Buchbranche gegen Staatsterror

„Mit großem Entsetzen“ reagiert der Börsenverein auf das Todesurteil eines saudi-arabischen Gerichts gegen den Lyriker Ashraf Fayadh, der ursprünglich zu vier Jahren Gefängnis und 800 Peitschenhieben verurteilt worden war. Die Menschenrechts-verletzungen des saudischen Regimes beschäftigten vor Kurzem auch den Verlegerausschuss. mehr...

Cecelia Ahern reüssiert erneut

Nach einem Schlaganfall vergisst Fergus fast sein gesamtes Leben. Seine Tochter Sabrina findet eine alte Glasmurmelsammlung und begibt sich auf die Suche nach den fehlenden Murmeln. Dabei stößt sie auf die Geheimnisse ihres Vaters. Cecelia Ahern steigt mit ihrem neuen Roman „Der Glasmurmelsammler“ (Fischer Krüger) auf der SPIEGEL-Bestsellerliste Hardcover Belletristik ein. mehr...

Dinosaurier und Kredithaie

Vor 65 Millionen Jahren sterben die Dinosaurier nicht aus. Der gutmütige Apatosaurus Arlo verliert seine Familie und findet im Menschenjungen Spot einen neuen Freund. Zu sehen gibt es „Arlo & Spot“ (Foto: Disney Pixar) ab Donnerstag, genauso wie „Highway to Hellas“. mehr...

Wer verdient am Merchandising?

Merchandisingprodukte rund um Kinderbuchhelden und –welten können für die Verlage eine interessante Einnahmequelle sein. Aber wie gut sind die Rechte an den literarischen Geschöpfen vor Trittbrettfahrern geschützt? Die „Süddeutsche“ berichtet von einem exemplarischen Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) über die Rechte an „Pippi Langstrumpf“. mehr...

Fiktionale Aufarbeitung

Krimiautor Wolfgang Schorlau hat für seinen Roman „Die schützende Hand“ recherchiert. So ausführlich, dass er vor den baden-württembergischen NSU-Untersuchungsausschuss geladen wurde, um seine Erkenntnisse zu teilen. Jetzt ist sein Krimi über die rechtsextreme Terrorzelle NSU bei Kiepenheuer & Witsch erschienen. mehr...

Von der Bühne auf die Bestsellerliste

Mit „Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“ ist Joachim Meyerhoff der höchste Neueinstieg in die SPIEGEL-Bestsellerliste Hardcover Belletristik gelungen. Der Titel von Kiepenheuer & Witsch ist der dritte Teil seines autobiografischen Erzählprojekts. mehr...

Streit um das Erbe

Wird das „Tagebuch der Anne Frank“ am 1.1.2016 gemeinfrei – oder erst am 1.1.2051? Der Anne Frank Fonds, der die Rechte an dem Weltbestseller hält, versuche derzeit, die Schutzfrist zu verlängern, indem er Annes Vater Otto Frank als Mitautor installiert, schimpft der Blog Jezebel. mehr...

Der Spiele letzter Teil

In „Mockingjay: Teil 2“ (Foto: Metropolitan Film Export), dem letzten Teil der „Tribute von Panem“, der Donnerstag in den Kinos startet, läuft alles auf eine letzte Konfrontation zwischen Katniss und Präsident Snow hinaus. In „Ich und Earl und das Mädchen“ erwächst eine tragische Jugendliebe und Jürgen Domian führt ein „Interview mit dem Tod“. mehr...

Showdown in München

Das Finale des Bayerischen Buchpreises verläuft nach besonderen Regeln: Bei der Preisverleihung gestern Abend (Foto: Yves Krier) diskutierte die Jury zunächst in einer öffentlichen Sitzung über die Werke der sechs nominierten Autoren. Vorab stand bereits fest, dass Cornelia Funke für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wird. mehr...

Helmut Schmidt in 36 Büchern

Der am Dienstag verstorbene Helmut Schmidt war zwar nicht der erfolgreichste Bundeskanzler, sicher aber der erfolgreichste Altkanzler in der Geschichte der Bundesrepublik. Der hochgeachtete Elder Statesman verfasste selbst zahlreiche Bücher und war Gegenstand von Biografien. Das edelweiss+-Team hat seine wichtigsten Bücher in einem digitalen Katalog versammelt. mehr...

Vorlesen als Triebfeder der Entwicklung

Jedes Jahr untersucht die Vorlesestudie, die die Stiftung Lesen gemeinsam mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ und der Deutsche Bahn Stiftung durchführt, andere Zusammenhänge. 2015 stehen die Auswirkungen des Vorlesens auf soziale Kompetenzen und emotionale Stärke im Mittelpunkt der Erhebung, die folgerichtig den Titel „Vorlesen – Investition in Mitgefühl und solidarisches Handeln“ trägt. mehr...

Vom Leben als Visionär

Das Unternehmen Apple ist die wertvollste Marke der Welt. Untrennbar mit Apple ist neben iMac, iPod, iPhone und iPad auch der Name Steve Jobs verknüpft. Anhand dreier wegweisender Innovationen erzählt das Biopic „Steve Jobs“ (Foto: Francois Duhamel) die Geschichte des Apple-Mitgründers – basierend auf einer autorisierten Biografie. mehr...

Der Fluch der blöden Tat

„Wie konnte es soweit kommen?“, fragt der SPIEGEL in seiner aktuellen Ausgabe zur „Karriere“ des Bestsellerautors Akif Pirinçci, der seit seinem Pegida-Auftritt in Dresden nur noch als „Autor mit der KZ-Rede“ wahrgenommen wird. Als Ursache vermutet SPIEGEL-Autor Jan Fleischauer zu viele Facebook- und zu wenig wirkliche Freunde. mehr...

„Facettenreiche Darstellung einer Liebesbiografie“

Monique Schwitter ist in diesem Jahr die Gewinnerin des Schweizer Buchpreises. Die mit 30.000 Franken dotierte Auszeichnung erhielt sie für den Roman „Eins im Andern“ (Droschl). Die Jury würdigte den Titel am gestrigen Sonntag bei der Preisverleihung als „facettenreiche Darstellung einer Liebesbiografie – kräftig, humorvoll und nachdenklich“. mehr...


Gelbe Knirpse auf dem Vormarsch

In dieser Woche stürmen sie den deutschen Medienhandel: die Minions, bekannt aus den beiden Animationsfilmen „Ich – einfach unverbesserlich“. Im Sommer 2015 bekamen sie ihren eigenen Kinofilm, der am 12. November auf DVD und Blu-ray erscheint. „Minions“ (Foto: Universal Pictures International France) wird sich im Handel zu den zahlreichen Merchandise-Artikeln gesellen – zu denen auch Bücher gehören. mehr...

Mit falschem Bart

Es war eine Überraschung, als Max Rhode die Frankfurter Buchmesse besuchte. Bastei Lübbe hatte erklärt, der Autor lebe sehr zurückgezogen und meide die Öffentlichkeit. Und dann stand er plötzlich am Verlagsstand und sprang für den verhinderten Sebastian Fitzek ein. Es ist kein Zufall, dass die beiden Autoren noch nie gemeinsam gesehen wurden. mehr...

Schauriges Experiment

Seit ihrem Mega-Seller „Gone Girl. Das perfekte Opfer“ ist Gillian Flynn ein Star unter den Thrillerautoren. Der Fischer Verlag nutzt ihre Popularität für einen Testballon: Mit „Broken House – Düstere Ahnung“ ist seit dieser Woche ein neues Buch der Autorin im Handel – eine Schauergeschichte mit gerade mal 61 Seiten für 6 Euro. mehr...

Trivial Pursuit mit mörderischem Ende

Das schwedische Autorenduo Hjorth & Rosenfeldt schreibt seinen Erfolg fort und hat in dieser Woche zwei seiner Krimis neu auf den SPIEGEL-Bestsellerlisten platziert. Für Sebastian Bergmans fünften Fall haben sie ihre berufliche Heimat als Setting auserkoren: die Fernsehbranche. mehr...

Schönheit im Auge des Nutzers

„Wer glaubt, dass man sich im Kreis der kompetenten Bibliophilen dem E-Book total verweigert, der irrt“, stellt die Schriftstellerin und Publizistin Elke Heinemann fest. In der „FAZ“ gibt sie einen Überblick über potenzielle und aktuelle Stifter von Preisen für schöne E-Books, und über deren Kriterien. mehr...


Fürs Bindegewebe auf die Rolle

Zum Fitnesstrend Faszien-Training gibt es nicht nur vielfarbige Kunststoffrollen, sondern auch kundige Buchanleitung, das schlichte Sportgerät optimal zu nutzen.  mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de