Torsten Woywod: 28 Tage, 12 Länder, 62 Buchhandlungen – (M)eine Reise


Redaktion  |  20. August 2015  |  Keine Kommentare »

torsten-woywod-28-tage-12-laender-62-buchhandlungen-meine-reise

Manchmal weiß man erst, was man jahrelang – unbewusst – vermisst hat, wenn man es erlebt. In meinem Fall: Reisen. Genauer gesagt: Zu Buchhandlungen quer durch Europa zu reisen. mehr…


Erin L. Cox: On Being a Woman in Publishing


Redaktion  |  05. August 2015  |  Keine Kommentare »

Does the number of female CEOs really measure the impact women have on the publishing business? mehr…


Hans-Erhard Lessing: Fahrradkult raus aus dem Fitness-Regal!


Redaktion  |  03. August 2015  |  Keine Kommentare »

hans-erhard-lessing-fahrradkult-raus-aus-dem-fitness-regal

In den Groß- und Universitätsstädten tut sich Revolutionäres: das Fahrrad wird Kult! Doch im Buchhandel wird der neue Fan in die Fitness-Ecke gewiesen, wo die Ratgeber für den Rennsieg stehen. Doch die neuen Kultbücher gehören zwingend neben die Auto- und Motorrad-Literatur.

mehr…


Ehrhardt F. Heinold: Umsetzung digitaler Projekte – Glanz und Elend von Stabsstellen


Ehrhardt F. Heinold  |  28. Juli 2015  |  Keine Kommentare »

ehrhardt-f-heinold-umsetzung-digitaler-projekte-glanz-und-elend-von-stabsstellen

Verlage brauchen einen Weg, um schneller und erfolgreicher digitale Projekte umsetzen zu können. Da in den bestehenden Abteilungen oft weder ausreichend Know-how noch genügend Ressourcen vorhanden sind, werden Stabsstellen oder sogar eigene Abteilungen gegründet. Ist das sinnvoll?

mehr…


Rüdiger Wischenbart: Zwischen lokaler Nische und globalem Potenzial


Redaktion  |  16. Juli 2015  |  Keine Kommentare »

ruediger-wischenbart-zwischen-lokaler-nische-und-globalem-potenzial

Der österreichische Residenz Verlag gehört jetzt Porsche. Es ist eine kleine Übernahme, die jedoch gleich zwei viel weiter reichende Veränderungen beleuchtet. Die österreichische Verlagsszene gruppiert sich neu mit entschiedenem Blick auf die lokale Nische, mit Österreichthemen und Akzent auf Lebens- und Traditionswerten – und mit dem einen Ausbrecher, Red Bull, der das globale Potenzial dieses Werteansatzes erkannt hat. mehr…


Karlheinz Höfner: Große Tagung, k(l)eine Erkenntnis


Redaktion  |  08. Juli 2015  |  Keine Kommentare »

karlheinz-hoefner-grosse-tagung-kleine-erkenntnis

Die Berliner Buchtage 2015, Nachlese aus der Außenperspektive

Ach, die Buchwelt ist kompliziert. Und besonders kompliziert scheint alles, was auch nur entfernt mit Digitalisierung und E-Books zu tun hat. Große Branchenereignisse wie die Berliner Buchtage tragen wenig zur Übersichtlichkeit bei. Eher im Gegenteil, die Signale aus Berlin sind, um es milde auszudrücken, widersprüchlich. mehr…


Wolfgang Tischer: Bachmann im Bild


Redaktion  |  06. Juli 2015  |  Keine Kommentare »

wolfgang-tischer-bachmann-im-bild

Wolfgang Tischer (literaturcafé.de) verfolgte auch in diesem Jahr die Lesungen beim Bachmannpreis und hat sie mit einem täglichen Podcast begleitet. In diesem Jahr dominierten die Frauen. Am Ende machte Nora Gomringer das Rennen. mehr…


Wolfgang Tischer: Bachmannpreis – was bisher geschah


Redaktion  |  03. Juli 2015  |  Keine Kommentare »

wolfgang-tischer-bachmannpreis-was-bisher-geschah

Vom 30. Juni bis zum 7. Juli 2014 produziert Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de wieder den Bachmannpreis-Podcast direkt aus Klagenfurt. Zudem wird getwittert unter @literaturcafe. Unterstützt wird er auch in diesem Jahr von Doris Brockmann, die ebenfalls wieder vor Ort ist. Gemeinsam werden Sie die Lesungen und die Geschehnisse kommentieren. mehr…


Hugh McGuire: Warum können wir nicht mehr lesen?


Redaktion  |  01. Juli 2015  |  2 Kommentare »

Was macht das Digitale mit unserem Gehirn und können uns Bücher davon befreien?

Im vergangenen Jahr habe ich vier Bücher gelesen.

Warum so wenige? Die Gründe kennen Sie wahrscheinlich. Bestimmt haben auch Sie sich vorgenommen, mehr als vier Bücher zu lesen. Wie sehen diese Gründe aus? mehr…


Frank O. Rudkoffsky: E-Book-Singles: Kleine Texte mit großem Spielraum (1/2)


Lucy Mindnich  |  23. Juni 2015  |  2 Kommentare »

frank-o-rudkoffsky-e-book-singles-kleine-texte-mit-grossem-spielraum-12

Vor einem halben Jahr habe ich in einem Artikel über den Zustand der Verlagswelt bereits angerissen, dass ich E-Book-Singles derzeit für die interessanteste und innovativste Idee des Buchmarkts halte: kleine Texte mit großem Spielraum, die nur wenig kosten und wie gemacht fürs digitale Lesen sind. Anscheinend habe ich ein Faible für Underdogs, ein typischer deutscher Leser scheine ich jedenfalls nicht zu sein. Denn der interessiere sich nicht für das neue Textformat, stellte Die Welt jüngst in ihrem Feuilleton fest. mehr…