(Anzeige)

(Anzeige)
Buchhandel
Montag, 03. Januar 2011 (12:25 Uhr)


Erste Verkaufsverhandlungen für Direct Group France

Gute Vorsätze für Frankreich

Die angekündigte Käufersuche für die französische Direct Group zeigt offenbar erste Erfolge. Nach Berichten der „FAZ“ gibt es zwei bis drei ernsthafte Interessenten, mit denen Bertelsmann innerhalb der nächsten Wochen Verkaufsverhandlungen für den französischen Club führen will. Dabei soll es sich ausschließlich um Finanzinvestoren handeln. Demnach könnte der Verkauf noch im ersten Quartal des neuen Jahres abgeschlossen werden.

Mit über 600 Mio. Euro Jahresumsatz spielt die französische Buchhandelstochter rund die Hälfte der gesamten Erlöse der Direct Group ein.


Der bisherige Rückbau im Clubgeschäft im Überblick: 

  • Im Sommer 2008 fand Bertelsmann einen Abnehmer für seine nordamerikanischen Buchklubs gefunden: den Privatinvestor Najafi Companies (hier mehr).
  • Im Dezember 2008 trennte sich Bertelsmann vom britischen Buchklub Book Club Associates (BCA), der an den Finanzinvestor Aurelius weitergereicht wurde (hier mehr).
  • Im Winter/Frühjahr schloss Bertelsmann zunächst die Zentrale des österreichischen Buchclubs Donauland in Wien und verkaufte anschließend die sieben verbliebenen Filialen (hier mehr).
  • Im Februar 2010 verkaufte der Medienkonzern seine Anteile am italienischen Buchclub Mondolibri; das Verlagshaus Mondadori zahlte fast sieben Millionen Euro für die Beteiligung (hier mehr).
  • Ebenfalls im Frühjahr 2010 verkaufte die DirectGroup ihre portugiesischen Aktivitäten an die Verlagsgruppe Porto Editora; zur Verkaufsmasse gehörten u.a. der größte Buch-Einzelhändler des Landes Bertrand, die gleichnamige Verlagsgruppe sowie der Buchclub Círculo de Leitores (hier mehr).
  • Im Frühjahr 2010 veräußerte die Direct Group  die Hälfte des spanischen Buchclubs Círculo de Lectores an die marktführende spanische Verlagsgruppe Planetahier mehr).
  • Im Juli fand Bertelsmann für die australische und neuseeländische Buchclubs Abnehmer (hier mehr).
  • Bleiben einige Aktivitäten in Osteuropa und der deutsche Club mit sieben als offene Buchhandlungen auftretenden Zeilenreich-Shops und einer stetig zurückgebauten Club-Kette mit allerdings immer noch mehr als 200 Filialen.


blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de