Hajo Hoffmann: Die Erfolgsstory der Apps – und wie Medienhäuser noch mehr daraus machen können


Redaktion  |  22. Juli 2014  |  Keine Kommentare »

hajo-hoffmann-die-erfolgsstory-der-apps-und-wie-medienhauser-noch-mehr-daraus-machen-konnen

Apps und mobilen Websites wächst eine immer wichtigere Rolle im Mediengeschäft zu – das zeigt ein Blick auf aktuelle Nutzungsdaten. Auf der anderen Seite sind die Möglichkeiten mobiler Informationsangebote nicht ausgereizt, wie eine aktuelle Studie der Universität Passau moniert. Vielen Verlagen erscheint der Markt schwer berechenbar, gerade im Hinblick auf Paid Content. Werden sich Investitionen lohnen? Eine überlegte crossmediale Strategie hilft dabei, das Potenzial zu erschließen, das im mobilen Mediengeschäft steckt, und die Risiken zu minimieren. mehr…


Kai Wels: Generation Smartphone – wie die Zielgruppe von morgen das Publishing verändert


Redaktion  |  17. Juli 2014  |  2 Kommentare »

kai-wels-generation-smartphone-wie-die-zielgruppe-von-morgen-das-publishing-verandert

Sind wir auf die nächste Generation vorbereitet? Für mich gehören zur Gruppe der Digital Natives erst die Generationen, die kurz vor oder nach der Jahrtausendwende geboren wurden. Der Bevölkerungsanteil von Kindern und Jugendlichen macht aktuell ca. 12 Mio. in Deutschland aus. Selbst innerhalb dieser Gruppe lässt sich unterteilen in die Prä- und Post-iPhone-Generation. Allein ein paar Jahren machen bei den nach 2000 Geborenen einen gravierenden Unterschied, denn die Jüngsten haben die sprichwörtlich kinderleichte Bedienung der Touch Screens von Smartphones sozusagen schon im Kindergarten erlernt. mehr…


Kerstin Hoffmann: Hört endlich auf, euch für eure eigene Rückständigkeit auch noch zu feiern!


Redaktion  |  14. Juli 2014  |  11 Kommentare »

kerstin-hoffmann-hort-endlich-auf-euch-fur-eure-eigene-ruckstandigkeit-auch-noch-zu-feiern

Ein Rant gegen Ewiggestrige im digitalen Wandel | Ich kann es nicht mehr hören! Mir kommt die virtuelle Galle hoch, und zwar literweise. Es ist ja in unserer Gesellschaft ganz große Mode, sich selbst dafür zu exponieren und zu feiern, dass man sich dem digitalen Wandel verweigert. Mir scheint aber vor allem, das wird — während die Entwicklung rasant fortschreitet — eher mehr als weniger. mehr…


Tom Hillenbrand: Lassen Sie mich durch, ich bin Schriftsteller


Redaktion  |  11. Juli 2014  |  3 Kommentare »

tom-hillenbrand-lassen-sie-mich-durch-ich-bin-schriftsteller

Schriftsteller zu sein, ist toll. Wegen den Unmengen von Kohle, die man scheffelt – aber Geld ist beileibe nicht das Tollste an diesem Beruf. Zwei weitere Dinge machen das Schreiben von Romanen für mich zum besten Job der Welt. mehr…


Dieter Gorny: Digitale Wende?


Redaktion  |  08. Juli 2014  |  1 Kommentar »

dieter-gorny-digitale-wende

Für viele Menschen steht Google für das Internet schlechthin. Wenn die Öffentlichkeit also beginnt, sich kritisch mit Google auseinandersetzen, geht es nicht nur um eine zumindest in Deutschland marktbeherrschende (und äußerst erfolgreiche) Suchmaschine, sondern um zahlreiche ungelöste Fragen des digitalen Raums, die sich am Beispiel von Google manifestieren: Sei es der Daten- und Verbraucherschutz, das Urheberrecht mit seinen Haftungsfragen oder das Powerplay muskelspielender Internetkonzerne. mehr…


Wolfgang Tischer: Bachmann im Bild


Wolfgang Tischer  |  06. Juli 2014  |  Keine Kommentare »

wolfgang-tischer-bachmann-im-bild

Wolfgang Tischer (literaturcafé.de) verfolgt auch in diesem Jahr die Lesungen beim Bachmannpreis. Zur Eröffnung gab’s reichlich Regen und einen Krankheitsfall. Dann zeichnete sich ab: Es gibt keinen deutlich herausragenden Favoriten. Und was ist mit der Jury los? Am Ende machte Tex Rubinowitz das Rennen – keine Überraschung. mehr…


Michael Stühr: Verlagsbranche auf Selbstmordkurs


Redaktion  |  02. Juli 2014  |  1 Kommentar »

michael-stuhr-verlagsbranche-auf-selbstmordkurs

Wenn man den Berichten der Medien folgt, ist die gedruckte Publikation, sei es Zeitschrift, Zeitung oder Buch, mausetot. Selbst Verbandsorgane twittern regelmäßig über die “Printkrise” und das “Zeitungssterben”. Die Zahlen dagegen sprechen eine andere Sprache: Die Anzahl der Zeitschriften ist seit Jahren steigend, der Umsatzanteil von E-Books in Deutschland ist immer noch geringer als 10 Prozent. Die Auflagenentwicklung der Tageszeitungen ist seit Jahren stetig rückläufig, aber es gibt keinen “Smartphoneknick”, die Entwicklung ist also unabhängig von den “neuen Medien”. Wie kommt also eine ganze Branche, die immer noch im Wesentlichen von gedruckten Titeln lebt, dazu, auf ein derartiges Selbstmordkommando zu gehen? Ein Erklärungsversuch. mehr…


Wolfgang Tischer: Bachmannpreis – was bisher geschah


Redaktion  |  30. Juni 2014  |  Keine Kommentare »

wolfgang-tischer-bachmannpreis-was-bisher-geschah

Vom 3. bis zum 7. Juli 2014 produziert Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de wieder den Bachmannpreis-Podcast direkt aus Klagenfurt. Zudem wird getwittert unter @literaturcafe. In der ersten Folge gibt es einen Rückblick auf das vergangene Jahr und auf mögliche Änderungen in diesem Jahr. mehr…


Thorsten Schlaak: Warum Verlage eine digitale Inklusion benötigen


Redaktion  |  24. Juni 2014  |  Keine Kommentare »

thorsten-schlaak-warum-verlage-eine-digitale-inklusion-benotigen

Wie verändert sich die Rolle der Informationstechnologie im Verlag? Oder besser gefragt, welche Rolle spielen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verlag, wenn es um Informationstechnologie geht? Unsere Antwort: Die IT muss raus dem Getto, digitale Inklusion ist gefordert. Nur so können die notwendigen Innovationen erfolgreich gemanaget werden. mehr…


Lorenz Borsche: Die Bonnier-Erpressung – und was Verlage dagegen tun könnten


Redaktion  |  04. Juni 2014  |  10 Kommentare »

lorenz-borsche-die-bonnier-erpressung-und-was-verlage-dagegen-tun-konnten

In der Diskussion über die Daumenschrauben von Amazon ist der Ruf des Börsenvereins nach dem Gesetzgeber so wunderlich wie aussichtslos, meint Lorenz Borsche. Stattdessen solle die Branche von den Milchbauern lernen. mehr…