(Anzeige)

(Anzeige)
Buchhandel
Freitag, 08. Februar 2013 (08:01 Uhr)


„Buy local“ steckt die nächsten Ziele ab

Allianz statt Einzelkampf

„Wir müssen uns dringend professionalisieren“ – Michael Riethmüller (RavensBuch), Gründungsmitglied des Vereins „Buy local“, treibt die Weiterentwicklung der Allianz voran.

Während einer Strategiesitzung wurden mehrere Ziele formuliert, die nun möglichst schnell umgesetzt werden sollen und an denen auch schon gearbeitet wird:  

  • Ab dem ersten März wird es einen Geschäftsführer geben, der sich hauptamtlich um die Belange des Vereins kümmern wird. Riethmüller: „Wir stehen mit dem Kandidaten kurz vor der Einigung.“ 
  • Die Akquise von neuen Mitgliedern soll verstärkt fortgesetzt werden. Derzeit haben sich 80 Unternehmen unter dem „Buy local“-Dach versammelt. Bis zum Jahresende soll die Zahl auf 300 klettern. Der Verein will dabei die derzeit noch vorhandene „Buchhandelslastigkeit abstreifen“ und Händler aus anderen Sparten ins Boot holen.
  • Geplant ist überdies die Produktion von weiteren Werbemitteln. In der Entwicklung ist auch ein Videospot, den die Mitglieder künftig einsetzen können, um für ihre Ziele zu werben.
  • Stark überarbeitet wird der Internetauftritt des Vereins. Er soll künftig diverse Service-Tools für die „Buy local“-Mitgliedsunternehmen bereitstellen.


blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de