(Anzeige)

(Anzeige)

Wenn die Sintflut kommt

In dem Animationsfilm „Ooops! Die Arche ist weg...“ (Foto: Senator Filmverleih) verpassen zwei Fantasie-Tierkinder die rettende Arche und setzen alles daran, das Schiff doch noch zu erreichen. Auf dem Buchmarkt findet die Geschichte kindgerechte Entsprechungen. mehr...

„Watchman“ knackt die Millionenmarke

„Go Set a Watchman“ übertrifft alle Erwartungen: Nie zuvor hat HarperCollins binnen sieben Tagen 1,1 Mio Exemplare eines Titels verkauft. Der am Dienstag in den USA und Großbritannien erschienene Roman von Harper Lee wird nach wie vor von einem starken Medienecho begleitet. Jetzt druckt der Verlag 1,3 Mio Stück nach. mehr...

Kleine und große Krisen und Helden

In der Verfilmung von Benedict Wells Roman geht Christian Ulmen als Gymnasiallehrer und ehemaliger Musiker auf einen Selbstfindungstrip. Außerdem ab Donnerstag im Kino: Marvels Miniatur-Held Ant-Man und Youtuber Freshtorge. mehr...

Fast wie Harry Potter

So viel Rummel um ein einzelnes Buch gab es international schon lange nicht mehr. Mit Mitternachtsöffnungen und Partys wie zu besten Harry-Potter-Zeiten haben Buchhändler in den USA und Großbritannien am Dienstag die Veröffentlichung von Harper Lees (89) verschollen geglaubten zweiten Roman „Go Set a Watchman“ gefeiert.  mehr...

Vom Rande der Welt

Mit Thomas Hardys „Am grünen Rand der Welt“ läuft ab Donnerstag eine echte Klassikerverfilmung in den Kinos an. Außerdem startet mit „Señor Kaplan“ die Verfilmung von Marco Schwartz' „Kaplans Psalm“, einem humorvollen Buch über einen Juden in Südamerika, der sich auf Nazi-Jagd begibt. mehr...

„Auf dem Zenit seines Ruhms“

Die Gewinner von zwei der wichtigsten Literaturpreise wurden in den vergangenen Tagen bekanntgegeben. Rainald Goetz erhält den Georg-Büchner-Preis, Nora Gomringer den Ingebog-Bachmann-Preis. Die heutige Ausgabe der „Zeit“ widmet sich beiden. mehr...

„Chronist der Gegenwart“

Der Schriftsteller Rainald Goetz erhält in diesem Jahr den Georg-Büchner-Preis. Der mit 50.000 Euro am höchsten dotierte deutsche Literaturpreis wird dem Schriftsteller Ende Oktober in Darmstadt verliehen. Er habe sich „mit einzigartiger Intensität zum Chronisten der Gegenwart und ihrer Kultur gemacht“, so die Jury. mehr...

„Dagegen sind die Minions Quantenphysik“

SPIEGEL Online nimmt sich jede Woche den wichtigsten Neueinsteiger, Aufsteiger oder den höchstplatzierten Titel der SPIEGEL-Bestsellerliste vor - im Literatur-Pingpong zwischen Maren Keller und Sebastian Hammelehle. Diesmal: Fredrik Backmans (Foto: Gaby Gerster) Roman „Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid“ steigt neu auf Platz 8 in die SPIEGEL-Bestsellerliste ein. Diskutiert wird die entscheidende Frage: Und das soll ich lesen? mehr...

Von Cyborgs, Kafka und Camus

Im fünften Teil der Terminator-Serie unterstützt Arnold Schwarzenegger als gealterter Cyborg die Menschen im Kampf gegen die Maschinen. Zudem wurden mit Camus und Kafka zwei echte Klassikerautoren verfilmt. Außerdem läuft ab Donnerstag eine Teenager-Komödie sowie eine Doku über den Justizskandal Mollath. mehr...

Klein, aber oho

Der Animations-Film erzählt, wie sich die aus „Ich – Einfach unverbesserlich“ bekannten Minions auf die Suche nach einem Bösewicht als Chef machen. Der Buchmarkt begleitet den Film mit einer Palette an Titeln. (Foto: Universal Pictures International France) mehr...

Ein würdiger Friedenspreisträger

„Navid Kermani ist der lebende Beweis, dass auch in der Generation nach Walser und Habermas der Intellektuelle als öffentliche Figur nicht ausgedient hat“, konstatiert Ijoma Mangold im Feuilleton der „Zeit“. Er erhalte völlig zu Recht den diesjährigen Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. 1967 als Sohn iranischer Einwanderer in Siegen geboren, mischt sich der Schriftsteller, Reporter und Islamwissenschaftler Kermani immer wieder in gesellschaftliche Debatten ein. mehr...


Virtuell und in Farbe

Der Autor als Online-Event: Seit vergangenem Jahr baut die Verlagsgruppe Random House ihr Angebot an Internet-Übertragungen von Autorenveranstaltungen aus. Jetzt bündelt sie ihre Web-TV-Aktivitäten in einer neuen Mediathek. mehr...

Voll zu- und eingeschlagen

Steiler Aufstieg zum Mega-Bestseller: Die englische Ausgabe des Sado-Maso-Sequels „Grey – Fifty Shades as Told By Christian“ von E.L. James alias Erika Leonard ist am ersten Wochenende nach ihrem Erscheinen nach Verlagsangaben über 1 Mio Mal verkauft worden. mehr...

Longseller aus dem Alpental

SPIEGEL Online nimmt sich jede Woche den wichtigsten Neueinsteiger, Aufsteiger oder den höchstplatzierten Titel der SPIEGEL-Bestsellerliste vor - im Literatur-Pingpong zwischen Maren Keller und Sebastian Hammelehle. Diesmal: Seit 47 Wochen steht Robert Seethalers Dorfgeschichte „Ein ganzes Leben“ auf der SPIEGEL-Bestsellerliste und ist damit ist der Verkaufsschlager des Jahres. Wir beantworten die entscheidende Frage: Soll ich das lesen? mehr...

„Freiheit ist nur ein Wort“

Wie steht es um die Verantwortung der Verlage, wenn die Meinungsfreiheit in Gefahr gerät? Der Journalist Wilfried Huismann hat damit seine Erfahrungen gemacht: 2012 versuchte der mächtige World Wildlife Fund (WWF), sein „Schwarzbuch WWF“ durch Klagen und Einschüchterungen zu verhindern. In einer Keynote auf den Berliner Buchtagen erzählte er von seinen positiven und negativen Erfahrungen mit Buchhandel und Verlagen. buchreport.de dokumentiert seine Rede im Wortlaut. mehr...

Kalkulierter Bestseller

Die von Blanvalet in Schwung gesetzte Marketingmaschine funktioniert: Die Nachfrage nach „Girl on the Train – Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich“ von Paula Hawkins war so groß, dass das Buch bereits vor dem offiziellen Erscheinungstermin am vergangenen Montag verkauft wurde und bereits auf Platz 9 der aktuellen Belletristik-Bestsellerliste im Paperback eingestiegen ist.  mehr...

Lesen in 3D

Tapernde Dinosaurier und zwitschernde Vögel – Augmented Reality hat das Kinderzimmer erreicht, stellt Fridtjof Küchemann in der „FAZ“ fest. Die Technologie ermöglicht, Bildelemente aus Kinderbüchern auf dem Bildschirm in 3D darzustellen und um Tonmaterial, Wissensspiele und Erklärungen zu ergänzen. mehr...


Vom Leben im Müll

In der Verfilmung von Andy Mulligans Jugendroman „Trash“ erleben drei Freunde wegen eines Fundes auf einer Mülldeponie ein lebensbedrohliches Abenteuer. Ab Donnerstag läuft der Film in den Kinos. mehr...

Distanz schafft Freiheit

Angefangen hat alles mit einem Schreibwettbewerb: Guillaume Mussos Französisch-Lehrer hatte einen Kurzgeschichten-Wettbewerb organisiert, als der Autor 15 Jahre alt war. „Ich habe eine Geschichte geschrieben, die etwas in die Fantasy-Horror-Richtung ging“, verrät Musso in einem Interview. „Und habe gewonnen.“ Mehr als 20 Jahre später hat der Franzose in seinem Heimatland zwölf Romane veröffentlicht, neun wurden auf Deutsch übersetzt. Mit seinem neuen Buch „Nacht im Central Park“ (Pendo) steigt Musso neu auf Platz 5 in der Paperback-Liste Belletristik ein. mehr...

„Angela Merkel der Literatur“

Donna Leon hat eine treue Lesergemeinde, die jeden neuen Fall ihres venezianischen Commissario Guido Brunetti verlässlich auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste trägt. Grund genug für Maren Keller und Sebastian Hammelehle, in ihrer SPIEGEL ONLINE-Bestsellerkolumne die obligatorische Frage zu stellen: „Und das soll ich lesen?“ mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de