(Anzeige)

(Anzeige)
Buchhandel
Mittwoch, 21. November 2012 (10:27 Uhr)


Britische Buchhändler wettern gegen Amazon

„Buy Local“ auf Britisch

In Großbritannien stimmen Buchhändler lauthals in den landesweit anschwellenden Anti-Amazon-Chor ein. Der Buchhändlerverband positioniert sich mit einer „We Pay Our Taxes“-Werbekampagne.

Die Sortimenter können verschiedene in knalligem Rot gehaltene Poster-Motive von der Webseite des Verbands herunterladen und ins Schaufenster hängen.

Die Aktion ist eine unmittelbare Reaktion auf eine Anhörung von Vertretern von Technologie- und Online-Konzernen vor dem Finanzausschuss des britischen Parlaments. Sie sollten den Abgeordneten erläutern, warum die Firmen niedrige oder gar keine Steuern zahlen, aber Milliardengewinne erwirtschaften. Die teils ausweichenden Antworten haben für weitere Kritik an Amazon & Co. gesorgt (hier mehr).

Auch Medien machen aktuell auf der Insel gegen Amazon Front. So animiert „The Mirror“ die Leser, künftig bei WH Smith statt Amazon einzukaufen.

Mehr zum Thema im neuen buchreport.express 47/2012 (hier zu bestellen)

 

 



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de