(Anzeige)

(Anzeige)
Märkte
Dienstag, 08. Januar 2013 (08:05 Uhr)


Plastic Logic präsentiert flexibles E-Paper-Tablet

Für jede App ein Tablet

Mit einem eigenen E-Reader hat Plastic Logic 2010 eine Bauchlandung hingelegt, jetzt sorgen die Dresdner als Technologie-Innovator für Schlagzeilen. Zur Eröffnung der weltgrößten Multimediamesse Consumer Electronics Show in Las Vegas hat das Unternehmen ein Tablet mit flexiblem E-Paper-Touchscreen präsentiert: „PaperTab“ (Foto: Plastic Logic). 

Für die neuartige Technik (Slogan: „Tablets so dünn und flexibel wie Papier“) kooperieren die Dresdner mit dem Prozessorhersteller Intel (der einen i5-Chip integriert hat) und einem Entwicklungslabor der Queen's University.

Der Ansatz: Die 10,7-Zoll-Touchscreen-Tablets sollen miteinander verbunden werden können, sodass beispielsweise eine gemeinsame Arbeitsoberfläche entsteht. Statt verschiedene Apps auf einem einzigen Display zu verwenden, so die Vision, sollen die Nutzer künftig für jede App ein eigenes interaktives Displays verwenden. Ein Beispiel: Auf einem Display wird eine Mail geöffnet und der Foto-Anhang zu einem anderen Display geschickt, um dort das Foto zu betrachten.

„In den kommenden fünf oder zehn Jahren werden die meisten Computer, von Ultra-Notebooks bis hin zu Tablets, so aussehen und sich so anfühlen wie Blätter bedruckten Farbpapiers“, versichert Roel Vertegaal, Chef des Entwicklungslabors Human Media Lab der Queen’s University. 

Am heutigen Dienstag sollen in Las Vegas weitere Details gezeigt werden.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de