(Anzeige)

(Anzeige)

Nächste Duftmarke von Advent

Nach dem kürzlich besiegelten Teilverkauf von Weltbild an den Investor Droege könnte sich auch beim Buchhandels-Primus Thalia  in Kürze ein Wachwechsel ergeben. Angeblich steht der Verkauf der Douglas-Tochter kurz bevor. mehr...

E-Book löst Print bei immer mehr Kunden ab

Sinkendes Marktvolumen für Bücher, beschleunigte Verlagerung von Print zu Digital, rote Zahlen – dennoch ist Orell Füssli mit dem gemeinsam mit Thalia bestrittenen Buchhandelsgeschäft zufrieden.  Der Schweizer Mischkonzern hat Zahlen für das erste Halbjahr 2014 vorgelegt. mehr...

Sommer, WM und wenige Filme

Im vergangenen Jahr hatte der Bundesverband Audiovisuelle Medien (BVV) noch über ein Rekordergebnis gejubelt, im 1. Halbjahr 2014 musste die deutsche Videobranche dagegen einen Rückgang von 7% verkraften. mehr...


„Verschiedenste Welten und Weltentwürfe“

Rowohlt (inkl. Rowohlt Berlin) und Kiepenheuer & Witsch haben mit jeweils drei Nominierungen die besten Chancen auf den Deutschen Buchpreis. Auch viele kleinere Verlage haben es auf die Longlist der Jury (Foto: Claus Setzer) geschafft. Aus Autorensicht wurden mehrere Schriftsteller nominiert, die es in der Vergangenheit bereits zu Shortlist-Ehren geschafft haben. mehr...

Bücher bleiben Ausnahme

Egal, was Amazon gerade tut: Der Online-Händler landet in den Medien. Aktuell macht die Nachricht die Runde, dass Amazon die Schwelle für die versandkostenfreie Lieferung erhöht hat. Seit dem 12. August werden Lieferungen erst ab einem Wert von 29 Euro portofrei verschickt, bisher lag der Wert bei 20 Euro. mehr...

Der schwer greifbare Kunde

Die Gesellschaft ist im stetigen Wandel, Lebensentwürfe sind längst nicht mehr in Stein gemeißelt. Mit Blick auf diese Entwicklung haben die Zukunftsforscher eine neue Einteilung von Konsumenten vorgenommen. mehr...

Dollar für den Bücher-Buzz

Das US-amerikanische Verlagshaus HarperCollins unterstützt unabhängige Buchhändler mit einer Geldspritze. Dazu wurde der HarperCollins Promotional Fund (HCPF) aufgesetzt, aus dem der Geldsegen künftig vierteljährlich fließen soll. Der Verlag will Marketingmaßnahmen von Sortimentern unterstützen, die HarperCollins-Titel das Jahr über anpreisen und kreative Verkaufsförderungsmaßnahmen vorantreiben.  mehr...

Fischen im Medien-Meer

Literaturbeschaffung für die Wirtschaft verlangt Akribie auf allen Seiten – aber die Dienstleister leisten in Punkto Präzision wirklich etwas. Sie müssen sich in einem schwierigen Markt behaupten, zeigt pubiz.de. mehr...

Zweistellige Ausschläge

Das 1. Halbjahr ist für die größeren und mittleren Publikumsverlage mit heftigen Umsatzausschlägen (noch) turbulenter verlaufen als im Vorjahr. Das zeigt eine buchreport-Analyse der Umsatz- und Marktanteilsentwicklung gedruckter Bücher im Buchhandel. Die größten Verlierer und Gewinner kommen alle von Holtzbrinck. mehr...

„Die Größe ist völlig uninteressant“

Kinokuniya setzt im japanischen Buchmarkt Maßstäbe. Auch international zeigt das Unternehmen mit 26 Filialen Flagge. Im Online-Geschäft will sich die Kette als Amazon-Gegenspieler etablieren. Im Interview schildert Kinokuniya-Veteran Hiroshi Sogo die Herausforderungen für den Filialisten. mehr...

Kinderbuch und All Age im Aufwind

Im Juli haben die Buchhandlungen im Schnitt 1,2% weniger umgesetzt als im Vergleichsmonat 2013. Bei dieser Rechnung ist das Schulbuchgeschäft, das in diesen Wochen viele Buchhändler intensiv beschäftigt, ausgeblendet, um die allgemeine Buchkonjunktur genauer abzubilden  mehr...

Konfrontation mit dem Online-Riesen

Amazon erfährt derzeit viel kritische Aufmerksamkeit zu seinem Startsortiment  Bücher und den vom Online-Riesen betriebenen Marktveränderungen. Im Amazon-Heimatmarkt USA exponieren sich vor allem die Autoren. mehr...

„Kritiker bringen es auf den Punkt“

Nächste Woche wird die diesjährige, 20 Titel umfassende Longlist für den Deutschen Buchpreis vorgestellt. Buchhändlerin Susanne Link berichtet im Interview mit buchreport von ihrer Arbeit als Jurymitglied und erklärt, ob die Longlist für Nachfrage in den Buchhandlungen sorgt. mehr...

Der Schnellschienen-Wettbewerb

Schneller liefern: In den USA rückt im Händler-Wettbewerb die taggleiche Belieferung in den Mittelpunkt. Die größte Kette Barnes & Noble will dem Amazon-Express-Service eine eine eigene Schnellschiene entgegensetzen, zusammen mit einem anderen Online-Giganten. mehr...

Neue Steuern für den Digitalmarkt

Der 1. Januar 2015 ist eine Zäsur auf dem europäischen E-Book-Markt. Durch die Umstellung auf das Bestimmungslandprinzip verlieren Amazon, Apple & Co. steuerliche Vorteile. Doch für Verlage und Buchhandlungen bringt die Steuerrechtsänderung einigen Umstellungsaufwand mit sich. In einem Webinar gibt buchreport am 20. August einen Überblick zu den Auswirkungen der neuen Besteuerung. mehr...

Stockender Versandhandel

Der Frühjahrsumsatz im deutschen Versandhandel fiel in diesem Jahr geringer aus als 2013: Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland weist für das zweite Quartal ein Umsatzminus von 6,8% aus. Das Buchgeschäft nimmt dabei eine ähnliche Entwicklung wie die Schuhpakete.  mehr...

Unter Dach und Fach

Der Verkauf von Weltbild an Droege ist in trockenen Tüchern. Nach Verzögerungen aus administrativen Gründen wurde der Vertrag zur Mehrheitsübernahme nun von allen Beteiligten unterzeichnet. mehr...

Schlachten und fehlende Helden

Ex Libris und Amazon liefern sich auf dem Schweizer Buchmarkt eine knallharte Rabattschlacht und der Buchhandel dümpelt nach aktuellen GfK-Zahlen beim Umsatz mit 5,6% im Minus. Die SBVV-Präsidentin Marianne Sax lotet im buchreport-Interview die Ursachen des Einbruchs aus. mehr...

Dampf am Gleis

Die Unternehmensgruppe Dr. Eckert, mit einem Umsatz von 13,1 Mio Euro (2013) auf Platz 4 im nationalen Rennen der Bahnhofsbuchhändler, legt weiter zu: Eckert klinkt die Verkaufsstellen der Bahnhofsbuchhandlung Bergmann GmbH in die Kette und schließt damit weiter zum Spitzentrio Valora, Schmitt & Co. und LS Travel Retail Deutschland auf. mehr...

Mehr für Autoren, weniger für Amazon?

Amazon meldet sich in der E-Book-Konditionen-Debatte zu Wort. In einer Stellungnahme erläutert das Unternehmen insbesondere seine Vision von günstigeren E-Books. Der Onliner will die Autoren auf seine Seite ziehen. Bei niedrigeren Preisen würde er dafür auch Abstriche bei der eigenen Marge machen. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de