(Anzeige)

(Anzeige)

Von der Verlagsvertreterin zur Vertriebsleiterin

Marion Bluhm übernimmt zum 15. September die neu geschaffene Position der Vertriebsleitung der Rowohlt Verlage. Sie soll künftig gemeinsam mit der Marketingleiterin Stefanie Karkheck die Vermarktung optimieren. mehr...

Was laaaaaaange währt …

15 (!) Jahre lang klagte der Ein-Mann-Unternehmer Christoph Schwalb (Lexxpress) durch verschiedene Instanzen gegen die Exklusiv-Verträge des juristischen Datenbankbetreibers Juris mit den obersten Bundesgerichten. Jetzt bescheinigt ihm das juristische Internetportal „Legal Tribune Online“ (lto.de) einen „Sieg über mächtige Gegner“: Ab 2016 werden die Urteile von Bundesgerichten nicht mehr exklusiv für Juris aufbereitet. mehr...

Hochpreisige Neueinsteiger

Teure Bücher scheinen die Kunden aktuell nicht abzuschrecken. Diesen Eindruck vermitteln zumindest die SPIEGEL-Bestsellerlisten: Alle Neueinsteiger in die Top 20 liegen jenseits der 20-Euro-Marke – unter ihnen Navid Kermani (Foto: Peter Hassiepem), der höchste Neueinsteiger im Sachbuch. mehr...

WEKA-Tochter Comundi wächst

WEKA-Tochter Comundi wächst mehr...

Personelle Veränderung im Heel Verlag

Personelle Veränderung im Heel Verlag mehr...

mixtvision digital und ELTERN family starten E-Book-Edition

mixtvision digital und ELTERN family starten E-Book-Edition mehr...

Christiane Schneider leitet den Suhrkamp Theaterverlag

Christiane Schneider leitet den Suhrkamp Theaterverlag mehr...

Susanne Sorg neu bei der EK/servicegroup

Susanne Sorg neu bei der EK/servicegroup mehr...

Von Berlin bis Silicon Valley

Die neuen publishernews sind da. An diesem Donnerstag unter anderem im Themen-Fokus des Newsletters, der die Internetseiten der Medien, Blogs und Social-Media-Kanäle für Fachleute der Verlagsbranche auswertet: Twitter, Piraten und Bibliotheken.  mehr...

Lieblingsthema Literatur

Die „Zeit“ startet ein umfassendes Literaturprogramm. Im Mittelpunkt stehen eine vierteilige Serie im Feuilleton und ein Literaturmagazin, das der Wochenzeitung am 8. Oktober beiliegen wird. Nachdem der SPIEGEL angekündigt hat, mit seinem neu entwickelten „LiteraturSpiegel“ das „stärkste Kulturangebot aller deutschen Medien“ aufbauen zu wollen, rühmt sich nun wiederum die „Zeit“: „So viel Literatur gab es in der ‚Zeit‘ noch nie.“ mehr...

Warum Suchmaschinenoptimierung für Buchverlage so wichtig ist

Wenn Leser nach Büchern oder Autoren online suchen, landen sie fast immer zunächst bei den großen Shops. Dies sind schlechte Voraussetzungen, wenn Verlage ihren Autoren eine Online-Bühne bauen, sich selbst als Marke positionieren oder das Endkundengeschäft ausbauen wollen. In einem Webinar zeigen SEO-Experte Eric Kubitz und buchreport, mit welcher SEO-Strategie Buchverlage aus dem digitalen Schatten von Amazon & Co. heraustreten können. mehr...

Georg Rieppel ist am 1. September gestorben

Nach schwerer Krankheit ist Georg Rieppel, ehemaliger Vertriebs- und Marketingleiter des Verlags Klett-Cotta, im Alter von 65 Jahren gestorben. Rieppel war seit 2009 im Vertrieb des Verlags tätig. Er war Mitglied der Geschäftsleitung von Klett-Cotta und Gründer sowie Geschäftsführer der PBM GmbH (psychologiebuch.de).  mehr...

Für alles eine App

Mobile Anwendungen sind gefragt wie nie zuvor. Das zeigen aktuelle Zahlen, die der Digitalverband Bitkom veröffentlicht. Demnach werden 2015 in Deutschland voraussichtlich 1,3 Mrd Euro mit Apps umgesetzt. Das entspricht einer Steigerung von 41% im Vergleich zum Vorjahr. mehr...

„Kommunikationsbarrieren überwinden“

Arabisch, Dari, Paschto, Romani, Kurdisch, Kosovo-Albanisch – Diese und viele weitere Sprachen begegnen Flüchtlingshelfern im täglichen Kontakt mit Hilfesuchenden. Sowohl der Langenscheidt Verlag als auch der Reise Know-How-Verlag leisten jetzt aktive Flüchtlingshilfe und stellen ausgewählte Wörterbücher zur freien Verfügung. mehr...

Spot auf die Indies

Der Verein der Hotlist hat seine jährliche Liste der „10 besten Bücher aus unabhängigen Verlagen“ bekanntgegeben. Die Indies, deren Bücher auf die Hotlist gewählt wurden, haben jetzt die Chance auf einen der beiden Verlagspreise der Hotlist, die im Rahmen der Frankfurter Buchmesse verliehen werden. mehr...

Gedankenspiele zum Urheberrecht

Die Diskussion ist eröffnet: Nachdem EU-Kommission und Regierungen eine Überarbeitung des Urheberrechts angekündigt haben, kommen aus unterschiedlichen Richtungen Vorschläge. Einen davon legt jetzt eine Gruppe aus Berlin vor. Das „Berliner Gedankenexperiment zur Neuordnung des Urheberrechts“ will das Verhältnis zwischen Urhebern, Verwertern, Nutzern und Vermittlern grundlegend neu bestimmen. mehr...


Kompaktes Wissen jetzt auch digital

Jedes buchreport.magazin widmet sich ausführlich einem Thema oder mehreren Themen aus der Praxis von Verlagen und Buchhandlungen. Das Themenspektrum reicht von der Betriebsübernahme über Veranstaltungsmanagement bis hin zu digitalen Themen wie dem effizienten Umgang mit Social Media oder Blogs. Neu: Die einzelnen praxis-Analysen werden auch im digitalen Format angeboten. mehr...

Remissionen outgesourct

Das Großantiquariat BuchVertrieb Blank verantwortet künftig die Remittendenbearbeitung von Hugendubel. Die Remissionen aus allen Filialen werden bei Blank im bayrischen Vierkirchen bearbeitet. mehr...

Von Bibliotheken und Apps

Die neuen publishernews sind da. An diesem Dienstag unter anderem im Themen-Fokus des Newsletters, der die Internetseiten der Medien, Blogs und Social-Media-Kanäle für Fachleute der Verlagsbranche auswertet: Schockfotos, Facebook und Selfpublisher. mehr...

Gesellschaftskritik im Abendkleid

SPIEGEL ONLINE nimmt sich jede Woche den wichtigsten Neueinsteiger, Aufsteiger oder den höchstplatzierten Titel der SPIEGEL-Bestsellerliste vor. Diesmal: Amy Ewings Dystopie „Das Juwel – Die Gabe“. mehr...

KV&H bringt individualisierte Vorschauen

Welche Veränderungen mit den digitalen Vorschausystemen Einzug halten, wird am Beispiel der Kalenderverlagsgruppe KV&H deutlich: Individualisierte und laufend aktualisierte Informationen sollen die Novitäten-Kommunikation intensivieren. mehr...

Fernseher schlägt Buch um Längen

Das Medium Buch buhlt mit nach wie vor schwindendem Erfolg um die Gunst der Privatpersonen. Die aktuellen Zahlen der Stiftung für Zukunftsfragen, die alljährlich das Freizeitverhalten der Deutschen untersucht, weisen einen leichten Abwärtstrend aus. mehr...

Götter und Räuber

In der Verfilmung des russischen Sci-Fi-Romans „Es ist schwer, ein Gott zu sein“ (Foto: Bildstörung) sollen Wissenschaftler einen fremden Planeten beobachten, wo Menschen noch im Mittelalter leben. Außerdem laufen ab Donnerstag die Kinderbuchadaption „Vilja und die Räuber“ und das Orientabenteuer „Königin der Wüste“. mehr...

Keine unerwünschte Vermarktung

Tatjana Kerschbaumer wirft im „Tagesspiegel“ ein Schlaglicht auf Autoren, deren literarische Werke erst nach ihrem Tod veröffentlicht wurden und ihnen teilweise auch erst post mortem zu Ruhm verhalfen. Als Beispiele führt sie Wolfgang Herrndorf, Hans Fallada, Franz Kafka, Andreas Franz sowie – aus aktuellem Anlass – Stieg Larsson und Günter Grass an. mehr...

Wachstumstreiber Penguin Random House

Bertelsmann bilanziert sein erstes Geschäftshalbjahr äußerst positiv. Besonders das Buchgeschäft von Penguin Random House hat dazu beigetragen: Die Publikumsverlagsgruppe konnte ihren Umsatz im ersten Halbjahr um 16% erhöhen. Die deutsche Verlagsgruppe Random House eingerechnet macht Bertelsmann einen Umsatz von 1,7 Mrd Euro. Die Gründe für das gut laufende Verlagsgeschäft sind starke Bestseller und positive Währungseffekte. mehr...

Verlage unter Zugzwang

Auf pubiz.de fragt Hajo Hoffmann, was der Trend zur mobilen Mediennutzung für das Online-Marketing von Verlagen bedeutet. Der Befund: Viele Medienhäuser hinken den neuen Entwicklungen offensichtlich hinterher. mehr...


Lanzen für den Handel

Es gibt viel zu tun: Der Verein Buy Local hat für den kommenden Herbst eine ganze Reihe von Projekten in der Pipeline, die derzeit Kontur gewinnen. Die 2012 gegründete Initiative zur Stärkung des Standorthandels führt viele Kooperationsgespräche und bindet weitere Partner ein. Ein Blick auf die aktuelle Agenda. mehr...

Plötzlich 20 Gewerke beteiligt

Augmented Reality im Buch setzt interdisziplinäres Denken voraus. Erfahrung mit der komplexen Produktion hat der Carlsen Verlag gemacht. An der Entwicklung von „LeYo“ waren in Spitzenzeiten über 60 Personen beteiligt. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de