(Anzeige)

(Anzeige)
Buchhandel
Montag, 05. Mai 2014 (14:58 Uhr)


eBuch schiebt Webshop an den Start

Allianz gegen Amazon?

Die buchhändlerische Genossenschaft eBuch schiebt den geplanten gemeinsamen Onlineshop an den Start. Das haben die Mitglieder auf der Jahrestagung der eBuch am Wochenende beschlossen. Entsprechende Pläne hatte die eBuch bereits Anfang vergangenene Jahres auf der Agenda (buchreport berichtete). Als Partner ist Libri mit an Bord. Details:

  • Der Shop unter einem einheitlichen Namen, der noch zu finden ist, steht unter dem Motto „weg vom individuellen Auftritt mit geringer Reichweite hin zu einer gemeinsamen Plattform mit deutlichem Mehrwert für den Kunden“.
  • Auf der Webseite des Shops sollen die Bestände der Warenwirtschaftssysteme der angeschlossenen Buchhandlungen angezeigt werden. „Der Kunde sieht, welche nächstgelegene Buchhandlung den Titel vorrätig hat und kann ihn dort bestellen“, erklärt Angelika Siebrands, Vorstandsmitglied der eBuch.
  • Für den Betrieb wird eine neue GmbH gegründet, an der die eBuch-Genossenschaft, die eBuch GmbH, eine Wirtschaftstochter der eBuch, und Libri jeweils mit einem Drittel beteiligt sind.

Libri wird die Webseite aufbauen und auch als Logistiker mitwirken. Die Hamburger sind bereits über das Zentrallagermodell Anabel mit der eBuch eng verbandelt.

An den Start gehen soll der Shop noch in diesem Jahr, voraussichtlich bereits zur Frankfurter Buchmesse. Mehr dazu im kommenden buchreport.express.

Weitere Artikel zum Thema:



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de