Aus dem Stand an die Spitze

Mit ihrem neuen Krimi „Leberkäsjunkie“ (dtv) ist Rita Falk (Foto: Bernd Schumacher) der Sprung von 0 auf 1 in der Belletristik-Bestsellerliste im Paperback gelungen. Sie lässt Michael Robotham mit „Der Schlafmacher“ (Goldmann) hinter sich. mehr...

Mit Berghündin auf Spurensuche

Der Junge Sebastian sucht mit seiner Hündin Belle in den Schweizer Alpen nach einem abgestürzten Flugzeug. Der Film von Christian Duguay beruht auf der Buchvorlage „Belle & Sebastian“ von Nicolas Vanier (Knesebeck) und kommt diesen Donnerstag in die Kinos. mehr...

„Lizenzen müssen kalkulierbar bleiben“

Beim E-Book-Verleih durch Bibliotheken setzt der Entwurf zum Urhebervertragsrecht Verlage durch eine strengere Verpflichtung zur nutzungsabhängigen Honorierung unter Druck. Frank Simon-Ritz, Vorsitzender des Deutschen Bibliotheksverbandes (DBV), erklärt im buchreport-Gespräch, warum die Bibliotheken weiter an einer Pauschalvergütung festhalten wollen. mehr...

„Den Podcast aus der Nische holen“

Viertausendhertz ist Deutschland erstes Podcast-Label. Warum sich das Geschäft mit Podcasts auch in Deutschland rechnet, erklärt Gründer Nicolas Semak im buchreport-Interview. mehr...

„Zivilisatorisches Phänomen“

„Ich möchte jetzt keine Papierleser vergraulen, das schon mal vorweg“, steigt Nikola Richter ein, bevor sie zum großen „Aber“ ausholt. In ihrem Beitrag erklärt sie, welche Vorteile digitales Lesen bietet und warum man sich diesem nicht länger verwehren kann. mehr...

Bestseller vom Pontifex

In Zeiten von Islamismus, Krieg und Terror bleiben die Antworten der religiösen Oberhäupter gefragt: Nachdem sich der „Appell des Dalai Lama an die Welt“ seit mittlerweile 30 Wochen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste der Sachbuch-Hardcover hält (aktuell: Platz 2), stößt nun auch Papst Franziskus mit seinem Interview-Band „Der Name Gottes ist Barmherzigkeit“ als höchster Neueinsteiger in dieser Woche hinzu. mehr...

Die besten Kriminalisten

Dieser Fall wäre geklärt. Drei nationale und drei internationale Autoren können sich über den Deutschen Krimi Preis 2016 freuen. Friedrich Ani und Richard Price führen mit „Der namenlose Tag“ (Suhrkamp) und „Die Unantastbaren“ (S. Fischer) die Listen an. mehr...

Vom Prinz geküsst

„Royal Passion“ heißt der erste Roman der amerikanischen Autorin Geneva Lee, deren Erotik-Trilogie im Random House-Verlag Blanvalet erscheint. Der Titel sichert sich gleich in der ersten Woche Platz 5 der SPIEGEL-Bestsellerliste Paperback Belletristik. mehr...

Von Hexen und Heimweh

In ihrem dritten Kinoabenteuer stehen die beiden Freundinnen im Rahmen einer Schatzsuche mitten in einem Geschlechterkampf. Zu sehen gibt es das ab Donnerstag in „Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs“. Außerdem läuft das Drama „Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten“ an. mehr...


Von Wegwerfkühen und harter Kost

Das Thema gesunde Ernährung bewegt: Zum Auftakt der Berliner Messe „Internationale Grüne Woche“ haben Kritiker der industriellen Lebensmittelpruktion demonstriert (Foto: Jörg Farys/BUND). Der Bio-Markt wächst, bleibt aber in der Nische. Die Buchbranche bietet neben einschlägigen Kochanleitungen auch vertiefenden Hintergrund. mehr...

Lesen statt streamen

Serien sind die neuen Bücher, meint man, wenn man den öffentlichen Diskurs verfolgt. Dem ist jedoch nicht so. Bücher sind nach wie vor eines der beliebtesten Medien der Deutschen, belegt eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Yougov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur (dpa). mehr...

Umstrittene Fingerübung

Die Buchwelt hat womöglich einen neuen Plagiats-Fall. Die Selfpublisherin Katja Piel hat eingeräumt, bei ihrem gerade erst veröffentlichten Buch „Alles begann mit dir“ möglicherweise abgeschrieben zu haben. Buchstäblich. mehr...

Unterschiedliche Preise für Selfpublishing-Titel

Createspace ist Amazons Print-on-Demand-Dienst, über den Autoren selbst gedruckte Bücher verlegen können. Die Titel aus Amazons Drucker verkauft auch Thalia – allerdings zu einem günstigeren Preis als Amazon. Damit umgehe einer der beiden Händler das Preisbindungsgesetz, meint Matthias Matting. mehr...

Fjällbacka und Somerset

Zum Jahresanfang setzen zwei internationale Krimi-Experten mit Nachschub für ihre etablierten Reihen Akzente auf den deutschen Bestsellerlisten. mehr...

Bibliophile Messies

„Unsere Bücher sind nichts mehr wert“, stellt Michael Allmaier in der „Zeit“ fest und bestellt den Entrümpler. Eine Trennungsgeschichte. mehr...

Musiker, Künstler, Leser

Zu seinen Lebzeiten war der verstorbene Musiker David Bowie ein begeisterter Leser. Jetzt kursiert eine Liste mit den 100 Lieblingsbüchern des Musikers im Internet, die er bereits 2013 auf seiner offiziellen Website veröffentlicht hatte. mehr...


Genre-Interessen vereinigen

Mit einem eigenen Verein wollen Autoren das Genre Phantastik stärken. Das Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN) hat sich dazu andere Autorenvereinigungen wie Syndikat und Delia zum Vorbild genommen. mehr...

Kurz und kompakt

Die kritische Edition von Adolf Hitlers programmatischer Hetzschrift „Mein Kampf“ hat es auf die SPIEGEL-Bestsellerliste geschafft. Die Platzierung wird wohl auch die Diskussionen im Buchhandel anheizen. buchreport hat deshalb kurz und kompakt die wichtigsten Informationen zum Thema zusammengetragen. mehr...

Selbstfindung im Café und in der Wildnis

Im Jahr 2014 belegte dtv mit vier Titeln in den Top 100 der meistverkauften Sachbücher im Taschenbuchformat Platz 9 des Verlagsrankings. In der Jahresbestsellerliste 2015 ist der Verlag mit ebenso vielen Titeln vertreten – allein unter den Plätzen 1 bis 13. Spitzenreiter ist John Strelecky, dessen 2007 erschienener Backlist-Titel „Das Café am Rande der Welt“ die Jahresbestseller anführt. mehr...

Zwischen Krimi und Kritik

In der Verfilmung des Martin-Suter-Romans „Die dunkle Seite des Mondes“ hat der Protagonist wie schon in zwei Adaptionen zuvor mit einer Identitätskrise zu kämpfen. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de