(Anzeige)

(Anzeige)

Zwischen zwei Welten

In der Adaption von Sayed Kashuas Debütroman „Tanzender Araber“ steht der junge Palästinenser Eyad (l., Foto: Pyramide Distribution) zwischen dem Leben im modernen Israel und dem seiner traditionell ausgerichteten arabischen Familie. Der Film „Mein Herz tanzt“ läuft ab Donnerstag in den Kinos. mehr...

„Mehr als bloß ein gemütlicher Plausch“

„Der Lesekreis, so altbacken der Begriff in Zeiten sozialer Netzwerke auch klingen mag, erlebt eine unerwartete Renaissance“, urteilt Feuilletonistin Sandra Kegel in der „FAZ“: „Mag sich die Welt um uns herum noch so sehr verändern, mag die digitale Revolution unser Leseverhalten auf den Kopf stellen – die Leselust in Gesellschaft findet großen Zuspruch.“

mehr...

Scheinsieger in der Preisklemme

Die Einigung von Großverlagen wie Hachette mit Amazon wurde 2014 von vielen als Sieg der Verlage gewertet. Doch die Rückkehr zur preislichen Selbstkontrolle per Agency-Vertrag hatte rückblickend „desaströse Folgen“ für die Verlage, zumindest in den Augen des Autors und Marktforschers Hugh Howey. Der Hybrid-Autor hat sich in seinem neuen „Author Earnings Report“ mit der Preisentwicklung und den Konsequenzen beschäftigt. mehr...

Der neue Stieg Larsson?

Samuel Bjørk ist hierzulande noch recht unbekannt. Dennoch schlug der Autor, Dramatiker und Singer-Songwriter mit seinem ersten Thriller „Engelskalt“ gleich auf der SPIEGEL Paperback-Bestsellerliste auf Platz 14 ein. Diese Woche erklimmt er die Poleposition. mehr...


Wie Selfpublishing die Verlage verändert

In der Fantastik sind Selfpublishing-Angebot und Nachfrage groß. Für Verlage sind eigenverlegerisch aktive Autoren Gefahr und Chance zugleich. Sie reagieren mit eigenen Plattformen, digitalen Imprints und Communitys. mehr...

„Nur den Kanal wechseln“

Wer an Literaturkritik denkt, hat nach wie vor meist das klassische Feuilleton im Sinn. Längst hat sich allerdings online eine ganze Szene Lesebegeisterter gebildet, die ihre eigenen Buchbesprechungen miteinander teilen – ohne literarische Berührungsängste. Roman Bucheli („NZZ“) sieht hier einen Mehrwert der offenen Internet-Literaturkritik gegenüber den Zeitungsrezensionen. mehr...


Ein Reiterhof in Not

Im zweiten Teil der „Ostwind“-Reihe kehrt kehrt auf das Gestüt Kaltenbach zurück und muss feststellen, dass der Hof kurz vor der Insolvenz steht und dass es ihrem geliebten Hengst Ostwind gar nicht gut geht. Kinostart ist am Donnerstag. mehr...

Spannung im TV

In der fünften ZDF-Verfilmung eines Taunus-Krimis von Nele Neuhaus ermitteln Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff im Umfeld einer Windradfirma. Außerdem zeigen ProSieben, RTL und nochmal das ZDF aktuelle Literaturverfilmungen. mehr...

Von Wolfsmädchen und Eisenmännern

In der Verfilmung von Federica des Cescos Jugendroman überwindet das talentierte Indianermädchen Shana den Verlust ihrer Mutter durch das Violinspiel. Außerdem müssen Marvel's Avengers zum zweiten Mal die Welt retten und ein Zuhälter erzählt von seinem Weg ins bürgerliche Leben. mehr...

Tiefsinn fürs breite Publikum

Vor zwei Jahren erweiterte die lit.Cologne ihr Portfolio erstmals um ein viertägiges Philosophiefestival. Jetzt haben die Organisatoren Rainer Osnowski, Werner Köhler und Edmund Labonté zum dritten Mal ein Programm für die phil.Cologne zusammengestellt, das mittlerweile deutlich gewachsen ist. mehr...

Günter Grass ist tot

Günter Grass starb heute im Alter von 87 Jahren in einer Lübecker Klinik. Das teilte der Steidl Verlag in Göttingen mit. Grass galt als einer der bedeutendsten deutschen Gegenwartsautoren. mehr...

Cowboy und Indianer

Der kleine Max ist im Herzen ein waschechter Indianer und als bei den Karl-May-Festspielen eine Rolle frei wird, sieht er seine große Chance gekommen. Mit einem Freund macht er sich auf den Weg zum Vorsprechen. „Winnetous Sohn“ läuft ab Donnerstag in den Kinos. mehr...

Mafia und Mord

Wenn das Kino nicht liefert, wird man in Sachen Literaturverfilmungen im Fernsehen fündig: Das ZDF zeigt die Erstausstrahlung von Kerstin Giers „Müttermafia-Patin“ während sich auf ProSieben Zombies als „Warm Bodies“ präsentieren und in der ARD Hauptkommissar Zorn in seinem zweiten Fall ermittelt. mehr...

Poetischer Höhenflug

Preise zahlen sich aus. Gedichtbände sind exotische Gäste auf der SPIEGEL-Liste, doch dank des Preises der Leipziger Buchmesse schreiben die bei Hanser Berlin erschienenen „Regentonnenvariationen“ des Lyrikers Jan Wagner eine außergewöhnliche Bestsellergeschichte. mehr...

Geliebte, Geister und Götterdämmerung

In der Adaption von Georges Simenons Non-Maigret-Roman „Das blaue Zimmer“ gerät ein Ehemann zunächst in eine Affäre und schließlich vor Gericht in ein Verwirrspiel. Außerdem kommen am Donnerstag die ersten Teile von Cornelia Funkes „Gespensterjäger“-Reihe und Tommy Krappweis' „Mara und der Feuerbringer“-Trilogie in die Kinos. mehr...

„Ebook-Flatrates entwerten die Backlist“

Die Digitalisierung und der Selfpublishing-Trend bewegt nicht nur die Verlage, sondern mischt auch für Autoren die Karten neu. Bestseller-Autor Bernhard Hennen beobachtet die aktuellen Entwicklungen mit Sorge: Insbesondere Ebook-Flatrates könnten für viele Schriftsteller existenzbedrohend sein.  mehr...

Souvenirs für das Glück

In der Adaption von David Foenkinos‘ „Souvenirs“ suchen verschiedene Generationen einer Familie nach ihrem persönlichen Glück. Außerdem startet am Donnerstag der galaktische Filmspaß „Home - Ein smektakulärer Trip“. mehr...

Tödliche Wahrheit und ewiges Leben

Mit der dystopischen Buchtrilogie „Die Bestimmung“ ist Veronica Roth eine Bestsellerreihe mit crossmedialem Potenzial gelungen. In „Insurgent“, dem zweiten Teil der Endzeitreihe, geraten Tris und Four jetzt weiter zwischen die Fronten der fünf verfeindeten Fraktionen. mehr...

Unabhängige Erstaussteller

Indie-Autoren machen gemeinsame Sache: 24 Selfpublisher haben sich zur Leipziger Buchmesse (12.-15. März) zu den „Lieblingsautoren“ zusammengeschlossen und sind bei der Leistungsschau mit einem eigenen Stand vertreten. Als Vorbild dienten amerikanische Schriftsteller-Kollegen, die ihre Arbeit auf der London Book Fair gemeinsam präsentierten. mehr...

Comics und Märchen

Nach „Kick-Ass“ kommt die nächste Adaption eines Comics von Mark Millar in die Kinos: „Kingsman: The Sercret Service“ startet am Donnerstag. Außerdem entführt Regisseur Kenneth Brannagh die Zuschauer mit „Cinderella“ in die Märchenwelt von Aschenputtel. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de