Runde Sache

Immer mehr Buchverlage kommen dem Wunsch des Handels nach glatten Preisendungen nach. Jetzt hat auch die Edition Fackelträger angekündigt ab Herbst 2016 glatte Preise einzuführen. Verlagsleiter Thomas Hauffe erklärt, warum sich der Verlag zu diesem Schritt entschieden hat. mehr...

Digitales Branchentreffen

Die Digitalkonferenz re:publica hat heute in Berlin zum 10. Mal begonnen. Welche Veranstaltungen in den nächsten drei Tagen sehenswert sind, verrät buchreport. mehr...

Lektoren lieben’s analog

„Die für mich als Autorin sichtbaren Arbeitsprozesse in den mir bekannten Verlagen sind auf dem Stand der frühen neunziger Jahre. Ich wundere mich über dieses fehlende Interesse an den Werkzeugen der Textverarbeitung in einer Branche, in der der Text doch einigermaßen zentral ist“, sagt Autorin und Digital-Expertin Kathrin Passig. Im pubiz-Interview erklärt sie, warum vernetztes Lektorieren bessere Texte erzeugt. mehr...

Gregs Tagebuch 11 erscheint am 11. November

Gregs Tagebuch 11 erscheint am 11. November mehr...

Westermann bietet kostenlose Vokabellisten für Unterricht mit Flüchtlingen an

Westermann bietet kostenlose Vokabellisten für Unterricht mit Flüchtlingen an mehr...

Prolit Verlagsauslieferung gewährt zum Geburtstag 44% Rabatt

Prolit Verlagsauslieferung gewährt zum Geburtstag 44% Rabatt mehr...

Frankfurter Buchmesse übernimmt Mehrheitsanteile an IPR License

Frankfurter Buchmesse übernimmt Mehrheitsanteile an IPR License mehr...

„Bücher sagen Willkommen“

„Bücher sagen Willkommen“ mehr...

Prominenz verkauft sich gut

Prominente aus Kino und Fernsehen sind auch in Verlagsprogrammen gern gesehen. Die aktuell meistverkauften Autobiografien dieser Kategorie finden sich auf der Themenbestsellerliste Schauspiel, Theater & TV. mehr...

Absehbare Klatsche?

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Verlage kein Geld mehr von der VG Wort erhalten sollen. Welche Rolle hat der Börsenverein an dem „fatalen Urteil“ („Zeit“)? Beim Publishers’ Forum wurde deutliche Kritik am Verband laut. mehr...

Allzu Teuflisches

Ist Streaming des Teufels oder nicht? Nachdem Bastei Lübbe auf dem Publishers’ Forum die eigenen Pläne für Oolipo präsentierte, entwickelte sich eine kontroverse Diskussion über die Netflixisierung der Buchbranche – ein Trend, der allmählich aus der Musik- und Filmbranche in die Buchbranche schwappt. mehr...


Neue Bühnen für Bastler und Buchmenschen

Im Herbst wird der Dialog zwischen Tüftlern und Lesern verstärkt. Heise und Harenberg starten Mini Maker Faires im Buchhandel und in Bibliotheken. Die ersten Partner der Initiative sind die Mayersche und die Kölner Stadtbibliothek. mehr...

Finden, binden und begeistern

2015 haben viele Bewerber ihre Ausbildung in der Buchbranche nicht angetreten. Wie reagiert die Branche und wo herrscht Verbesserungsbedarf? Monika Kolb (Foto: nodesign), seit Sommer 2007 Bildungsdirektorin des Börsenvereins und Geschäftsführerin des Mediacampus Frankfurt bezieht im buchreport-Interview Stellung. mehr...

Verlegerbeteiligung wird in Berlin zum Thema

Der Deutsche Bundestag hat das neue Verwertungsgesellschaftsgesetz angenommen. In der Debatte wurde auch eine Entschließung zur Verlegerbeteiligung formuliert. Die Bundesregierung soll prüfen, ob eine nationale Regelung zur Beteiligung der Verleger an den Einnahmen der Verwertungsgesellschaften möglich ist. mehr...

Cloud hebt ab

Das überraschte selbst die Analysten: Der Online-Händler Amazon machte im ersten Quartal 2016 einen Umsatz von 29,1 Mrd Dollar und einen Gewinn von 513 Mio Dollar, fast doppelt so viel wie von Analysten erwartet. Grund für den Aufschwung sind vor allem Amazons Cloud-Dienste, sowie die Nachfrage nach Prime-Angeboten. mehr...

Eine finstere Sicht

„Zur Geschäftsgrundlage dieses Autors gehört, dass er den ‚Allein gegen alle‘-Status behaupten kann“, urteilt Detlef Esslinger in der „SZ“ über Thilo Sarrazin. Jetzt legt Sarrazin mit „Wunschdenken“ ein neues Buch vor und steigt damit auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste Hardcover Sachbuch ein. mehr...


Ein Buch ist ein Buch ist kein Buch

Im September dieses Jahres tritt eine Ergänzung des Buchpreisbindungsgesetzes (BuchPrG) in Kraft, sodass die fixen Preise ausdrücklich auch für E-Books und bei grenzüberschreitenden Verkäufen innerhalb der EU gelten. Das hat der Deutsche Bundestag gestern beschlossen. Der Gesetzesentwurf klammert Selfpublisher und Mietmodelle jedoch aus – und zieht damit Kritik auf sich. mehr...


4 Mio fürs Streamingportal

Wie geht es weiter mit Oolipo? Bastei Lübbe-Vorstand Klaus Kluge hat beim Publishers’ Forum eine Zwischenbilanz und einen Ausblick gegeben. mehr...

Mayersche im Münsterland

Neue Buchhandlung für Borken – Die Buchhandelskette Mayersche eröffnet am 2. Mai eine neue Filiale in der 41.000-Einwohner-Stadt auf der ehemaligen Fläche der Buchhandlung Lesbar. mehr...

Von Holtzbrinck zu Klett

Christian Döttinger, COO der deutschen Buchverlage der Holtzbrinck Publishing Group, scheidet zum 15. Juni 2016 aus dem Management der Holtzbrinck Publishing Group aus. Er wechselt als Geschäftsführer in die Klett-Gruppe.  mehr...

Reise zum Buch

Bereits seit 2013 kooperiert Buchhandelsfilialist Thalia stationär mit der Touristik-Vertriebsgesellschaft (TVG) in einem Shop-in-Shop-Modell. Der Reiseanbieter führt nach dem Franchise-Modell verschiedene Reisebüromarken wie Sonnenklar, Flugbörse und 5vorFlug. Jetzt wird Thalia auch online zum Reisebüro, kooperiert mit dem Reiseanbieter Berge & Meer und bietet über seinen Online-Shop Reisen an. mehr...

„Die Disruption kommt erst noch“

Buchbranche, ruh’ Dich nicht aus, der eigentliche Wandel kommt erst noch. Mit dieser These hat ein britischer Marktforscher das Publishers’ Forum eröffnet – ein überzeugender Weckruf. mehr...

Rückzug nach gut 50 Jahren

Der Gründer und Vorsitzende der US-amerikanischen Buchhandelskette Barnes & Noble Leonard (Len) Riggio (75) will nach der kommenden Aktionärsversammlung im September zurücktreten. Dem Verwaltungsrat bleibt Riggio allerdings weiterhin erhalten. Auf ihn soll voraussichtlich Paul B. Guenther folgen. mehr...

Unruhe im Bibliotheksgeschäft

Die Hochschulrektorenkonferenz verhandelt mit den größten Wissenschaftsverlagen Springer Nature, Wiley und Elsevier über Bundeslizenzen für die Bibliotheken. Kleinere Verlage und der Handel könnten dadurch außen vor bleiben. mehr...

Buchhandel.de kommt auf den Prüfstand

Wohin steuert buchhandel.de? Über die Zukunft des Portals, mit dem der Börsenverein dem unabhängigen Sortiment ein Werkzeug im Abwehrkampf gegen Amazon an die Hand geben will, wurde in der gemeinsamen Sitzung der Fachausschüsse heftig und kontrovers diskutiert. Hintergrund: buchhandel.de dümpelt ohne Aussicht auf Besserung in der Verlustzone.  mehr...


„Seit unserem Start ein kontinuierliches Wachstum“

Der Start des Kindle-Programms von Amazon war der Grundstein des gesamten deutschen E-Book-Marktes. Zum fünfjährigen Kindle-Bestehen zieht Andreas von der Heydt im Interview mit buchreport eine Bilanz. Der Inhalte-Chef im deutschen Kindle-Programm über Gelungenes und Misslungenes, die Marktentwicklung, teure Oasen und herausfordernde Heranwachsende. mehr...

Rascher Sinneswandel

„Kinderbücher funktionieren bisher einfach nicht im E-Book“, hatte Beate Kuckertz noch im September 2015 in einem buchreport-Interview gesagt. Rund ein halbes Jahr später hat die Gründerin des Digitalverlags Dotbooks ihre Meinung geändert und nach dem Erotik-Verlag Venusbooks Anfang 2015 mit Jumpbooks ein E-Book-Imprint für Kinder- und Jugendliche ins Leben gerufen. mehr...

Der teure Weg des Buches

In der Schweiz ist eine Diskussion entfacht über die aus Sicht von Verlagen zu hohen Portokosten von Büchersendungen. Dass die staatliche Post für den Versand eines Buches 7 Franken berechnet (umgerechnet rund 6,40 Euro), während in Deutschland je nach Gewicht der Sendung nur 1 Euro bzw. 1,60 Euro fällig werden, ärgert Schweizer Verleger. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de