(Anzeige)

(Anzeige)

Abwehr-Prämie gegen Headhunter

Die Kontroversen zwischen den Arbeitnehmervertretern und der Führungsspitze bei Weltbild setzen sich auch im Rahmen der Insolvenz weiter fort: Dass der Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz die Führungskräfte trotz Insolvenz übertariflich bezahlt, sorgt für Unmut in der Belegschaft. mehr...

Schwache Impulse

Regelmäßig kurbeln erfolgreiche Filme die Buchverkäufe ihrer literarischen Vorlagen an. In den vergangenen Jahren hatte sich der Blick nach Hollywood stets gelohnt, doch die Ausbeute bei der 86. Oscar-Verleihung vom vergangenen Sonntag fällt für Filme mit Buchbezug im Vergleich mau aus.  mehr...


Der Kunde im Rampenlicht

Seit Dezember präsentiert Buchhändler Klaus Kowalke seine „Kunden und ihre Lieblingsbücher“ auf großer Bühne. Die Aktion ist so erfolgreich, dass inzwischen sechs weitere Sortimenter aufgesprungen sind. mehr...

Frühlingsgefühle im Garten

Knapp 2% seines Jahresumsatzes macht ein Allgemeinsortiment mit Naturratgebern, zeigt eine buchreport-Jahresauswertung aus aktuellem Anlass: Nach dem nahezu ausgefallenen Winter entwickeln sich in diesem Jahr in der Natur besonders frühe Frühlingsgefühle. mehr...

„Kein Abschied von Multichannel“

Das eigene Filialgeschäft hat der Club Bertelsmann in den vergangenen Jahren radikal gekürzt. Die Hoffnungen liegen im Onlinegeschäft, das die Bertelsmann-Tochter ausbauen will. Im Interview zeigt Dirk Suda die Perspektive zum Relaunch des Club-Onlinegeschäfts. mehr...


Beschleunigter Rückbau

Nach der Trennung von Hugendubel stehen bei den Weltbild-Buchhandlungen tiefe Schnitte an. Nach buchreport-Informationen könnten bis zu 100 Standorte aufgegeben werden. mehr...

Ein Ostfriese an der Spitze

Nach zwölf Wochen auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste Taschenbuch muss der „Der Hundertjährige“ Platz machen – für einen Kriminalroman aus Ostfriesland. Klaus-Peter Wolf setzt sich mit „Ostfriesenfeuer“ aus dem Stand an die Spitze der Bestsellerliste. mehr...

Mehr Platz, mehr Ruhe

Die Leipziger Buchmesse eröffnet in diesem Jahr mit mehr Ausstellern als 2013. Auch die Fläche wächst deutlich. mehr...


Wie Menthol-Winnetou fürs Lesen wirbt

Wie eine kleine Buchhandlung mit einer guten Anzeigenkampagne jenseits der Landesgrenzen Aufmerksamkeit auf sich zieht – das ist die Geschichte von Mint Vinetu aus Vilnius, der Hauptstadt von Litauen. mehr...

Wieder bisschen profitabel

So sieht ein Unternehmen mitten in der Neuorientierungsphase aus: Barnes & Noble hat im 3. Quartal erneut Umsatz verloren, und zwar erneut massiv in der Digitalsparte Nook, hat viel Personal entlassen – aber unter dem Strich, einem rigiden Kostenmanagement sei Dank, den Gewinn gesteigert. mehr...

Beim Verlag stöbern, im Buchhandel ordern

Kunden, die auf Verlagsseiten nach Büchern suchen, werden häufig nur an den Verlagsshop oder ausgewählte Buchhändler verwiesen, wenn sie diese kaufen wollen. Das Barsortiment Libri hat jetzt eine Lösung entwickelt, mit der Verlage auf viele Buchhändler verlinken können – nicht nur für Libri-Kunden. mehr...

Stark im Verbund

Eine gerade in den USA veröffentlichte Studie belegt schwarz auf weiß, wie erfolgreich die einzelhändlerischen Buy local-Allianzen operieren. buchreport.de stellt die wichtigsten Ergebnisse einer Umfrage des Institute für Local Self-Reliance unter 2602 inhabergeführten Einzelhändlern vor. mehr...


Fit für iOS7

iOS7 hat dem iPad und dem iPhone einige Änderungen beschert. Die kostenlose buchreport-App wurde an das neue Betriebssystem von Apple angepasst. mehr...

Spende für das Sortiment

Zum Welttag des Buches will sich der Bestseller-Autor Carlos Ruiz Zafón beim Buchhandel bedanken: Er spendet das Autorenhonorar seiner neuen Erzählung „Der Fürst des Parnass“ an das Sozialwerk. Sein Verlag Fischer rechnet mit einer Spende in fünfstelliger Höhe. mehr...

Touch ist weiter im Trend

Während die Absatz-Kurze von E-Readern hierzulande zuletzt deutlich abgeflacht ist, legt der Tablet-Markt weiterhin dynamisch zu. Nach Angaben des Technologie-Hersteller-Verbands Bitkom nutzt schon jeder vierte Deutsche ein Tablet. mehr...

„Die Gesundheit der Buchbranche ist gefährdet“

Erstmals hat die Zahl der unabhängigen Buchhändler in Großbritannien die 1000er-Marke unterschritten: Inzwischen gibt es nur noch 987 britische Indies, meldet die „Booksellers Association“ – ein Drittel weniger als noch 2005. Doch die Insel sendet auch positive Signale. mehr...

Private Equity klopft an

Auf dem Tisch des strauchelnden US-Buchhandelsfilialisten Barnes & Noble liegt ein Angebot der Private Equity Firma G Asset Management. Die New Yorker Firma hat dem Buchhändler 673 Mio Dollar für eine 51%-Beteiligung am Gesamtkonzern geboten. Der Interessent ist kein unbeschriebenes Blatt bei Barnes & Noble. mehr...

Partner oder nicht Partner

Die Konditionen der Schulbuchverlage erregen viele Sortimenter. Aktuell sorgt Klett unter den Buchhändlern für Verärgerung. Eine neue Vertriebsstrategie beeinträchtigt womöglich vor allem kleinere Sortimenter. mehr...


Ab unter den Schutzschirm

Wie von buchreport.express exklusiv vermeldet, hat die Geschäftsführung der aus der DBH herausgelösten  Weltbildplus-Filialen beim Amtsgericht Augsburg ein Planinsolvenzverfahren beantragt. Ziel: Weltbild will aus den Mietverträgen der Läden raus, um so die Chance auf den Einstieg eines Investors zu erhöhen. mehr...

Auf breiterer Basis unterwegs

Dass der Verein Buy local kein reines mehr Buchhandelsphänomen ist, wurde auf der 1. Mitgliederversammlung am vergangenen Mittwoch deutlich. Ins Haus des Buches waren auch Einzelhändler aus anderen Branchen zur Zusammenkunft nach Frankfurt gekommen.  mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de