Martina Bergmann: Beliebigkeit verkauft sich nicht!


Martina Bergmann  |  16. April 2014  |  6 Kommentare »

martina-bergmann-beliebigkeit-verkauft-sich-nicht

Wir möchten ja Bücher verkaufen. Wir möchten die Nachfrage unserer Kunden gern bedienen. Aber unsere Kunden verlangen gerade viel mehr, als der Markt noch hergibt. Ein beliebiges Beispiel: Kräuterbestimmungsbücher. Das Angebot war umfangreich: Fotografiert und gezeichnet, mit Rezepten, broschiert, gegen Regen in einen wetterfesten Umschlag verpackt – und so weiter. Und jetzt gibt es noch zwei, drei verbliebene, die mit einem Sticker vorne drauf zu Bestsellern erklärt werden, bevor sie das überhaupt geworden sein können. Erfolgsgeschrei als Selbsterfüllung: Schön wäre, das würde stimmen. Aber es ist Quatsch. mehr…


Electric Book Fair 2014: Interview in progress


Lucy Mindnich  |  16. April 2014  |  Keine Kommentare »

Am 21. Juni 2014 öffnet mit der „Electric Book Fair“ die erste E-Book-Only-Messe ihre Pforten. Die Initiatoren Christiane Frohmann (Frohmann Verlag), Nikola Richter (Mikrotext), Fabian Thomas (Shelff) und Andrea Nienhaus (Kommunikationsdesignerin) haben es sich zum Ziel gesetzt, „E-Books als das sichtbar werden zu lassen, was sie sind: konkurrenzlos zugängliche Speichermedien für Texte, Bilder und Videos“. In den kommenden Wochen sprechen sie im buchreport.blog über die zentralen Themen des Marktes. Das Interview wird laufend um weitere Fragen ergänzt. mehr…


Sascha Lobo: Über E-Books und Sobooks


Redaktion  |  11. April 2014  |  6 Kommentare »

sascha-lobo-uber-e-books-und-sobooks

Eigentlich möchte ich neben der konkreten Arbeit an Sobooks im Moment fast jeden Tag große Grundsätzlichkeiten über die in wesentlichen Teilen defekte E-Book-Welt schreiben. Denn da ist soviel schwierig, nervig, falsch, ein Irrtum, ein Versehen, verbogen oder zumindest nach meinem Ermessen kontraintuitiv. mehr…


„Der Hobbit“: Die Spur der Verwüstung


Redaktion  |  04. April 2014  |  Keine Kommentare »

der-hobbit-die-spur-der-verwustung

Im neuen Film „Der Hobbit – Smaugs Einöde“ geht Einiges kaputt. Angenommen, die Reisegruppe um Thorin Eichenschild wäre bei der Allianz haftpflichtversichert: Was würde der Versicherer ersetzen? Die Versicherung hat nachgerechnet. mehr…


Thomas Hoof: Dann soll sie halt der Teufel holen


Redaktion  |  03. April 2014  |  19 Kommentare »

Sind die Sortimentsbuchhändler Schlafmützen oder Tugendbolde? – Verleger Thomas Hoof zum Raketenstart von Akif Pirinçcis neuem Bestseller „Deutschland von Sinnen“. mehr…


Gerrit Heinemann: Jeff Bezos for President!


Gerrit Heinemann  |  31. März 2014  |  3 Kommentare »

gerrit-heinemann-jeff-bezos-for-president

Manchmal reicht eine kurze Zugfahrt aus, um nach einem Wechselbad der Gefühle mit einem sehr faden Beigeschmack in den Tag entlassen und bis in die Nacht hinein mit einem Grübeln ausgestattet zu werden. So neulich im Zug während und nach der Lektüre der „FAZ“, die auf Seite 1 des Feuilleton-Teils mit der Überschrift „Schlag ins Kontor“ offenbarte, dass der Buchhändler Hugendubel am Münchener Marienplatz aufgeben muss. mehr…


@stporombka: Bericht aus der Twitter-Werkstatt


Redaktion  |  20. März 2014  |  Keine Kommentare »

stporombka-bericht-aus-der-twitter-werkstatt

Stephan Porombka ist seit September 2012 auf Twitter. Als Professor der Berliner Universität der Künste ist er beschäftigt mit Fragen der Texttheorie und Textgestaltung. Für das Buch „Über 140 Zeichen“ (Frohmann Verlag) gibt er einen Einblick in seine Twitter-Praxis. mehr…


Martina Steinröder: Verlagen fehlt es an Innovationskraft


Redaktion  |  19. März 2014  |  Keine Kommentare »

martina-steinroder-verlagen-fehlt-es-an-innovationskraft

Auch wenn eine Studie gerade gezeigt hat, dass die Buchbranche insgesamt zufrieden mit ihrer Innovationskraft ist – vielen Verlagen fehlt es an Innovationsstrategien, erklärt Martina Steinröder im Interview. Die Beraterin zeigt, was die Verlage von der Softwarebranche lernen können. mehr…


Steffen Meier: Smartphone – das unterschätzte Lese-Gerät?


Steffen Meier  |  12. März 2014  |  1 Kommentar »

steffen-meier-smartphone-das-unterschatzte-lese-gerat

In einer von Bitkom und AKEP (Arbeitskreis Elektronisches Publizieren im Börsenverein) gemeinsam durchgeführten repräsentativen Befragung wurde untersucht, mit welchen Endgeräten aktuell auf E-Books zugegriffen wird. Dabei gab es einige überraschende Ergebnisse – das Smartphone scheint sich dabei zum Lesegerät der Zukunft zu mausern, was wiederum die wenigsten Verlage im Fokus haben. mehr…


Hajo Hoffmann: Crowdfunding – Chancen, Risiken und Nebenwirkungen für Verlage


Redaktion  |  07. März 2014  |  1 Kommentar »

hajo-hoffmann-crowdfunding-chancen-risiken-und-nebenwirkungen-fur-verlage

Die Frage, ob Verlagsmanager Crowdinvesting und Crowdfunding – die Schwarmfinanzierung von Projekten mit oder ohne Gewinnbeteiligung – zumindest als eine Finanzierungsmöglichkeit auf dem Monitor haben sollten, dürfte sich allein aus den Daten zur Entwicklung dieses neuen Geschäfts beantworten. mehr…