(Anzeige)

(Anzeige)
Samstag, 27. August 2011 (10:05 Uhr)


Die Wochenschau von buchreport.de

Was geschah in KW 34?

AUFGEFALLEN – das Thema der Woche

Nicht überall im Buchhandel gibt es Hörstationen, oft fehlt die Möglichkeit direkt am Point of Sale in Hörbücher reinzuhören. Um das zu ändern, wollen die Hörbuchverlage Hörproben und Zusatzangebote über Smartphones und Handys vermarkten. Aktuelle Entwicklungen: Der Musik- und Hörbuchverlag Roof Music hat eine verlagsübergreifende App für Hörproben der Hörbuchverlage entwickelt: Zur Frankfurter Buchmesse soll die Hörbuch-App namens „ItellU“ gelauncht werden.  Mit der für Kunden kostenlosen App wird der Barcode einer Hörbuch-Produktion mit dem iPhone gescannt, anschließend wird die dazugehörige Hörprobe abgespielt. Außerdem sollen über die App QR-Codes (Quick-Response-Codes) gescannt werden können. Auch der Hörverlag arbeitet mit der Entwicklung der iPhone-App „Hörbuchradio“ an einer Lösung, die diese Infos über das Einlesen der ISBN liefert. Zum September führt Der Audio Verlag (DAV) einen QR-Code auf der Rückseite seiner gesamten Hörbuch- und Hörspielnovitäten ein. Kunden des Audio Media Verlags können über eine kostenfreie Rufnummer Hörbuch-Hörproben anhören. mehr…


ANGEKLICKT – die wichtigsten News auf buchreport.de

Fest verwurzelt: KNV-Betriebsrat plädiert für Zwei-Standort-Strategie
weiter...

Kuschelkurs: Google und La Martinière beschließen digitalen Vertrieb
weiter...

BMW-Bühne:  Corine-Preisträger 2011 veröffentlicht, Gala bei Autobauer
weiter...

Moloch im Spagat: Die Frankfurter Buchmesse strukturiert ihr Angebot
weiter...

Print second: Selfpublishing-Autor John Locke schließt Buchvertrag ab
weiter...

Abbau: Verlage und Buchhandlungen sparen seit Jahren beim Personal
weiter...

Google Book Settlement: US-Gericht zweifelt an Legitimation
weiter...

Reader als Exoten: Studie zeigt Spezifika des deutschen E-Book-Marktes
weiter...


AUSGETAUSCHT– das Interview der Woche

Bislang waren E-Books meist virtuelle Simulation herkömmlicher Bücher, das soll sich nun ändern. Mit einem eigenen E-Book-Lektorat will Bastei Lübbe künftig verstärkt originäre Inhalte auf die digitale Schiene schieben. Chancen und Herausforderungen erläutert der neue Cheflektor, Jan F. Wielpütz, im Gespräch mit buchreport.de. weiter...


GEZWITSCHERT – der Tweet der Woche

PeterHellinger: Schreiben ist eine brotlose Kunst? Von wegen: Es fehlt auch an Butter und Wurst!


AUSGESCHWÄRMT – der Blick über den Tellerrand

Das erste Halbjahr hat der US-Buchhandel auf Vorjahresniveau hinter sich gebracht. Jetzt wächst jenseits des Atlantiks die Zuversicht, dass die traditionell stärkere zweite Jahreshälfte in der Endabrechnung für das dringend nötige Plus vor dem Komma sorgen wird. weiter...


ANGEKLOPFT – der Aufsteiger der Woche

In seinem Buch „Fürchtet euch nicht!“ (Scorpio) bespiegelt Martin Häusler das Phänomen der „German Angst“. Anklopfer auf Platz 56 der Hardcover-Sachbücher.


VORAUSGEBLICKT – die Termine des Monats

  • bis 9.9. Umbreit Kalender- und Nonbook-Ausstellung, Bietigheim-Bissingen
  • bis 31.10. Könemann-Kalenderausstellung, Hagen
  • 8./9.9. Zukunftskonferenz 55 Thesen, Frankfurt/Main
  • 24.9. Nachwuchstreffen, Berlin
  • 25.9. Azubi-Schifffahrt 2011 in NRW
  • 11./12.10. Jahrestagung der Intern. Buchwissenschaftl. Gesellschaft, Mainz
  • 14.9. Fachkongress Publishing der Zukunft, Ismaning
  • 10.11. Branchen-Parlament, Frankfurt/Main
  • 17./18.11. E:Publish Kongress für neues Publizieren, Berlin


AUFGELESEN – was sonst noch geschah

Sehr amüsiert habe ich mich bei der Lektüre des jetzt bei Ullstein erschienenen Buches „Das Känguru-Manifest – Der Känguru-Chroniken zweiter Teil“ von Marc-Uwe Kling über den Eröffnungsabschnitt „Was bisher geschah: In der Zeitschrift für Assyriologie übersetzte H. Zimmern 1896 einen fast 3000 Jahre alten Text, der in den Ruinen der Bibliothek des Assurbanipal in Ninive gefunden wurde, aus der Keilschrift ins Deutsche. Auf dem Tontäfelchen hatte der Umanu (Weisheitsvermittler) Shaggil-kinam-ubib notiert: ,Schaust du hin, so sind die Menschen insgesamt blöde.‘ Das fasst im Prinzip alles ganz gut zusammen.“



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de