(Anzeige)

(Anzeige)
Verlage
Freitag, 28. Juni 2013 (10:19 Uhr)


„The Bone Season“ von Samantha Shannon sorgt für Schlagzeilen

„Die neue J.K. Rowling“

Die englische Buchwelt feiert eine Studentin als neue Joanne K. Rowling. Noch bevor der erste Teil einer auf sieben Romane angelegten Dystopie erschienen ist, wurden schon Lizenzen in 20 Länder und Filmrechte verkauft – der Druck auf Samantha Shannon (@ Mark Pringle) wächst.

Im August erscheint bei BloomsburyThe Bone Season“, ein Roman, in dem es um Hellseher in einer dystopischen Gesellschaft im Jahr 2059 geht, in der eine totalitäre Regierung herrscht (hier mehr zum Buch). 

Die Autorin Samantha Shannon ist 21 Jahre alt und studiert noch. Nach einem großen „Forbes“-Artikel, der den Trend auf dem Buchmarkt zu mehrteiligen Romanen („Harry Potter“, „Fifty Shades“, „Hunger Games“, „Wool“) analysiert, hat die mit „Harry Potter“ groß gewordene Shannon schon mit 15 Jahren ihren ersten Roman geschrieben, sei allerdings beim britischen Agenten Godwin abgeblitzt. Jahre später versuchte sie es erneut bei Godwin und hatte Erfolg. Der schickte das Manuskript an Alexandra Pringle, Cheflektorin bei Bloomsbury. Und auch die zeigte sich begeistert und sicherte sich die ersten drei Romane der geplanten Serie für einen sechsstelligen Betrag: „Das ist wie ,Die Schöne und das Biest', geschrieben mit der Fantasie der Bronte-Schwestern“, zitiert „Forbes“ die Lektorin. 

Auch international dürfte das Buch Schlagzeilen machen: Laut „Forbes“ wurden die Rechte schon in 20 Länder verkauft, in Deutschland hat sich der Berlin Verlag (gehört zu Piper) die Rechte gesichert. Das britische Filmstudio Imaginarium sicherte sich die Filmrechte.

Hier der Trailer zum Buch:

Hier ein kurzes Interview mit der Autorin:

Und hier ein Fernsehauftritt:



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de