(Anzeige)

(Anzeige)
Bücher & Autoren
Montag, 14. Februar 2011 (08:18 Uhr)


Wolfgang Herles soll ZDF-Literatursendung moderieren

„Kein Interesse, den Umsatz des Buchhandels zu steigern“

Nach dem Scheitern der „Vorleser soll Wolfgang Herles eine neue Literatur-Sendung fürs ZDF moderieren – womit der Sender die Bewerbung von Elke Heidenreich abgelehnt hat. Im Interview mit dem SPIEGEL gibt der bisherige „Aspekte“-Chef einen Vorgeschmack.

Mit Blick auf seine Vorgängerin Heidenreich, von deren Empfehlungen der Buchhandel oft profitiert hatte, distanziert sich Herles: „Es ist nicht mein Interesse, den Umsatz des Buchhandels zu steigern. Ich will Anregungen geben, in welche Bücher sich das Versinken lohnt. Das will ich allerdings gut begründen. Nur zu sagen, das müsst ihr lesen, weil ich es gern lese, wäre mir zu wenig.“

Auf die Anmerkung hin, dass er als intellektuell und provokativ, nicht aber als Unterhalter gelte, erklärt Herles: „Wo ist da der Unterschied? Unterhaltung ist alles, was nicht langweilt. Es ist eines der großen Irrtümer des Fernsehens, zu glauben, Unterhaltung dürfe nicht anstrengen. Einer, der jeden Tag joggen geht oder ins Fitnessstudio, findet es normal, dass er schwitzt. Literatur ist eben auch eine geistige Anstrengung.“

Laut „Süddeutsche Zeitung“ tritt Herles im Spätsommer sein neues Moderatoren-Amt an. Geplant seien sechs Ausgaben jährlich am späten Freitagabend. Herles wechsele am 1. Juli an die Spitze einer neuen Redaktion Literatur im Mainzer Sender.

Foto: Phoenix

Weitere Artikel zum Thema:



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de