(Anzeige)

(Anzeige)

Wenn Indies mit Indies kooperieren

Selfpublisher spielen aktuell im Buchhandel kaum  eine Rolle – obwohl es durchaus auf beiden Seiten Interesse gibt. BoD und die Genossenschaft eBuch wollen dies ändern und die Bücher der Libri-Schwester ins Sortiment bringen. mehr...

Digitaler Botschafter

Der frühere Aufbau-Chef hat einen neuen Job: Tom Erben wirbt im Auftrag der Börsenvereins-Tochter MVB für die digitale Vorschau des Verbands. mehr...


„Sie kämpfen für ihr eigenes Leben“

Was und wer treibt beide Seiten in der Amazon-Konditionendebatte an? Die „New York Times“ und der US-Berater Mike Shatzkin suchen nach Protagonisten und Motiven. Und finden einen einst amazonfreundlichen Agenten und durch und durch egoistische Interessen. mehr...

Auf größerem Fuß

Osiander wächst weiter: In diesem Jahr peilt der Regionalfilialist erstmals die Umsatzmarke von 60 Mio Euro an. Damit das Wachstum auch in der Zukunft gesichert ist, hat das Familienunternehmen seine Zukunftsstrategie weiterentwickelt. Dazu gehören millionenschwere Investitionen. mehr...

Ist die Meistbegünstigungsklausel noch zeitgemäß?

Während die Buchwelt über den Konditionenzoff mit Amazon diskutiert, nehmen die Preisbindungstreuhänder andere Rabatte-Schwergewichte in den Fokus. Die Beschützer fixer Buchpreise regen an, dass Verlage künftig notleidenden oder sehr engagierten Buchhändlern höhere Rabatte als Barsortimenten geben dürfen. mehr...

Segen aus Brüssel

Das Closing zum Einstieg von Droege bei Weltbild ist nah. Die Europäische Kommission hat die Übernahme genehmigt, das Bundeskartellamt dürfte gleichermaßen entscheiden. mehr...

Herbstliche Aufholjagd

Nach dem schwachen 1. Halbjahr gewinnt die Aufholjagd jetzt an Fahrt. Die zahlreichen Spitzentitel, die die Publikumsverlage für einen goldenen Herbst aufgespart haben, setzen in diesen Tagen frische Impulse und bringen aktuell die erhoffte Bewegung in die SPIEGEL-Bestsellerlisten. mehr...

Digitale Programmvorschau

Im Oktober beginnt die Pilotphase des verlagsübergreifenden Online-Katalogsystems Edelweiss im deutschsprachigen Buchmarkt. Damit gewinnt die seit einigen Jahren diskutierte digitale Vorschau Konturen, die die traditionellen Printvorschauen der Verlage ergänzen bzw. mittelfristig ersetzen könnte. mehr...

„Demokratisierung des Verlegens“

Vom akademischen Selfpublisher über den Softwareentwickler für Digitalverlage bis hin zum Allround-Dienstleister: GRIN erfindet sich neu. Unter der neuen Dachmarke Open Publishing bietet das Münchner Unternehmen Services von der Produktentwicklung über die Herstellung bis zur Distribution, Vermarktung und Abrechnung an. mehr...

Sparten stehen zur Disposition

Der Vorstand des Börsenvereins hat sich mit den Vorschlägen der Zukunftskonferenz beschäftigt. Ergebnis: Die Aufteilung nach Sparten soll auf den Prüfstand kommen. An den Wirtschaftstöchtern will der Vorstand allerdings festhalten.  mehr...

Dreierspitze in Augsburg

Eigentlich war erst nach dem Closing zum Einstieg von Droege bei Weltbild mit der Bekanntgabe der neuen Geschäftsführung gerechnet worden. Doch jetzt prescht der neue Eigentümer vor: Ein Trio soll künftig den Medienversender leiten, darunter ein erfahrener Weltbild-Mann und zwei Externe.  mehr...

Brief an die Kartellwächter

Im Amazon-Konditionenstreit plant die Autorenvereinigung Authors United den nächsten Schritt. Die Gruppe will beim Justizministerium der USA eine wettbewerbsrechtliche Untersuchung fordern, mit der Amazons Geschäftspraktiken unter die Lupe genommen werden werden sollen. mehr...

Zur Zerschlagung freigegeben

Der zahlungsunfähige niederländische Bibliotheksdienstleister Swets hat sich zur aktuellen Krise geäußert. Und verweist darauf, dass die ausländischen Töchter nicht betroffen seien. mehr...

Das nächste Fähnchen

Die Hinweise auf einen Markteinstieg von Amazon in den Niederlanden verdichten sich weiter. Der Start von Amazon.nl wird rund um den Monatswechsel erwartet. mehr...

Follett-Office liefert

Ken Folletts neuer Roman galt schon Monate vor Erscheinen als größter Hoffnungsträger des Buchhandels. Die Erwartungen scheint das neue Werk aus der Romanfabrik des britischen Bestsellerautors einzulösen, wie ein Blick auf die neue SPIEGEL-Bestsellerliste zeigt. mehr...

Freemium vs Flatrate

Kurz vor der Frankfurter Buchmesse geht es Schlag auf Schlag: In Großbritannien startet Amazons E-Book-Flatrate „Kindle Unimited“ – mit spärlicher Konzenrverlagsbeteiligung, aber einigen hochkarätigen Indies an Bord. Und in Deutschland beendet Readfy die Testphase, um am Wochende mit einem Freemium-Modell durchzustarten. mehr...

Die lange Abwicklung

Der Club Bertelsmann wird wie im Juni beschlossen und verkündet schrittweise abgewickelt, aber für die Kunden geht das Club-Leben vorerst weiter. Auf Derclub.de besteht sogar weiterhin die Möglichkeit, Mitglied zu werden. Man habe noch viel Zeit bis 2015, so ein Club-Sprecher. mehr...


Zuwachs in Mittelfranken

Die Übernahme-Welle im Bahnhofsbuchhandel ist weiter in Bewegung. Nachdem zuletzt die Unternehmensgruppe Dr. Eckert zugelegt hatte, expandiert auch Schmitt & Hahn. Das Heidelberger Unternehmen übernimmt Bahnhofsbuchhandlungen in Erlangen und Fürth. mehr...

Achtung, Bequemlichkeit

Die „FAZ“ bilanziert den Konditionenstreit von Amazon und Verlagen und die Opposition im Buchhandel. Tatsächlich sei nicht Amazon der größte Feind des Sortiments. mehr...

Fnac geht in den Supermarkt

Die Fnac wird bald zwei Flächen in Filialen der Supermarktkette Intermarché bespielen: Im Oktober steigt der Multimedia-Händler in Belleville-sur-Saône dans le Rhône ein, im November in Crest dans la Drôme. Es sind nicht einzigen beiden Neueröffnungen, die der Filialist für den Herbst plant. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de