Großer Schritt in Richtung „digitales Klassenzimmer“

In der Alpenrepublik ist digitales Lesen auf dem Vormarsch: Ab Herbst sollen an weiterführenden Schulen in Österreich in der Sekundarstufe II neben gedruckten Büchern erstmals auch flächendeckend E-Books zum Einsatz kommen. mehr...

Gastronomie in die Mitte

Nach der Veröffentlichung der (enttäuschenden) Zahlen für das Geschäftsjahr 2015/16 ist Barnes-&-Noble-CEO Ron Boire zur Tagesordnung übergegangen und hat erstmals Details des Strategiepapiers auf den Tisch gelegt, mit dem er den US-Buchfilialisten zurück in sicheres Fahrwasser führen will. mehr...


Literarischer Leseclub mit Quiz und Wodka

Austausch statt Vorlesemonolog, das ist die Idee des „Mag-Festivals“, das erstmals 2013 in Amsterdam stattfand und von der niederländischen Literaturzeitschrift „Das Magazin“ organisiert wird. Es folgten Antwerpen, London und jetzt Berlin. mehr...

Buchwert-Allianz mit neuen Partnern

Der 2014 von den Abrechnungsspezialisten ANWR-Group/BAG und der Handelsgenossenschaft EK/Servicegroup an den Start geschobenen Verbund Buchwert zieht für das erste Halbjahr eine positive Bilanz: Seit Jahresbeginn sind 29 Buchhandlungen neu zur Allianz hinzugestoßen, die nun insgesamt 110 Partnerbuchhandlungen an 137 Standorten zählt. mehr...

Sprung ins Verkaufsregal

Locken mit der Bühne stationärer Buchhandel: Seit November vergangenen Jahres bringt die Tolino-Allianz ausgewählte E-Book-Titel von Selfpublishern unter dem Label Tolino Books als gedruckte Bücher ins Sortiment. Insgesamt 10 Titel sind bislang erschienen, mit dem Roman „Sylter Sterne“ von Sarah Mundt wird die Reihe jetzt fortgesetzt. mehr...


Spezialgeschäft im Kiez

Vor einem knappen Jahrzehnt eröffnete Günter Rubik mit Audiamo die erste Hörbuchhandlung Österreichs. Im vergangenen Jahr trug er das Audiamo-Konzept nach Berlin. Im buchreport-Spezial „Hörbuch“ erklärt Rubik, warum die Spezialisierung für kleinere Unternehmen heute die einzige Chance ist, um im Buchhandel zu überleben. mehr...


Großes Lesefest zum Abschluss

„Was bringt‘s?“, fragen die buchreport-Redakteure regelmäßig, wenn sie jede Woche in der Rubrik „Vor Ort“ eine Idee oder ein Konzept einer Buchhandlung vorstellen. Im Frühjahr war die Buchhandlung Baumhof an der Reihe, die zusammen mit der örtlichen Stadtbücherei erstmals den „Bergneustädter Bilderbuchpreis“ ausgelobt hatte. Ein Fazit nach der Preisverleihung. mehr...

Ohne Tarifbindung

Das Schweitzer Sortiment München hat seine Mitgliedschaft im Arbeitgeberverband der Buchhandlungen und Verlage in Bayern gekündigt, meldet der Hugendubel Verdi Infoblog und zitiert aus einem Schreiben des Unternehmens von Anfang Juni. Ab Anfang September sei das Schweitzer Sortiment München nicht mehr an Tarifverträge gebunden. mehr...

Lockstoff für digitale Einsteiger

Rein in den Koffer: Rechtzeitig zum Beginn der Ferienzeit bringt die Tolino-Allianz Bewegung in das Geschäft mit E-Book-Lesegeräten. Der Tolino Page übernimmt in der Tolino-Produktfamilie den Part des „Basisgeräts für Gelegenheitsleser“ und  des „leichten und unkomplizierten Reisebegleiters“. mehr...


Neukunden locken mit dem richtigen Mix

Die Edel-Küchenmaschine Thermomix ist zurzeit in aller Munde. Den Hype um den Vorwerk-Alleskönner hat Buchhändlerin Iris Schumacher erkannt und innerhalb einer Woche eine Veranstaltung zum Thema umgesetzt (Foto: Carolin Schewe). mehr...

Neueröffnung nach Umbau

Insgesamt sechs Wochen lang wurde die Thalia-Filiale in Rheine umgebaut. Am kommenden Donnerstag (30.6.) wird die modernisierte Buchhandlung wiedereröffnet. mehr...

Von Politik bis Waldliebe

Gedruckte Sachbücher haben weiterhin einen guten Lauf: Nach 2014 haben sie auch 2015 im stationären Buchhandel besser abgeschnitten als der Durchschnitt. mehr...

Buchkette Heymann dockt bei Bookmundo an

Der niederländische Selfpublishing-Dienstleister Mybestseller baut sein Netzwerk aus. Zum „Bookmundo“-Verbund gehört jetzt auch die norddeutsche Buchkette Heymann. mehr...

Erlebnis und Abwechslung

Vielfach wird über eine rückläufige Kundenfrequenz geklagt: Studien des HDE und des Bundesverbands Textilhandel, die automatisierten Messungen von Experian Footfall und auch buchreport-Umfragen verweisen auf weniger Kunden im Laden. Der Befund ausgedünnter Kundenströme gilt aber womöglich nicht für Top-Einkaufsstraßen. Das Immobilien-Beratungsunternehmen Jones Lang LaSalle (JLL) hat dort jetzt aktuell sogar ein Plus an Passanten von 2,4% gemessen. mehr...


Mit Kernkompetenzen punkten

Rückbesinnung auf die Stärken: Nachdem die Filialisten nicht nur in Deutschland, sondern weltweit in den vergangenen Jahren damit beschäftigt waren, unter wirtschaftlichem Druck ihre Auftritte zurückzufahren, bauen sie zunehmend wieder auf das, was sie von der drückenden Konkurrenz im Internet unterscheidet: Buchhändlerische Kompetenz vor Ort und der direkte Kontakt mit den Kunden. Das gilt auch für den britischen Filialisten Waterstones, der mit seiner neuen Filiale in der Londoner Tottenham Court Road Akzente setzt (Foto: Anja Sieg). mehr...

Wie Fallada schrieb

„Schreiben Sie, wie Ihnen der Schnabel gewachsen ist“, forderte Verleger Ernst Rowohlt seinen Autor Hans Fallada auf, als er 1931 an seinem berühmtesten Roman „Kleiner Mann – was nun?“ arbeitete. 84 Jahre nach der Erstveröffentlichung des Romans hat der Aufbau Verlag die ungekürzte Fassung auf den Markt gebracht. In dieser Woche platziert sich der Klassiker als höchster Neueinsteiger auf Rang 20 in der Bestsellerliste Hardcover Belletristik. mehr...


Wert ist digital nicht mehr greifbar

Der Börsenverein hat seine Buchtage in diesem Jahr unter das interpretationsbreite Motto „Das Wort und sein Wert“ gestellt. Daran haben sich in Leipzig Germanistik-Professor Roland Reuß und Schriftstellerin Nina George abgearbeitet (Foto). mehr...

Anhaltend defizitär

Der auf dem VLB aufsetzende Online-Buchhandelsshop Buchhandel.de schreibt hohe rote Zahlen. Buchhandlungen wehren sich gegen die Abschaltung und sollen jetzt einen Sanierungsbeitrag leisten. mehr...

Plattform ohne große Resonanz

Das 2014 von der Börsenvereins-Wirtschaftstochter MVB an den Start geschobene Shopsystem Buchhandel.de ist nicht nur branchenintern umstritten: SPIEGEL ONLINE (SPON) hat dem Börsenverein jetzt mitgeteilt, dass der Buchhandel.de-Shoplink wegen mangelnder Resonanz wieder entfernt wird. mehr...

Rüdiger Wenk macht jetzt Tiefbau

Jetzt steht Tiefbau auf der Agenda: Wie die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer gedruckten Ausgabe meldet, hat Rüdiger Wenk als Geschäftsführer der Josef Dickerhoff & Co Bauunternehmung in Haltern am See angedockt. Seine Lesensart-Schmalspur-Buchhandelskette, für die ihm Weltbild 67 defizitäre Filialen überlassen hatte, musste im Juli 2015 Insolvenz anmelden. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de