(Anzeige)

(Anzeige)

Amazon stößt auf den Campus vor

Amazon will die eigenen Fühler noch stärker in den stationären Handel ausstrecken. Ein halbes Jahr, nachdem der Onliner die erste Kooperation mit einer College-Buchhandlung bekanntgab, folgt die zweite. Außerdem steigt Amazon ins mobile Bezahlgeschäft ein. mehr...

Erfolgreiche Dystopie

Kaum ein Buch ist unter den professionellen Lesern derzeit so umstritten wie Dave Eggers „Der Circle“. Im Buchhandel entfacht der polarisierende Roman so oder so seine Wirkung: Auf der kommenden SPIEGEL-Bestsellerliste wird Eggers nicht ganz so schöne, neue Welt auf Platz 1 stehen. mehr...

Versandhandelsprofi übernimmt

Bianca Krippendorf hat seit dieser Woche einen neuen Geschäftsführer an ihrer Seite: Andreas Kalski tritt als Geschäftsführer an und folgt Peter X. Willeitner. mehr...

Update für die Heimkehrer

In mehreren Bundesländern beginnt wieder die Schule. Zeit für das buchreport-Update für die Büro-Heimkehrer.  mehr...

Neuer Anlauf für die Warenhaus AG

Was plant René Benko (Foto) mit Karstadt? Nach dem Ausstieg von Nicolas Berggruen zeichnet sich die Rückkehr einer alten Idee ab: die Fusion mit Kaufhof. mehr...

Distributor gedrittelt

Der Tolino-Lieferant Pubbles stellt sich neu auf: Thalia steigt mit einem Drittel der Anteile ein.  mehr...

Ende eines Missverständnisses

Der nächste Wechsel bei Karstadt: Nachem im Juli bereits Chefin Eva-Lotta Sjöstedt ihren Posten nach wenigen Monaten wieder hingeschmissen, gibt es nun auch einen neuen Inhaber bei der Warenhauskette. SPIEGEL Online berichtet, dass Nicolas Berggruen seine Anteile vollständig an René Benko abgibt. mehr...

Sortimenter im freien Fall

Die Umsätze im US-amerikanischen Buchhandel fielen im 1. Halbjahr 2014 um 7,9% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das belegen vorläufige Zahlen, die vom staatlichen Statistikamt Census Bureau veröffentlicht worden sind. mehr...

„So viel Widerstand gegen großartige Möglichkeiten“

Das Internet hat in den vergangenen Jahren viele Lebensbereiche verändert. Welchen Einfluss es auf das Geschichtenerzählen hat, hat die „New York Times“ verschiedene englischsprachige Autoren gefragt. buchreport hat sich unter deutschen Schriftstellern umgehört. Teil 2 der Serie: Zoë Beck zeigt sich unzufrieden mit dem E-Book-Markt. mehr...


Nächste Duftmarke von Advent

Nach dem kürzlich besiegelten Teilverkauf von Weltbild an den Investor Droege könnte sich auch beim Buchhandels-Primus Thalia  in Kürze ein Wachwechsel ergeben. Angeblich steht der Verkauf der Douglas-Tochter kurz bevor. mehr...

E-Book löst Print bei immer mehr Kunden ab

Sinkendes Marktvolumen für Bücher, beschleunigte Verlagerung von Print zu Digital, rote Zahlen – dennoch ist Orell Füssli mit dem gemeinsam mit Thalia bestrittenen Buchhandelsgeschäft zufrieden.  Der Schweizer Mischkonzern hat Zahlen für das erste Halbjahr 2014 vorgelegt. mehr...

Sommer, WM und wenige Filme

Im vergangenen Jahr hatte der Bundesverband Audiovisuelle Medien (BVV) noch über ein Rekordergebnis gejubelt, im 1. Halbjahr 2014 musste die deutsche Videobranche dagegen einen Rückgang von 7% verkraften. mehr...


„Verschiedenste Welten und Weltentwürfe“

Rowohlt (inkl. Rowohlt Berlin) und Kiepenheuer & Witsch haben mit jeweils drei Nominierungen die besten Chancen auf den Deutschen Buchpreis. Auch viele kleinere Verlage haben es auf die Longlist der Jury (Foto: Claus Setzer) geschafft. Aus Autorensicht wurden mehrere Schriftsteller nominiert, die es in der Vergangenheit bereits zu Shortlist-Ehren geschafft haben. mehr...

Bücher bleiben Ausnahme

Egal, was Amazon gerade tut: Der Online-Händler landet in den Medien. Aktuell macht die Nachricht die Runde, dass Amazon die Schwelle für die versandkostenfreie Lieferung erhöht hat. Seit dem 12. August werden Lieferungen erst ab einem Wert von 29 Euro portofrei verschickt, bisher lag der Wert bei 20 Euro. mehr...

Der schwer greifbare Kunde

Die Gesellschaft ist im stetigen Wandel, Lebensentwürfe sind längst nicht mehr in Stein gemeißelt. Mit Blick auf diese Entwicklung haben die Zukunftsforscher eine neue Einteilung von Konsumenten vorgenommen. mehr...

Dollar für den Bücher-Buzz

Das US-amerikanische Verlagshaus HarperCollins unterstützt unabhängige Buchhändler mit einer Geldspritze. Dazu wurde der HarperCollins Promotional Fund (HCPF) aufgesetzt, aus dem der Geldsegen künftig vierteljährlich fließen soll. Der Verlag will Marketingmaßnahmen von Sortimentern unterstützen, die HarperCollins-Titel das Jahr über anpreisen und kreative Verkaufsförderungsmaßnahmen vorantreiben.  mehr...

Fischen im Medien-Meer

Literaturbeschaffung für die Wirtschaft verlangt Akribie auf allen Seiten – aber die Dienstleister leisten in Punkto Präzision wirklich etwas. Sie müssen sich in einem schwierigen Markt behaupten, zeigt pubiz.de. mehr...

Zweistellige Ausschläge

Das 1. Halbjahr ist für die größeren und mittleren Publikumsverlage mit heftigen Umsatzausschlägen (noch) turbulenter verlaufen als im Vorjahr. Das zeigt eine buchreport-Analyse der Umsatz- und Marktanteilsentwicklung gedruckter Bücher im Buchhandel. Die größten Verlierer und Gewinner kommen alle von Holtzbrinck. mehr...

„Die Größe ist völlig uninteressant“

Kinokuniya setzt im japanischen Buchmarkt Maßstäbe. Auch international zeigt das Unternehmen mit 26 Filialen Flagge. Im Online-Geschäft will sich die Kette als Amazon-Gegenspieler etablieren. Im Interview schildert Kinokuniya-Veteran Hiroshi Sogo die Herausforderungen für den Filialisten. mehr...

Kinderbuch und All Age im Aufwind

Im Juli haben die Buchhandlungen im Schnitt 1,2% weniger umgesetzt als im Vergleichsmonat 2013. Bei dieser Rechnung ist das Schulbuchgeschäft, das in diesen Wochen viele Buchhändler intensiv beschäftigt, ausgeblendet, um die allgemeine Buchkonjunktur genauer abzubilden  mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de