(Anzeige)

(Anzeige)

Zu kopflastig

Nach dem Abbau von rund einem Drittel der Belegschaft in Augsburg und mehr als einem Viertel der Weltbildplus-Mitarbeiter hieß es in den vergangenen Monaten wiederholt, dass keine weiteren Entlassungen geplant seien. Doch unmittelbar nach dem Antritt der neuen Geschäftsführung sind die Versprechungen Makulatur: Zumindest auf Leitungsebene will das Führungstrio weitere Einsparungen vornehmen.  mehr...

Fixierte Digitalpreise

Letzte Station Nationalrat: Die angekündigte Einführung einer gesetzlichen Preisbindung für E-Books hat in Österreich mit breiter Mehrheit die parlamentarischen Hürden passiert. Zuvor hatte sich der Kulturausschuss für fixe Preise für E-Books ausgesprochen. mehr...

TV kurbelt Bücher an

Der aktuelle Roman der Krimi-Autorin Nele Neuhaus, „Die Lebenden und die Toten“, klettert auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Der Roman verweist den Buchpreis-Siegertitel „Kruso“ von Lutz Seiler auf Rang 2. mehr...

Kompaktkurse per Video

Seit Februar 2013 bietet buchreport Webinare für Verlage, Buchhändler und Autoren an. Wer die Internet-Seminare verpasst hat, hat die Gelegenheit, sich nachträglich die Videos anzuschauen. Inzwischen umfasst der Katalog 17 Themen. Aktueller Neuzugang: Wie das Bestimmungslandprinzip den E-Book-Markt verändert. mehr...

»Amazon ist zum Markt geworden«

Die „Süddeutsche Zeitung“ widmet ihre Seite 3 in der heutigen Ausgabe dem Online-Händler Amazon. Redakteur Johannes Boie besucht das neue Warenlager in Brieselang. Neben Amazon-Mitarbeitern kommt auch ein Verleger zu Wort. Ein Lesetipp. mehr...

Neues Konzept

Die auf der Nachrichten-Website SPIEGEL ONLINE veröffentlichten SPIEGEL-Bestsellerlisten bieten künftig Links auf mehrere buchhändlerische Online-Shops. Die aktuelle Praxis mit direkter Anbindung an den Amazon-Shop war in den vergangenen Tagen von Buchhändlern heftig kritisiert worden. SPON-Chefin Katharina Borchert (Foto) arbeitet mit einem Team an einem neuen technischen Konzept für bibliografische Titelinformationen und Shop-Anbindungen.
mehr...


„Bei Tablets gibt es kaum Differenzierungsmöglichkeiten“

Hierzulande genießt Kobo zwar große Sympathien, ist aber mangels stationärem Partner im Buchhandel ein underdog. Und dennoch zeigen sich Inhaltechef Michael Tamblyn und CEO Taka Aiki zufrieden mit der Geschäftsentwicklung. Im Interview mit buchreport.de äußern sich die Kobo-Chefs zur Abkehr vom Tablet-Geschäft, zu den Problemen von Social-Reading und den Perspektiven von Abo-Modellen. mehr...

Langfristige Vereinbarungen

Zwei weitere Verlage haben eine Einigung im Konditionenstreit mit Amazon erreicht. Die deutsche Bonnier Gruppe und Simon & Schuster haben jeweils langfristige Vereinbarungen mit dem Online-Händler über den Verkauf von gedruckten und digitalen Büchern getroffen. mehr...

»Indiz des vielfältigen Reichtums«

Sechs Bücher, jeweils drei in den Kategorien Belletristik und Sachbuch, wurden für den Bayerischen Buchpreis nominiert. Nach einer öffentlichen Jurysitzung findet die Preisverleihung Ende November in Müchen statt. mehr...

Warten auf den Knaller

Der Schweizer Buchhandel hinkt dem Vorjahr weiter hinterher: Von Januar bis August hat sich ein Minus von 5,5% angesammelt. Das hat GfK Entertainment für den Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV erhoben. Betroffen seien alle Editionsformen und alle Warengruppen. mehr...

Lücke geschlossen

Die Preisbindung soll in Österreich bald analog zu gedruckten Büchern auch für E-Books gelten. Das hat der Kulturausschuss beschlossen. In dieser Woche soll das Gesetz auch vom Nationalrat abgesegnet werden, damit es vor dem Weihnachtsgeschäft bereits greifen kann. mehr...

Kooperation mit dem Buchhandel

Das Nachrichtenportal SPIEGEL ONLINE prüft die Anbindung seiner online veröffentlichten Bestsellerlisten an lokale Buchhändler. mehr...

Tolino auf Tour

120 Buchhandlungen haben sich nach dem Beitritt von Libri zur Tolino-Allianz bereits mit den E-Readern der Partner versorgt. Damit noch weitere hinzukommen, geht das Barsortiment ab Montag auf Informationstour. mehr...

»Höhere Preise sehe ich nicht«

Als „Digital-Rebell“ hat das „Handelsblatt“ Ralf Biesemeier bezeichnet, weil er bekannt dafür ist, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Mit buchreport.de spricht der Geschäftsführer des E-Book-Dienstleisters Readbox über die Preisgestaltung von gedruckten und digitalen Büchern. mehr...

Weitere Kreise

Der Einstieg von Libri in die Tolino-Allianz zeigt immer größere Wirkung. Mit Schmitt & Hahn vertreibt ein weiterer Kunde des Barsortiments die E-Reader. Ab Mitte November werden die Tolino-Geräte in elf Filialen präsentiert. mehr...

Schneller Zuschlag

Schweitzer Fachinformationen sichert das Deutschlandgeschäft des insolventen Bibliotheksdienstleisters Swets. Der Frankfurter Swets Information Services arbeitet künftig für den marktführtenden Fachinformationsdienstleister. Schweitzer-Chef Philipp Neie (Foto) hatte in den vergangenen Jahren sein Bibliotheksgeschäft ausgebaut und will jetzt mit dem Swets-Team den nächsten Wachstumsschritt tun.  mehr...

Provinz und fremde Welten

Rita Falks Regionalkrimis um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer finden sich regelmäßig auf den Bestsellerlisten wieder. Jetzt kommt mit „Winterkartoffelknödel“ bereits ihre zweite Adaption in die Kinos. Außerdem laufen am Donnerstag mit „Maze Runner“ die Verfilmung einer dystopischen Jugendbuchreihe, der zweite Film zu Franziska Gehms Vampirschwestern und ein Reboot der „Turtles“ an.  mehr...

Shine an den Gleisen

In der vergangenen Woche wurde Libri auf der Buchmesse offiziell als Tolino-Kompagnon eingeführt, bis Anfang dieser Woche haben bereits 120 Partnerbuchhändler die Verträge zum Tolino-Vertrieb unterzeichnet. Ganz vorne dabei ist neben Dussmann auch die Unternehmensgruppe Dr. Eckert. mehr...

Höchste Eisenbahn

Als dritter Australier in der Geschichte der Auszeichnung hat Richard Flanagan den renommierten Man Booker Prize für englischsprachige Literatur gewonnen. Das Preisgeld in Höhe von 50.000 Pfund erhält Flanagan für den Roman „The Narrow Road to the Deep North“, der vom Bau einer Bahnlinie in Fernost handelt. mehr...

Online first

Vier von zehn Einkäufen werden in Deutschland lieber im Internet und per Katalog erledigt. Zu diesem Ergebnis kommt der Verband der E-Commerce- und Versandhandelsunternehmen. Was den stationären Buchhandel nicht freuen dürfte: Bei Büchern liegt der Anteil viel höher. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de