(Anzeige)

(Anzeige)

„Der Bundesverband hat keine Ressourcen mehr frei“

Der angestrebte Zusammenschluss des Landesverbands NRW mit dem Bundesverband (hier mehr) hat in der Branche eine Diskussion über die Zukunft des Börsenvereins ausgelöst. Christiane Schulz-Rother (li.) und Margrit Starick, Vorsitzende im Landesverband Berlin-Brandenburg, sind entschieden gegen eine Fusion mit Frankfurt:

„Der Landesverband Berlin-Brandenburg ist entschieden gegen eine Fusion mit dem Bundesverband. Wir als Vorstand sind der Meinung, dass
- die regionale Nähe nur durch Regionalbüros auf Dauer nicht gewährleistet werden kann
- die polit. Willensbildung in der Region bei Ämtern, Behörden, Senat nicht mehr so bedeutend ist, die Nähe und Kommunikation fehlt
- die Frage der Ausstattung der Büros nicht ausreichend und vertraglich geklärt werden kann auf Dauer (auch der Bundesv. muss in den nächsten Jahren sparen)
- der Bundesverband mit seinen vielfältigen Problemen und Herausforderungen schon derzeit gut beschäftigt ist und unserer Meinung nach keine Ressourcen mehr frei hat für Aufgaben aus den Ländern
- eine hohe Reduzierung der Beiträge der Länder Augenwischerei ist
- eine Abschaffung der Landesverbände auch eine Abschaffung des Ehrenamtes ist, denn wo sollen und können sich die Mitglieder noch einbringen und entscheiden, kritisieren und gestalten?
- insbesondere die kleinen und mittleren Sortimenter keine Möglichkeiten mehr haben mit zu entscheiden, was mit ihren Beiträgen passiert (wer kann von ihnen schon bei den Buchtagen mit streiten?)
- eine Abschaffung der förderalen Strukturen vorprogrammiert ist
- der BV nicht schlagkräftiger wird, eher im Gegenteil eingleisiger
Unserer Meinung nach ist ein problematischer Stein ins Rollen geraten. Wir als Landesverband beobachten dies mit Skepsis und Sorge, werden uns aber auch den in Zukunft sicher anfallenden Problemen stellen und suchen gezielt nach anderen Lösungen. Dabei gilt unser besonderes Interesse, unsere sehr engagierten Mitglieder mit einzubeziehen.“

 



ImpressumSitemapAGB © 2013

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de