(Anzeige)

(Anzeige)
Buchhandel
Donnerstag, 07. Oktober 2010 (10:06 Uhr)


Thalia schließt europäische Allianz zum Oyo-Vertrieb

Allianz der Marktführer

Der deutsche Marktführer unter den Filialisten Thalia hat eine europäische Allianz zur Vermarktung des eigenen E-Readers geschlossen: Der Oyo soll auch in Frankreich, den Niederlanden, Polen und der Ukraine vertrieben werden.

Wie Thalia-Chef Michael Busch (Foto 2.v.li., re. daneben ist Projektleiter Henning Albrecht) bei einer Pressekonferenz erklärte, sitzen die Unternehmen Direct Group France (darunter der Buchhändler Chapitre), Selexyz aus den Niederlanden sowie Empik aus Polen und der Ukraine mit im Oyo-Boot – dies sei eine Allianz der nationalen Marktführer und Multichannel-Experten. Durch die Kooperation soll der Bekanntheitsgrad der Marke Oyo erhöht sowie das Inhalte-Angebot verbreeitert werden.

Mit Blick auf deutschsprachige Titel kündigte Busch an, dass zum Verkaufsstart am 28. Oktober rund 90% der Top-Seller als E-Books verfügbar sein sollen. Außerdem werde es bis Ende Oktober in allen Thalia-Filialen, die den OYO (zum Preis von 139 Euro) anbieten, ein WLAN-Netz geben, sodass sich die Kunden unmittelbar vor Ort E-Books herunterladen könnten.    



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de