Historisches für die Mittagspause

Peter Wohlleben (Foto: Tobias Wohlleben) ist Förster und Buchautor zugleich. In zahlreichen Titeln hat er sich kritisch mit den Themen Umweltschutz und Forstwirtschaft beschäftigt. Wenn Wohlleben nicht gerade im Wald unterwegs ist, nimmt er in seiner Freizeit gern ein gutes Buch zur Hand. Aktuell liest der Autor „Spiel der Zeit“ des englischen Bestsellerautors Jeffrey Archer. mehr...

Episches Panorama und poetische Mikroskopie

Der Schriftsteller Schriftsteller Marcel Beyer (Foto: Jürgen Bauer/Suhrkamp Verlag) erhält in diesem Jahr den Georg-Büchner-Preis. Der mit 50.000 Euro am höchsten dotierte deutsche Literaturpreis wird dem Autor Anfang November in Darmstadt verliehen. mehr...


Ärger unter Mietern

In der Adaption James Graham Ballards „Das Hochhaus“ kommt es in einem Hochhauskomplex, in dem klare hierarchische Strukturen herrschen, zu sozialen Spannungen (Foto: The Jokers/Le Pacte). Außerdem ab Donnerstag im Kino: Der neuste Teil der „Ice Age“-Franchise und ein Dokudrama über die Philosophin Lou Andreas-Salomé. mehr...

Wie Fallada schrieb

„Schreiben Sie, wie Ihnen der Schnabel gewachsen ist“, forderte Verleger Ernst Rowohlt seinen Autor Hans Fallada auf, als er 1931 an seinem berühmtesten Roman „Kleiner Mann – was nun?“ arbeitete. 84 Jahre nach der Erstveröffentlichung des Romans hat der Aufbau Verlag die ungekürzte Fassung auf den Markt gebracht. In dieser Woche platziert sich der Klassiker als höchster Neueinsteiger auf Rang 20 in der Bestsellerliste Hardcover Belletristik. mehr...

Sehnsuchtsort Hütte

Der Verleger Thomas Lindemann (Info Verlag, Karlsruhe), kürzlich als Vorsitzender des Börsenverein-Landesverbands Baden-Württemberg bestätigt, berichtet aus dem Allgäu von seiner aktuellen Lektüre. Er liest „Hütten. Sehnsuchtsorte in den Alpen“ von Bernd Ritschel und Tom Dauer.  mehr...


Vom Finden der Liebe

Die Verfilmung von Jojo Moyes' Bestseller „Ein ganzes halbes Jahr“ erzählt die tragische Geschichte von Louisa (Emilia Clarke), die sich um den querschnittsgelähmten Will (Sam Clafin) kümmert und starke Gefühle für ihn entwickelt (Foto: Warner Bros). Außerdem startet am Donnerstag die Verfilmung eines norwegischen Bucherfolgs in den Kinos. mehr...

Die Steckbriefe hängen

Beim Kölner Krimifestival Crime Cologne (19. September bis 3. Oktober) wird erneut der Crime Cologne Award verliehen. Die Jury hat jetzt die Longlist der Autorinnen und Autoren bekannt gegeben, die sich Hoffnungen machen können. mehr...

Ganz neue Perspektive

Kerstin Wiedemann ist seit Mai neue Verkaufsleiterin für den Buchhandelsvertrieb im Stuttgarter Kosmos Verlag, nachdem sie zuvor bei Gräfe und Unzer und der Vemag gearbeitet hat. Bei Kosmos betreut sie in ihrer Funktion die Segmente Kinder- und Jugendbuch sowie Ratgeber und Spielwaren. Privat liest sie zurzeit den Roman „Als Hemingway mich liebte“ von Naomi Wood.  mehr...

Gibt es einen Bestseller-Code?

Wie wird ein Buch zum Bestseller? Dieser Frage geht nicht nur buchreport täglich nach. Nicolas Kreutter und Frank Diederichs beleuchten das Phänomen in ihrem Film „Der Bestseller-Code“, der online zu sehen ist. mehr...

Debütanten verdienen als Selfpublisher mehr

82% aller E-Book-Verkäufe über Amazon.com, 98,5% aller Titel, die mindestens einmal täglich gekauft werden, die 900.000 meistverkauften Print-Titel – das ist die neue, massiv erweiterte Datenbasis des „Author Earnings Report“. Unter anderem geht es in der aktuellen Ausgabe der Studie von Bestsellerautor Hugh Howey um die Unterschiede bei den Autoreneinkünften.  mehr...

Physik und Popkultur

In Filmen und Serien steckt viel Potenzial für die Vermittlung von wissenschaftlichen Phänomenen. Zwei aktuelle Themenbestseller wählen einen entsprechenden Ansatz. Metin Tolan, Professor für Experimentelle Physik, ist ein Experte auf dem Gebiet.  mehr...


Venezianisches Flair

Der Sommer lockt die Leute eher nach draußen als ins Kino, die Fußball-EM dominiert in den Abendstunden das TV-Programm und Kinostarts oder Free-TV-Premieren mit Buchbezug sind Mangelware. Doch die ARD liefert trotzdem Spannendes mit literarischem Hintergrund (Foto: ARD Degeto/Nicholas Maack). mehr...


Flaschenpost, Zombies und Wunder

In „Erlösung“, der dritten Kinoadaption nach Jussi Adler-Olsen, erhält das Sonderdezernat Q eine Flaschenpost mit einem blutigen Hilfeschrei (Foto: Henrik Ohsten). Außerdem laufen ab Donnerstag die Verfilmung von „Stolz und Vorurteil & Zombies“ sowie die Wunderheilungsgeschichte „Himmelskind“ im Kino. mehr...

Drama zwischen Mensch und Natur

Martina Kayser verstärkt seit Anfang Mai den Reclam Verlag als Verlagsleiterin für den allgemeinen Publikumsmarkt (Sachbuch/Literatur). Kayser, die zuletzt bei Vandenhoeck & Ruprecht gearbeitet hat, empfiehlt „Das letzte Jahrhundert der Pferde“ von Ulrich Raulff. mehr...


Fiktion und Wirklichkeit

In der Adaption von Peter Stamms Roman „Agnes“ (Szenenfoto: Neue Visionen Filmverleih) verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Fiktion einer Liebesgeschichte. Außerdem laufen ab Donnerstag ein Biopic über Stefan Zweig sowie die Verfilmung des zweiten Teils von Jo Nesbøs „Doktor Protktor“-Kinderbüchern in den Kinos. mehr...

Ein Käpt’n packt aus

In seiner wöchentlichen Kolumne „Hier spricht der Käpt’n“ in der „Hamburger Morgenpost“ greift der 1936 geborene ehemalige Kapitän Jürgen Schwandt das politische und gesellschaftliche Tagesgeschehen auf und gibt Einblicke in das harte Leben auf See. In dieser Woche steigt er auf Platz 15 der SPIEGEL-Bestsellerliste ein. mehr...

Poetische Liebesgeschichte in Peru

Beim Projekt „Eine Stadt liest ein Buch“ in Regensburg wurde der Roman „Glückskind“ von Steven Uhly ausgewählt. Der Kölner Autor und Übersetzer mit deutsch-bengalischer Abstammung liest selbst zurzeit den Roman „Der Himmel von Lima“ des spanischen Schriftstellers Juan Gómez Bárcena. mehr...

Die Macht der Sprache

Donald Trump wird belächelt, beschimpft und bejubelt. Dass der Multimillionär aber tatsächlich Präsident werden könnte, besorgt nicht nur viele Europäer. 600 US-Schriftsteller positionieren sich jetzt in einem offenen Brief gegen den Kandidaten. mehr...

Lotossitz in der Buchhandlung

Ratgeber lassen sich häufig gut in Szene setzen und Yoga ist da besonders gefragt. Das hat Franziska Bickel (Buchhandlung Vogel, Schweinfurt) an der Verkaufsstatistik erkannt und die Autorin und Yoga-Lehrerin Karin Furtmeier eingeladen. mehr...

International und gendergerecht

7 Autorinnen und 7 Autoren werden in diesem Jahr zu der 40. Ausgabe des Bachmann-Preises nach Klagenfurt eingeladen. Die Schriftsteller lesen bei dem Preis, der als eine der wichtigsten Literaturauszeichnungen des deutschsprachigen Raumes gilt, aus unveröffentlichten, deutschen Prosatexten um ein Preisgeld von 25.000 Euro.  mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de