher bekannt, in der digitalen Welt finden auch zahlreiche Buchblogger ihre Leser. Ihnen bietet die Verlagsgruppe Random House künftig mit dem Bloggerportal eine zentrale Anlaufstelle. mehr...

Nur Kinderkram

Amazon will die Kinder-Flatrate FreeTime Unlimited nach Deutschland bringen. Das berichtet die Plattform Selfpublisherbibel. Kinder haben bei dem Abomodell unbegrenzt Zugriff auf mehrere Tausend kindgerechte Bücher, Filme, Fernsehsendungen, Apps und Spiele. mehr...

„Nicht jeder Lektor passt in die Selfpublishing-Welt“

Der Lektoratsdienstleister E-ditio bringt sich mit einem Preis für Selfpublishing-Bücher ins Gespräch. E-ditio-Gründerin Denise Sudau (Foto: Lars Heinicke Photography) spricht im Interview über die Besonderheiten im Geschäft mit selbstverlegenden Autoren. mehr...


Dampf in der Kreativschmiede

Das im vergangenen Jahr gelaunchte Verlagsportal Oetinger34 baut sein Patenschaftsprogramm aus: Nach dem Engagement des Fantasy-Spezialisten Bernhard Hennen konnte der Verlag nun auch die Krimiautorin Rita Falk für eine Autorenpatenschaft gewinnen. Sie wird Nachwuchsautorinnen bei der Entwicklung einer Mysterythriller-Trilogie zur Seite stehen. mehr...

Digital Natives wollen Gedrucktes

„Digital Natives ziehen es vor, gedruckte Bücher zu lesen. Ja, Sie lesen das richtig“ – mit dieser Überschrift hat die „Washington Post“ einen interessanten Beitrag zum Mediennutzungsverhalten junger Menschen in den USA veröffentlicht. mehr...

Drei auf einen Streich

Neuer Spieler auf dem Selfpublishing-Feld: Zur Leipziger Buchmesse schiebt die Life Media Group AG den Digitalverlag Frankly an den Start. Punkten soll Frankly mit einer Kombination von Verlag, E-Book-Store und Netzwerkbildung. mehr...

Der Agent schläft nie

Fingerprinting, Profiling, Agenten. Die selbstentwickelten Techniken des analytischen CRM der IDG Business Media klingen mehr nach Kriminalarbeit als nach Stammdatenpflege. Und tatsächlich: Der Münchner Technologieverlag ist den wahren Interessen seiner Kunden auf den Fersen. Im gegenseitigen Interesse. / Webinar und Konferenz zum Thema CRM. mehr...

Aufschwung für Print

Markus Dohle glaubt weiterhin an das gedruckte Buch. Der CEO von Penguin Random House erklärt in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (19.02.), „dass es eine gute Koexistenz zwischen physischem und elektronischem Geschäft geben wird.“ mehr...

Wegweiser für Mobile Publishing

Smartphones und Tablets sind allgegenwärtig und lösen andere Geräte mehr und mehr ab. Doch in welche Richtung entwickelt sich der Mobile Markt genau? Und was können Buchverlage daraus lernen? Mit diesen Fragen hat sich der US-Berater Thad McIlroy beschäftigt. mehr...

„Bücher sind prädestiniert für Crowdfunding“

In der Buchbranche setzt sich Crowdfunding als alternative Finanzierungsform mehr und mehr durch. Für welche Projekte sich die Schwarmfinanzierung besonders anbietet und welche Faktoren über den Erfolg bestimmen, erklärt Markus Streichardt von Startnext. mehr...

Bescherung für Selfpublisher

Selfpublishing ist auch ein Kalenderthema: Von dieser Zeitansage überzeugt, hat die Cornelsen-Gruppe die Tochter Calvendo aus der Taufe gehoben. Mit Regionalkalendern hat Calvendo in der Weihnachtssaison zweistellige Verkaufszuwächse im Buchhandel erzielt. mehr...

Vorbilder für erfolgreiche Datenanalyse

Bei der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle spielen Big-Data-Technologien eine zentrale Rolle im Werkzeugkasten der Unternehmen. Doch wie funktioniert die Anwendung in der Praxis? Das erläutert der Hightech-Verband Bitkom jetzt in einem Leitfaden. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de