(Anzeige)

(Anzeige)
Wochenschau
Samstag, 08. Oktober 2011 (10:05 Uhr)


Die Wochenschau von buchreport.de

Was geschah in KW 40?

Was geschah in KW 40?

AUFGEFALLEN – das Thema der Woche

Im beinharten Kampf der Barsortimente um Marktanteile werden die Karten neu gemischt: Der Branchenlogistiker Könemann muss den Standort Hagen schließen und verkündet in dieser Woche eine strategische Allianz mit Libri, die Mitte nächsten Jahres greifen soll. Die Familie Könemann und Libri planen zu diesem Zweck die Gründung eines Joint Ventures. 234 Mitarbeiter, davon 59 Vollzeitkräfte und 175 Teilzeit- und Saisonkräfte werden entlassen. Lediglich der Außendienst und eine kleine Innendienstmannschaft werden weiterhin von Hagen aus arbeiten (hier mehr...).


ANGEKLICKT – die wichtigsten News auf buchreport.de

 Weltbild und Hugendubel suchen Duell mit Amazon und Apple

Umbreit und Ceebo nehmen E-Book-Cards ins Programm

AG Pro will Meldung von E-Book-Verkäufen standardisieren

Zahlen zum deutschen E-Book- und Reader-Geschäft 2011

Forscher warnen vor Umsatzeinbußen durch Raubkopien

Till Tolkemitt wird Rogner-&-Bernhard-Verleger

Tomas Tranströmer gewinnt Literaturnobelpreis 2011


ZUGESPITZT– der Kommentar der Woche

Wir brauchen, die seit langem angemahnte, breite und nachhaltige Kampagne, dass es sexy ist, zu lesen. Die E-Books bieten dafür eine neue Chance. Die Dauer des Musikhörens hat sich, nicht zuletzt durch die Digitalisierung, in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Gelänge uns ähnliches beim Lesen, wäre so manche Sorge um die wirtschaftliche Zukunft der Branche gegenstandslos.

Hartwig Schulte-Loh: Potenzial verschenkt


AUSGESCHWÄRMT – der Blick über den Tellerrand

Während Ökonomen weltweit eine zweite Große Depression befürchten, ist das Schreckgespenst der Ökonomen zumindest im britischen Buchhandel bereits ein Dauergast. Unter den britischen Sortimentern weicht die chronisch schlechte Laune der vergangenen Monate allmählich einer Alarmstimmung. Vor diesem Hintergrund bittet der Buchhändlerverband die Regierung und Verlage um Hilfe (hier mehr...).


ANGEKLOPFT – der Aufsteiger der Woche

Elmar Kraushaar steigt mit „Freddy Quinn“ (Atrium) auf Platz 57 der Hardcover-Liste Sachbuch ein.


VORAUSGEBLICKT – die Termine des Monats

  • 10.10. Publishers Launch Frankfurt
  • 10.10. Children’s Publishing Goes Digital, Frankfurt/Main
  • 11.10. Tools of Change for Publishing TOC, Frankfurt/Main
  • 11.10. International Rights Directors Meeting, Frankfurt/Main
  • 12.–16.10. Frankfurter Buchmesse
  • 11./12.10. Jahrestagung der Intern. Buchwissenschaftlichen Gesellschaft, Mainz
  • 5.11. eBookCamp, Hamburg
  • 10.11. Branchen-Parlament, Frankfurt/Main
  • 17./18.11. E:Publish Kongress für neues Publizieren, Berlin


AUFGELESEN – was sonst noch geschah

Wie geht’s Eichborn? In der „FAS“ schreibt Eichborn-Lektor Matthias Bischoff: „Selbst die Vorstände der Aktiengesellschaft arbeiteten als Team. Der eine führte den Verlag an den Abgrund heran, der andere brauchte dann nur noch zu schubsen.“ Man sieht: Wenigstens die humoristische Substanz des Unternehmens ist unbeschädigt.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de