best place to buy generic cialis
cheap viagra 100mg
viagra cheap and fast delivery
best place to buy viagra uk
cheapest place to buy viagra
cialis on line pricing in canada
natural viagra
average price per cialis tablet
cialis dosis
canada pharmacy viagra
(Anzeige)

(Anzeige)
Buchhandel
Freitag, 04. Januar 2013 (07:40 Uhr)


Barnes & Noble verliert in fast allen Sparten Umsatz

Champion im Sinkflug

Während die unabhängigen US-Buchhandlungen ihr Weihnachtsgeschäft gut gelaunt absolviert haben, dürften die Mienen bei den Managern der größten US-Buchkette finster aussehen. Barnes & Noble hat enttäuschende Zahlen für das Weihnachtsgeschäft vermeldet.

Seit rund drei Jahren versucht B&N, sich von einem nationalen Buchhandels-Champion zu einem internationalen Medien- und Hardwarehändler zu entwickeln. Der Versuch ist so ambitioniert wie kein anderer, verglichen mit den weltweiten Buchfilialisten. Doch der Weg scheint immer steiniger zu werden. Nachdem B&N vor einem Jahr sowohl im digitalen als auch stationären Weihnachtsgeschäft Zuwächse vermeldete, sieht das Bild diesmal anders aus: 

  • Die Verkäufe der Nook-Lesegeräte und -Medien war in den neun Wochen vor dem Jahreswechsel rückläufig: minus 13%.
  • Das „Retail“-Geschäft in den Filialen sowie mit dem Onlineshop bn.com schrumpfte um 11%; der flächenbereinigte Umsatz in den Läden (ohne Verkauf von Nook-Artikeln) sank um 3%.
  • Einziger Hoffnungsschimmer ist das Geschäft mit digitalen Nook-Inhalten, das umsatzmäßig um 13% zulegte.

Dass B&N nicht nur stationär, sondern auch mit dem größten (digitalen) Hoffnungsträger Nook schwächelt, hatte sich im Juni 2012 abgezeichnet, als Barnes & Noble erstmals separate Quartals-Zahlen für die E-Book-Sparte vorlegte: Die Nook-Erlöse sanken, der Verlust mit der Sparte wuchs. Man werde sich perspektivisch stärker auf den Verkauf von Inhalten konzentrieren, hieß es damals.

In seinem Blog wundert sich der US-Berater Mike Shatzkin besonders über die sinkende Zahl der Kunden in den B&N-Filialen. Shatzkins Erklärung: B&N habe einen Teil des stationären Publikums durch das (anfangs erfolgreiche) Nook-Geschäft ins Internet geschickt – diese Kunden schienen nicht in die Läden zurückzukommen.



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de