(Anzeige)

(Anzeige)
Samstag, 16. Juli 2011 (10:00 Uhr)


Die Wochenschau von buchreport.de

Was geschah in KW28?

AUFGEFALLEN – das Thema der Woche

Der angeschlagene Frankfurter Eichborn Verlag prägt in dieser Woche erneut die Schlagzeilen: Einen Monat nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens haben bereits zehn Investoren ihr Interesse an einer Übernahme bekundet, darunter offenbar auch vier namhafte Verlage (hier mehr). Außerdem wird darüber spekuliert, an wen Aufbau-Verleger Matthias Koch seine Aktien abgegeben hat. Nach buchreport-Informationen handelt es sich um eine Person aus dem näheren Umfeld von Eichborn (hier mehr). Anfang September will Insolvenzverwalter Holger Lessing verkünden, wie es für den Verlag mit der Fliege im Wappen weitergeht. Bis dahin wird Eichborn von Norbert Schaepe, Ex-Marketing- und Vertriebsleiter bei Aufbau, geführt. Matthias Wolf wurde vom Aufsichtsrat abberufen, weil seine hauptberufliche Tätigkeit als Wirtschaftsprüfer nicht mit einer langfristigen Tätigkeit als Aufsichtsrat vereinbar ist (hier mehr).


ANGEKLICKT – die wichtigsten News auf buchreport.de

Schneller, kürzer, provokant: Verlage testen neue Buch-Formate
weiter...

Vorhut für Europa: Kobo startet deutschen E-Book-Shop
weiter...

Revirement in Münster: Albert Hirsch verlässt buch.de
weiter...

Zurück in die Zukunft: Lübbe kauft Rätsel-Verlag PMV
weiter...

Insolvenz: Masseunzulänglichkeit bei Fuldaer Verlagsanstalt
weiter...


AUSGETAUSCHT– das Interview der Woche

Vor nicht allzu langer Zeit erst hat das größte soziale Netzwerk Facebook die Aufmerksamkeit der Branchenteilnehmer erregt, jetzt rollt Online-Gigant Google mit einer weiteren Plattform auf sie zu. Welchen Nutzen hat ein (weiteres) Online-Profil für Buchhändler und Verlage? Social-Media-Berater Leander Wattig gibt Antworten. weiter...


ZUGESPITZT – der Kommentar der Woche 

Da kreißte der Große Hirschgraben und gebar 55 Thesen. Mit reformatorischem Ernst werden Thesen zur Entwicklung des Buchmarktes formuliert und auf das Jahr 2025 projiziert. Inhaltlich wird nichts Neues geboten. Böse Zungen könnten behaupten, dass der Börsenverein der Zeit (mal wieder) gewaltig hinterherhinkt.

Hartwig Schulte-Loh: Außer Thesen nichts gewesen


AUSGESCHWÄRMT – der Blick über den Tellerrand

Nicht nur deutsche Buchhändler, auch die Briten klagen über deutliche Umsatzrückgänge im ersten Halbjahr. Der britische Buchhandel sieht sich mit der schlechtesten Zwischenbilanz seit 2005 konfrontiert, das Umsatzminus der großen Verlagsgruppen liegt teilweise bei 16%. weiter...


GEZWITSCHERT– der Tweet der Woche

Domsalla: Die ganze moderne Welt ist ein Angriff auf die Verlage. Das fing mit dem Rad an. Kann man ja nich bei lesen.


ANGEKLOPFT – der Aufsteiger der Woche

In eine mörderische Finanzwelt entführt der Krimi „Faule  Kredite“ (Diogenes) von Petros Markaris; Anklopfer auf Platz 60 der Hardcover-Belletristik.


VORAUSGEBLICKT – die Termine des Monats

  • 16.7.–31.10. Könemann-Kalenderausstellung, Hagen
  • 18.7. Gründerrunde für Buchhandlungen, Ingolstadt
  • 19.7. Konferenz Verlag 3.0, Akademie des Deutschen Buchhandels
  • 18.7.–9.9. Umbreit Kalender- und Nonbook-Ausstellung, Bietigheim-Bissingen


AUFGELESEN – was sonst noch geschah

Zum Start des letzten Harry-Potter-Films erinnert Susanne Gaschke auf der Kinderseite der „Zeit“ an den Hype um den Zauberlehrling: „Das Erstaunliche ist, am Anfang, als von 1997 an die ersten drei Bände erschienen, gab es noch gar nicht viel Werbung. Es gab noch keine Filme (...), es gab viel weniger Sammelbildchen, Plastikbesen und Hagrid-Puppen als heute. Es gab nur die Bücher. Das bedeutet, dass die Geschichte sehr vielen Kindern so gut gefallen haben muss, dass sie allen ihren Freunden davon erzählten. Wenn so etwas passiert, dann macht das Werbeleute sehr, sehr glücklich.“ Das ist sehr, sehr schön beschrieben. Auch wenn es Buchhändler daran erinnert, dass so etwas leider, leider viel, viel seltener vorkommt, als sie es gern hätten. Schade, schade.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de