(Anzeige)

(Anzeige)

Droht doch die Zerschlagung?

Steht der Rettungsplan für Weltbild vor dem Aus? Angeblich soll am morgigen Mittwoch eine Entscheidung getroffen werden, ob die Fortführung der Firmengruppe mit dem Investor Paragon an Bord gelingt. mehr...

Download gegen Verzicht

Seit das Widerrufsrecht auf digitale Güter – und damit auch auf E-Books – erweitert wurde, haben sich die Rahmenbedingungen für Online-Shops verschlechtert.  Bei der Umsetzung der neuen Rechtslage verfolgen die Barsortimente, Dienstleister und Online-Shops zwei sehr unterschiedliche Strategien. mehr...

Zufall schlägt Algorithmen

„Macht die Algorithmen klüger, Buchhändler“, rief der Schweizer E-Commerce-Experte Joachim Leser Sortimentern im Kampf gegen Amazon zum Jahreswechsel zu. Jetzt reicht auch das „Handelsblatt“ dem Buchhandel Waffen für den scharfen Wettbewerb – und die sehen etwas älter aus. mehr...

Essener Schleudersitz

Erst wenige Monate war Karstadt-Geschäftsführerin Eva-Lotta Sjöstedt im Amt, da verlässt sie schon wieder die angeschlagene Warenhauskette. Begründung: Eigentümer Nicolas Berggruen habe sie nicht genügend unterstützt. mehr...

Gut gelaufen, aber...

Der deutsche Einzelhandel ist zufrieden mit dem ersten Halbjahr. Der Umsatzzuwachs liegt über Plan. Doch der Handelsverband dämpft aufkeimende Euphorie: Das Wachstumspotenzial bleibe begrenzt. mehr...

„Der deutsche Markt ist erwachsen“

Die Musik- und Filmbranche wurden bereits durch Abomodelle aufgemischt. Über ein Dutzend Anbieter versucht nun, diesen neuen Ansatz auch in der Buchbranche zu etablieren. Der Münchner Anbieter Skoobe ging 2012 an den Start. Im Interview ziehen die Geschäftsführer Henning Peters und Constance Landsberg eine Bilanz und sprechen über ihre Ziele. mehr...

Experimentieren wie die Indies

Waterstones erprobt ab Mitte Juli im malerischen Küstenort Southwold in der ostenglischen Grafschaft Suffolk ein neues Ladenkonzept, das einem unabhängigen Buchhändler besser zu Gesicht stehen würde als dem größten Filialisten im Königreich. Am 18. Juli wird in bester High-Street-Lage eine Buchhandlung im Miniformat von wenig mehr als 80 qm eröffnet. mehr...

Einschnitte zeigen Wirkung

Während sich der Vertragsabschluss mit Investor Paragon weiter verzögert, meldet Weltbild-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz die aktuellen Wirtschaftszahlen. Demnach sei die Unternehmensentwicklung ermutigend: Im ersten Halbjahr 2014 habe der Umsatz über dem Planziel gelegen. mehr...

Gemeinsam gegen Amazon

Mit der European and International Booksellers Federation hat der Börsenverein einen breit aufgestellten Befürworter seiner Amazon-Politik gewonnen. Hierzulande geben die vereinigten Jugendbuchverlage Rückendeckung. mehr...

Abschied aus Düren

Nach den positiven Neuigkeiten der vergangenen Monate kündigt die Mayersche nun wieder eine Schließung an: Der Aachener Filialist wird sich im kommenden Januar von seiner 600-qm-Buchhandlung im Dürener StadtCenter trennen. mehr...

Siegel für die Sortimenter

Die LG Buch hat auf ihrer Jahrestagung in Köln ihre weitere Handlungsagenda verabschiedet. Die Sortimentergenossenschaft lanciert ein Qualitätssiegel. mehr...

Neustart zur Urlaubssaison

Die Debatte um „Vorsicht Buch!“ trägt Früchte: Dass die Kampagne eine neue, emotionalere Stoßrichtung erhalten soll, ist seit Wochen bekannt – nun kündigt der Börsenverein eine Aktionswoche an, die auf die Themen des stationären Buchhandels fokussiert. mehr...

Strittige Abfindungen

Am gestrigen Montag sollten die Verträge zum Einstieg von Paragon bei Weltbild unterschrieben werden. Doch der Deal steht immer noch nicht. Die Verhandlungen stocken. mehr...

„Buchhandel eignet sich sehr gut fürs Crowdfunding“

In den USA haben einige Indie-Buchhändler Erfahrungen mit Crowdfunding gesammelt – oft, um eine finanzielle Schieflage abzuwenden. Hierzulande ist das Modell der Community-Kollekte für den Buchhandel ein Novum. Zu den Pionieren gehört der Berliner Büchertisch, der auf Startnext das Geld für einen neuen Buchladen in Friedrichshain einwarb.  mehr...

Hürde für die Onliner

Das französische Parlament macht in puncto Buchhandelsschutz ernst: Die als „Anti-Amazon-Gesetz“ gehandelte Verfügung zur Kopplung von Vergünstigungen mit kostenfreien Lieferungen ist nun beschlossene Sache. mehr...

„Sehenden Auges in die Sackgasse“

Der Konditionenclinch von Amazon und Bonnier beschäftigt den SPIEGEL. In der aktuellen Ausgabe äußert sich amazon.de-Chef Ralf Kleber zum Streit um höhere E-Book-Rabatte und zur Offensive beim Bundeskartellamt. Das Hamburger Blatt sieht Versäumnisse bei Verlagen und Buchhandel, die jetzt wettgemacht werden sollten. mehr...

Abschied vom Großinvestor

Payot, der größte Buchfilialist der französischsprachigen Westschweiz, wird von seinem bisherigen Geschäftsführer übernommen. Zwei weitere Investoren sitzen im Payot-Boot. mehr...

Riesenbühne für den Teddy

Erst im Mai hatte die Mayersche den neuen Zuschnitt am Hauptsitz in Aachen bekanntgegeben. Jetzt wird an der Buchkremerstraße noch mal neu sortiert: Der NRW-Filialist holt das Spielwarengeschäft „Spielwaren Förster“ unters eigene Dach und plant eine Riesenetage für Kinder. mehr...

Was tun gegen Beratungsklau?

Im Laden informieren, online kaufen: Der Fachhandel kämpft mit Beratungsdiebstahl. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Institut für Handelsforschung in Köln, erklärt, wie das stationäre Sortiment mit dem Problem umgehen kann.  mehr...

Verkäufliche Philosophen

Der Literaturwissenschaftler Peter-André Alt moniert, dass geisteswissenschaftliche Monografien seit Jahren schwächeln. Aber zumindest in der Fachrichtung Philosophie scheint sich die klassische Monografie zu behaupten, wie der Blick auf die aktuellen Bestsellerlisten zeigt. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de