(Anzeige)

(Anzeige)
Freitag, 24. Oktober 2008 (10:36 Uhr)


Die Buchbranche im Fokus der Medien

„Die Trennung ist endgültig“

Trotz der Proteste aus der Buchbranche hält das ZDF am Rauswurf von Elke Heidenreich fest. Alle Blätter dokumentieren heute das Statement von ZDF-Chef Markus Schächter, die Trennung sei endgültig. Allerdings scheint das Entsetzen der Buchbranche über das „Lesen!“-Aus bei den ZDF-Managern Eindruck gemacht zu haben: Schächter kündigt Gespräche mit der Buchbranche und die Entwicklung eines neuen TV-Literaturformats an. „Am 5. Dezember, informierte Programmdirektor Thomas Bellut, werde statt Lesen! ein von Wolfgang Herles moderiertes Aspekte Bücher Spezial gesendet - vermutlich, um den Verlagen vor dem Weihnachtsgeschäft unter die Arme zu greifen und einen Ausgleich für die Lesen!-Ausgabe anzubieten“, schreibt die Süddeutsche.

Die „Welt“ würdigt noch einmal die Verdienste der gefeuerten Bücherfee: „Sicher ist, dass Elke Heidenreich mit ,Lesen!’ für die Vermittlung von Literatur durchs Fernsehen Wichtiges geleistet hat. So wie es in den Jahren zuvor Marcel Reich-Ranicki mit dem ,Literarischen Quartett’ gelungen ist, so gelang es ihr, Menschen für Literatur zu interessieren, die sonst nie ein Buch in die Hand genommen hätten.“ Die „taz“ giftet zum Rauswurf: „Und so kam, was kommen musste: Das große ZDF kann die öffentliche Kritik einer einzigen Sendemoderatorin nicht verwinden.“
sueddeutsche.de, welt.de, taz.de


HANDEL

Amazon: Da der Web-Pionier wie die realen Vorbilder zum Handelshaus mit einem großen Sortiment geworden ist, schlägt die Zurückhaltung der Konsumenten infolge der Finanzkrise wie im stationären Handel voll durch. Deuschland-Chef Ralf Kleber findet aber, Pessimismus sei fehl am Platz.
„Süddeutsche Zeitung“ (Seite 23), fr-online.de



VERLAGE

Jörg Schröder:
Der Verleger feiert seinen 70. Geburtstag.
„Süddeutsche Zeitung“ (Seite 14)

 

BÜCHER & AUTOREN

Mario Vargas Llosa: Der aus Peru stammende Schriftsteller erhält den Freiheitspreis 2008 der Friedrich-Naumann-Stiftung.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 33)

Roberto Saviano: Nobelpreis-Jury streitet, ob sie sich mit dem italienischen Autor solidarisieren soll, dessen Leben die Mafia bedroht.
fr-online.de

Elfriede Jelinek: Die Nobelpreisträgerin schreibt auf ihrer Homepage ihren eigenen literarischen Nachruf auf Jörg Haider.
derstandard.at, elfriedejelinek.com

Milan Kundera: Der tschechische Schriftsteller fordert eine Entschuldigung des Magazins, das über seine mutmaßliche Spitzeltätigkeit für die Sicherheitspolizei berichtet hatte, und prüft rechtliche Schritte.
„Neue Zürcher Zeitung“ (Seite 42)

Walter Kappacher: Der Schriftsteller feiert seinen 70. Geburtstag
„Süddeutsche Zeitung“ (Seite 16)

 

AUSLAND

Frankreich:
Literaturexperten sprechen der deutschen Gegenwartsliteratur ihre Bedeutung ab – zu Unrecht, findet die „FAZ“.
faz.net



MEDIEN & MÄRKTE

Einzelhandel:
Kurz vor dem Start des wichtigen Weihnachtsgeschäfts sind die Konsumenten verunsichert.
„Süddeutsche Zeitung“ (Seite 26)

Metro: Angst vor Konsumflaute belastet Aktienkurs des Handelskonzerns.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 15)

WAZ: Essener Medienkonzern plant drastische Sparmaßnahmen.
sueddeutsche.de


SZENE

Karl Marx:
Der Klassiker „Das Kapital“ verkauft sich wieder gut und ist mit Helge Schneider verfilmt worden.
welt.de



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de