(Anzeige)

(Anzeige)

Sind so viele Seiten

Die Vertragsunterzeichnung für den Einstieg der Droege-Gruppe bei Weltbild steht weiter aus. Hintergrund der erneuten Verzögerung: Das Konvolut der Unterlagen. Allzu lange soll es bis zu den Unterschriften aber nicht mehr dauern. mehr...

„Es ist wichtig, Gesicht zu zeigen und sich nicht hinter einem Unternehmen zu verstecken“

Der 2011 erstmals ausgeschriebene Virenschleuderpreis für erfolgreiches Social Media Marketing geht in die nächste Runde. Am Montag beginnt die Nominierungsphase für die drei Kategorien (Marketing-Maßnahme/Strategie, Marketing-Idee, Persönlichkeit). Im Interview spricht Jury-Mitglied Annette Schwindt über Social-Media-Marketing. mehr...

Konsum in Echtzeit

Wie viel Geld geben die Deutschen eigentlich pro Sekunde für Bücher aus? Wie viele Liter Milch trinken sie? Und wie sieht der Umsatz von Amazon im Sekundentakt aus? Der Online-Werbeprospektanbieter KaufDA hat sich die Mühe gemacht und das Kaufverhalten der Deutschen in Echtzeit visualisiert. mehr...

Teure Expansion

Amazon macht weiterhin Verluste. Für das 2. Quartal 2014 meldet das weltgrößte E-Commerce-Unternehmen ein Minus von 126 Mio Dollar. Die Anleger reagierten auf die neuesten Zahlen mit dem Verkauf von Aktien, sodass der Kurs um 10% absackte. Den starken Anstieg der Verluste begründet Firmenschef Jeff Bezos mit Investitionen in Service und Produkte. Besserung ist aus Sicht der Anleger nicht in Sicht. Die Marktmacht Amazons und die Auswirkungen auf die Buchbranche haben jetzt auch die "Tagesthemen" thematisiert. mehr...

Hintertürchen, geschlossen

Der Landkreis München darf einen Auftrag zur Lieferung von preisgebundenen Schulbüchern nicht an eine Buchhandlung vergeben, die angeboten hat, mit den bestellten Büchern eine neue Schülerbücherei vergütungsfrei einzusortieren. Das Landgericht München hat eine entsprechende Einstweilige Verfügung auf Antrag des Börsenvereins erlassen. mehr...

„Das Abo-Modell wird riesig“

Ein baldiger Deutschland-Start von Amazons E-Book-Flatratemodell „Kindle Unlimited“ ist wahrscheinlich. Nach Recherchen von buchreport hat der Onliner bei Verlagen bereits Gesprächsbedarf für „ein neues Modell“ angemeldet. Mit dem Startschuss bekommt Readfy einen mächtigen Wettbewerber. Mitgründer Frank Großklaus ist vorbereitet. mehr...

Wider die Finanzgroteske

Die neue Umsatzsteuer-Regelung für Bundle-Angebote zieht im Börsenverein weiterhin Unmut auf sich. Die neue Regelung habe zur Folge, dass de facto Verlage und Buchhandlungen, die heute noch Bundles mit reduziertem Mehrwertsteuersatz anbieten, seit dem Inkrafttreten am 1. Juli Steuersünder seien und eine „Finanzgroteske“ Innovationen im Buchhandel hemme. mehr...

Die Macht der Masse

Ende Juni hatten US-amerikanische Autoren unter Federführung von Douglas Preston Amazon in einem offenen Brief aufgefordert, den Konditionenstreit mit Hachette zu beenden. Doch dies war nur der Startschuss einer langfristigen Strategie.  Update: Amazon unterbreitet den Autoren einen Vorschlag. mehr...

Was macht Sie optimistisch, Herr Sigismund?

Uwe Sigismund wurde im Mai neu in den AkS-Sprecherkreis gewählt. Der Inhaber des Bendorfer Buchladens spricht im Interview mit buchreport über verbandspolitisches Engagement. mehr...

Gedränge auf teuren Pflastern

Einzelhandelskrise? Rückläufige Kundenfrequenz? Für Top-Standorte ist das offenbar eher ein Konjunkturprogramm: Immer mehr Händler drängen in die besten Lagen der Städte und treiben die Handelsmieten in die Höhe, und diese Entwicklung wird weiter anhalten – zumindest aus Sicht der Immobilienbranche. mehr...


Von Flensburg bis Lörrach

Bei Karstadt steht eine neue Sanierungsrunde bevor. Wie berichtet, stehen rund 20 der verbliebenen 83 Standorte zur Disposition. Jetzt liegt eine Liste der gefährdeten Filialen vor. (Foto: Flickr/blu-news.org, CC BY-SA 2.0) mehr...

Maximal vier Tage

Bislang wurden Buchsendungen nicht einheitlich bei der Post bearbeitet – ein Teil lief über die Paketzentren, ein anderer über die Briefzentren. Mögliche Folge: lange Laufzeiten bei Büchersendungen. Damit soll seit diesem Monat Schluss sein. mehr...

Das Sach-Halbjahr

Im 1. Halbjahr 2014 hat der stationäre Buchhandel 3% weniger umgesetzt als im Vorjahr. Die größte Warengruppe Belletristik verliert überproportional. Aber Sachbücher und Ratgeber legen im Buchhandel zu. mehr...

Schau- schlägt Suchfenster

Mit Erlebniswelten, die Kunden vom Online-Handel weglocken – diese Devise scheint sich im Handel immer mehr durchzusetzen. Nach DPA-Recherchen investieren Kaufhäuser wieder verstärkt in ihre Ladengestaltung. Grelle Neonröhren und bunte Schaufenster sollen den Kunden eine Erlebniswelt bieten, die bei Amazon und Co fehlt. mehr...

Webinar im Video

Kein Thema hat bei einem buchreport.webinar bislang so großes Interesse hervorgerufen wie die „Metadaten in Strategie und Praxis“. Weit über 40 Anmeldungen gab es, am Ende musste die Anmeldung sogar wegen Überfüllung geschlossen werden. Wer das zweiteilige Webinar verpasst hat, kann es sich jetzt als Video anschauen. mehr...

Gute Nachrichten vom US-Markt

Die Umsätze der US-Verleger auf dem Publikumsmarkt zeigen im ersten Quartal des Jahres einen positiven Trend. Wie aus der Statistik des Verlagsverbands AAP hervorgeht, sind die Gesamtumsätze im Vergleich zum Vorjahr um 6,5% gestiegen. Leichte Erholung zeigt auch der zuletzt durchwachsene E-Book-Markt. mehr...

Globale Verdauung

Dass ein Sachbuch über den menschlichen Verdauungstrakt der meistverkaufte Titel des 1. Halbjahres sein würde, war von der Papierform her nicht zu erwarten. Der große Erfolg von „Darm mit Charme“ erklärt sich u.a. aus den Entertainerqualitäten der 24-jährigen Autorin Giulia Enders. Damit hat auch alles angefangen. mehr...

Der Wunsch nach Aufbruch

Im deutschen Durchschnittsarbeitnehmer scheint eine tiefe Sehnsucht nach dem Ausbruch aus dem Alltag zu schlummern. Wenn man schon selbst nicht den Absprung schafft, liest man gern die Berichte derjenigen, die sich aufgemacht haben, die Welt zu entdecken. Ein Indiz dafür ist „Das große Los“ von Meike Winnemuth. mehr...

In Flandern gelandet

Schon vor Wochen berichtete buchreport über die bevorstehende Internationalisierung des Tolinos, erwartete allerdings erste Signale in der englischsprachigen Buchwelt. Jetzt ist der erste Schritt ins Ausland offiziell: Ein belgischer Filialist dockt an die deutsche E-Reading-Allianz an. mehr...

Riskante Wette

Apple könnte im Streit um illegale Preisabsprachen beim Verkauf von E-Books 400 Mio Dollar (rund 294 Mio Euro) bezahlen – oder gar nichts. Ob der Konzern in die Tasche greifen muss oder nicht, hängt vom Bestand eines Gerichtsurteils ab, das 2013 zu Ungunsten von Apple gefällt und vom Unternehmen angefochten wurde. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de