(Anzeige)

(Anzeige)

Eilige Deutsche, ängstliche Schweizer

Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, was das Land in dem man lebt, über die eigenen Lesegewohnheiten und Vorlieben aussagt? Die Online-Bibliothek Scribd hat einen Blick auf das Leseverhalten ihrer internationalen Community geworfen und einige interessante Fakten zusammengetragen. mehr...

Wenn die Puppen tanzen

Die Muppets gehen auf Europatour und werden dabei als Ablenkungsmanöver für eine Diebstahlserie missbraucht. Während Disney die Puppen ab Donnerstag auf der Leinwand tanzen lässt, begleitet Dorling Kindersley die Muppets seit Anfang April auf dem Buchmarkt mit einem umfassenden Lexikon. mehr...

Achtung Todeszone

Seit Jahren kämpft das Kulturmagazin „Aspekte“ um seinen Sendeplatz – und gegen das Absinken ins Quoten-Loch. Aktuell plant das ZDF angeblich, freitags ein Humorformat vor dem Kulturmagazin zu platzieren (das Foto zeigt die Moderatoren Tobias Schlegl, Katty Salié und Jo Schück). mehr...

Tage am Meer

Regionalkrimis sind weiterhin en vogue. Dass es sich nicht immer um deutsche Regionen handeln muss, beweisen Jean-Luc Bannalecs Bretagne-Krimis. Mit „Bretonische Verhältnisse“ zeigt die ARD die Verfilmung des ersten der „Dupin“-Krimis. Im Kino starten am Donnerstag Filme über Charles Dickens und das Leben am Amazonas. mehr...

Ausgezeichnetes Comeback

Donna Tartt hat mit ihrem Weltbestseller „Der Distelfink“ einen Pulitzer-Preis gewonnen. In der Kategorie Journalismus wurden die „Washington Post“ und die US-Ausgabe des „Guardian“ für ihre Enthüllungsgeschichten über den Abhörskandal um den amerikanischen Geheimdienst NSA ausgezeichnet. mehr...

Drei Jahre auf der Flucht

In „Lauf, Junge, lauf“ entkommt ein achtjähriger Junge dem Warschauer Ghetto und muss seine jüdische Identität aufgeben, um nicht verraten zu werden. Die Verfilmung von Uri Orlevs Roman ist ab Donnerstag in den Kinos zu sehen. Außerdem laufen die Adaption von „Die schwarzen Brüder“ und ein neues Spider-Man-Abenteuer an. mehr...

Auch im Buchhandel angekommen

Im buchreport-Blog ärgert sich Verleger Thomas Hoof darüber, dass der Buchhandel Akif Pirinçcis Wutschrift „Deutschland von Sinnen“ flächendeckend verschläft oder ignoriert – während das Buch bei Amazon weiterhin auf Platz 1 der Bücher-Bestseller rangiert. Doch die angebliche Anti-Pirinçci-Phalanx der Sortimenter hat große Lücken.  mehr...

Zumutung fürs Gesäß

Roger Willemsen hat es mit seinen Büchern schon oft auf die Bestsellerliste geschafft, doch für Platz 1 hatte es bisher nicht gereicht. Das hat sich jetzt mit Willemsens aktuellem Buch „Das Hohe Haus“ geändert. Ein Jahr lang hat sich Willemsen im Deutschen Bundestag eingenistet – und körperliche Qualen erlitten. mehr...


Auf in den Lesemarathon

Die Jury für den Deutschen Buchpreis 2014 kann ihre Arbeit aufnehmen: 101 Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben 167 Romane eingereicht. mehr...

Keine Extrawurst für Konzernverlage

Mit deutlicher Mehrheit haben die Mitglieder des Übersetzerverbandes VdÜ den mit einer Gruppe von Verlagen ausgehandelten Vorschlag für eine Gemeinsame Vergütungsregel angenommen. Die Mitglieder mahnten aber, es dürfe keine „Vergütungsregeln zweiter Klasse“ für die großen Verlage geben, die bisher die Regeln noch nicht unterzeichnet haben. mehr...

Der lange Weg zurück

„About a boy“ und „High Fidelity“ waren ebenso charmante wie erfolgreiche Kinofilme nach Romanen des Briten Nick Hornby. Jetzt versucht sich „A long way down“ in dieser Liste einzureihen. Außerdem kommt mit „Snowpiercer“ ein düsteres Zukunftsszenario in die Kinos. mehr...

Rückkehr ohne Mr. Darcy

Vor fast 15 Jahren moppelte die chaotische Bridget Jones erstmals durch die Buchbranche. Nach jahrelanger Bridget-Pause landet die britische Autorin Autorin Helen Fielding mit Band drei „Verrückt nach ihm“ auf dem Bestseller-Thron der KulturSPIEGEL-Paperbacks. mehr...

„Literarische Wegbereiterin“

Der höchstdotierte Kinder- und Jugendliteraturpreis der Welt, der Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis für Literatur, geht an die schwedische Schriftstellerin Barbro Lindgren. Dies wurde in Stockholm bekannt gegeben. mehr...

Die Rückkehr des ersten Rächers

Neues aus dem Marvel-Universum: Captain America bestreitet sein zweites Solo-Abenteuer, bevor für 2015 das nächste Gemeinschaftsprojekt der „Avengers“ ansteht. Mit „Antboy“ kämpft ein weiterer Charakter für die Welt – mit eher ungewöhnlichen Fähigkeiten. Wer keine Superhelden mag, kann sich auf weitere Filme mit Buchbezug freuen. mehr...


Und wächst und wächst und wächst

Neuer Rekord beim Lesefestival Litcologne: Laut Veranstalter wurde erstmals die 100.000-Besucher-Marke passiert. Das Foto zeigt Iris Berben und Christoph Maria Herbst. mehr...

Unumstrittener Stilist

Beim diesjährigen Preis der Leipziger Buchmesse hat kein Überraschungssieger das Rennen gemacht: Der Gewinner Saša Stanišić wurde bereits im Vorfeld von der Literaturkritik über den grünen Klee gelobt. Nun hat es Stanišić erstmals auch auf die SPIEGEL-Bestsellerliste geschafft. mehr...

„Besser als bei Amazon könnte es nicht laufen“

Messethema Nummer 1 in Leipzig waren die Verlagsaktivitäten von Amazon. Einblicke in die Verlagsarbeit des Onliners gibt Emily Bold (Foto), Vorzeigeautorin im Programm von Amazon Publishing. Warum die 34-Jährige keine Berührungsängste mit Amazon hat, erklärt sie im Interview mit buchreport.de. mehr...

Schelmenroman für die Leinwand

Die Verfilmung von Jonas Jonassons „Hundertjährigem“ kommt in dieser Woche in die Kinos. Außerdem auf der Film-Agenda: eine gescheiterte Afghanistan-Mission und Brechts erstes Theaterstück. mehr...


„Bücher schreibt man nicht nach Rezept“

Auch wenn er kein Erfolgsrezept für Bücher nennen könne, die wichtigste Zutat hat Jonas Winner doch verraten: Das Herzblut des Autors sei entscheidend, damit ein Werk sich gut verkauft, erklärte der für die „Berlin Gothic“-Reihe bekannte Selfpublishing-Vorzeigeautor im Gespräch mit Rainer Uebelhöde, stellvertretender Chefredakteur von buchreport, auf der Leipziger Buchmesse. mehr...

Schampus vor dem Fest

Applaus in der Glashalle: Saša Stanišić siegt in der Königsklasse und wird mit dem Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik ausgezeichnet. Sein humorvoller Dorfroman „Vor dem Fest“ (Luchterhand Literaturverlag) schlug die Konkurrenz aus dem Feld. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de