(Anzeige)

(Anzeige)
Verband
Freitag, 28. Dezember 2012 (09:16 Uhr)


buchreport.de Jahresrückblick (Teil 9)

Das mühevolle Marketing

Tablets und Smartphones kosten Lesezeit, fürchtet die Mehrheit der Autoren, Buchhändler und Verleger in einer buchreport-Umfrage, viele spüren die schwindende Anziehungskraft der Bücher. Die Gegenmaßnahmen sind umstritten:

  • Die Stiftung Lesen und der Börsenverein bringen zum Welttag des Buches im April Millionen Freiexemplare unter das Volk (hier mehr). Die Stiftung Lesen freut sich über die „überwältigende Resonanz“ (hier mehr). In den Umsatzdiagrammen des Handels werden keine belebenden Impulse ausgemacht (hier mehr).
  • Der Börsenverein beschließt im Juni eine über drei Jahre gestaffelte Kampagne fürs Buch, für die ein Gesamtetat in Höhe von 3 Mio Euro bereitgestellt wird (hier mehr). Aus dem stationären Buchhandel kommen Zweifel: Nutznießer seien überwiegend die Verlage und die von Amazon angeführten Online-Shops.


blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de