viagra mail order usa find
click here next day cialis
cialis non prescription
viagra en gel info
cialis vs levitra link
buy no rx cialis continue
buy generic viagra online experienced
cialis online 20mg click here
continue buy viagra australia
cialis mail order uk find
continue brand cialis for sale
(Anzeige)

(Anzeige)

Italien: Umsatz im Sinkflug

Eurokrise hat den italienischen Buchmarkt fest im Griff

1 Buchkonjunktur: Die Wirtschaftskrise bremst auch die Buchhandelskunden zunehmend aus und lässt die Buchbranche am Stock gehen. Nachdem schon 2011 ein Umsatzminus von 4,6% produziert hatte, ging es 2012 noch weiter hinunter in den Keller: Mit 3,12 Mrd Euro lag der Umsatz um 5,7% zurück. Die Alarmglocken schrillen ganz laut, seit auch Vorzeigebuchhändler Librerie Feltrinelli kürzlich offen Probleme eingeräumt hat. Geschäftsleitung und Gewerkschaften haben sich auf einen Solidarpakt geeinigt: Es wird nicht entlassen und geschlossen, aber die Gehälter eingefroren und die Arbeitszeiten verlängert.

2 Buchmesse: Zu den wenigen Lichtblicken im italienischen Buchmarkt gehört die Fiera del Libro per Ragazzi, krisenresistenter Wallfahrtsort für Kinder- und Jugendbuchverleger sowie Literaturagenten aus der ganzen Welt. In diesem Jahr feierte die Kinderbuchmesse in Bologna ihren 50. Geburtstag mit einem Rekordergebnis von 1200 Ausstellern aus 75 Ländern und 25 000 Besuchern (+20%).

3 Digitalisierung: E-Books haben 2012 zwar nur 1,8% zum Gesamtumsatz der Verlage beigesteuert, doch der digitale Markt ist deutlich in Bewegung geraten. Das hat auch mit der Kooperation von Kobo und Mondadori zu tun, der die E-Reader der Kanadier in seiner Ladenkette und im Online-Shop anbietet. Mittlerweile stehen über 60 000 digitale Bücher in italienischer Sprache bereit, vor Jahresfrist waren es rund 30 000.

Die weiteren Aussichten: Die Stimmung ist schlecht, weil nicht zu erwarten ist, dass die Konsumenten ihre Kaufzurückhaltung alsbald aufgeben.

 

Bestseller: Debütautorin Irene Cao punktet mit Sex-Trilogie

Seit „Fifty Shades“ ist Sex zwischen Buchdeckeln im italienischen Buchhandel salonfähig. Nachdem Mondadori im Vorjahr mit der Trilogie von E.L. James die Kassen hat klingeln lassen, ist in diesem Jahr Konkurrent Rizzoli mit einem erotischen Dreiteiler der Debütautorin Irene Cao zur Stelle, der seit mehr als zwei Monaten die Bestsellerlisten aufmischt. Zum Anfüttern hatte der Verlag den Starttitel „lo ti guardo“ zum Kampfpreis von 5 Euro ins Rennen geschickt; die beiden Nachfolgebände kosten jeweils 14,90 Euro.

  • Die große Überraschung im italienischen Büchersommer ist der Schweizer Joel Dicker, der mit seinem Roman „La veritá sul caso Harry Quebert“ (Bompiani) nach Frankreich und Deutschland (Piper) jetzt auch auf den italienischen Bestsellerlisten eine feste Größe ist.
  • Auch deutsche Autoren werden in Italien gelesen, wie die 392 Lizenzen zeigen, die 2012 dorthin verkauft wurden. Allen voran „Er ist wieder da“ von Timur Vermes (Bastei Lübbe), dem Bompiani einen großen Auftritt bereitet hat.

 

Buchmarkt in Zahlen: Italien

  • Umsatz 2012: 3,12 Mrd €/–5,7%
  • Neuerscheinungen/Jahr: 66.134
  • Preisbindung: ja
  • Mehrwertsteuer Bücher/Allgemein: 4%/21%
  • Lizenzvergabe nach Italien: 392 Titel
  • Anteil am dt. Lizenzgeschäft: 5,7%
  • Deutscher Buchexport: 37,9 Mio € 
  • Zahl der Buchhandlungen: ca. 2000
  • Wichtige Vertriebswege
  • – Buchhandel: 32,0%
  • – Buchketten: 40,7%
  • – Supermärkte/Kioske: 16,3%
  • – Internet: 11,0%
  • Buchmesse: Kinderbuchmesse Bologna, Termin: 24.–27.3.2014, Fachmesse

Quelle: buchreport/Destatis/„Buch und Buchhandel in Zahlen“/Associazione Italiana Editor (AIE)Umsatz



    ImpressumSitemapAGB © 2014

    CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de